Brot und Brötchen, Hefeteig, Über Nacht Gare, Weizen
Kommentare 1

Brot: Buttermilchbrot

Das Buttermilchbrot hat eine schöne Kruste und eine saftige-elastische Krume. Es ist ein unkomplizierte Anfängerbrot mit nur 0,7 % Hefe bezogen auf die Gesamtmehlmenge und ohne Sauerteig. Seinen frischen mild-säuerlichen Geschmack erhält das Brot durch die Buttermilch. Durch die über-Nacht-Gare intensiviert sich der Geschmack. Das Buttermilchbrot schmeckt sehr gut zu süßen Aufstrichen und milden Wurst- und Käsesorten.

Buttermilchbrot   Buttermilchbrot   Buttermilchbrot

Buttermilchbrot

Teigausbeute TA 175

Zutaten:
1 Laib ca. 1000 g

490 g Buttermilch (zimmerwarm)
300 g Weizenmehl 550
350 g Weizenvollkornmehl
4,5 g Hefe
13 g Salz
11 g Zucker
5 g Butter

Zubereitung:
Alle Zutaten mischen und ca. 8 Minuten zu einem glatten Teig kneten. 2 Stunden Gare, dabei nach 30 und 60 Minuten falten. Den Teig rundwirken und mit Schluß nach oben in ein gut bemehlten Gärkörbchen legen. In einer Tüte eingeschlagen für 20 bis 24 Stunden im Kühlschrank bei 4°C lagern.

Backen:
Den Backofen mit Backstein (alternativ: Backblech) auf höchster Stufe (250°C) ausreichend lang Vorheizen vorheizen. Den Laib auf den Brotschieber stürzen, mehrfach einschneiden und in den Ofen einschießen. Mit Dampfschwaden backen, nach 10 Minuten die Ofentür weit öffnen, um den Schwaden abzulassen. Die Temperatur dabei auf 190°C reduzieren. Für eine knusprige Kruste während der letzten 5 Backminuten die Ofentür einen Spalt breit geöffnet lassen. Insgesamt ca. 50-55 Minuten backen. Das Brot herausholen und auf einem Gitterrost abkühlen lassen.

Zubereitungszeit am Backtag: ca. 1 Stunden
Zubereitungszeit insgesamt: ca. 22-26 Stunden

Quelle: Eigenkreation

Von Hand geknetet.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.