Alle Artikel in: Für den Teller

Warmer Spargelsalat mit Vinaigrette aus weißem Spargel

Warmer Spargelsalat mit Vinaigrette aus weißem Spargel

Zum Ende der Spargelsaison wird noch einmal weißer Spargel zu einem warmen Spargelsalat mit einer Vinaigrette aufgetischt. Das klassische Dressing aus Essig und Öl sowie etwas Schnittlauch und Petersilie bringt den Spargelgeschmack schön zur Geltung ohne selbst zu dominant zu sein. Mit Baguette oder Kartoffeln wird es zu einem eigenständige Mittag- /Abendessen oder passt gut Beilage zu Fisch und Fleisch. Perfekt als leichtes Essen zu den aktuellen sommerlichen Temperaturen von 30°C. Wenn man vom Spargelschälen absieht, ist es ruck-zuck fertig, so dass man schnell wieder raus auf den schattigen Balkon kann um es dort zu verzehren.

Krautfleckerl - Nudelfleckerl mit Kraut aus selbstgemachten Nudeln mit gebratenem Spitzkohl / Weißkraut

Krautfleckerl – Nudelfleckerl mit Spitzkraut oder Weißkohl

Selbstgemachte Pasta liebe ich, doch gibt es sie trotzdem relativ selten. Eigentlich unerklärlich, da ich für Brote und Brötchen oft stundenlang in der Küche stehe. Leider lege ich bei Nudeln einen höheren Anspruch an die Optik als an Brote. Um dann doch regelmäßig in den Genuss von selbstgemachter Pasta zu kommen, versuche ich ein Rezept mit besonders rustikaler Optik herauszusuchen. Wo ein kleines gewolltes Chaos auf den Teller kommt, bei der keine Nudel der anderen gleicht. Mal größer, mal kleiner, mal dreieckig und mal extra schief geschnitten – eben Nudelfleckerln… Denn seien wir ehrlich, der Geschmack wird deshalb nicht schlechter, auch wenn der Satz „das Auge isst mit“ natürlich auch einen wahren Kern hat.

Brötchen: Hamburger Brötchen mit Sauerteig - Burger Buns mit Lievito Madre

Cheeseburger mit Sauerteig Hamburger Brötchen – Burger Buns mit Lievito Madre

Vor über neun Monaten hatte ich schon einmal ein Rezept für Hamburgerbrötchen mit normaler Frischhefe veröffentlicht, jetzt ist es Zeit für Cheeseburger mit Sauerteig Hamburger Brötchen – Burger Buns mit Lievito Madre. Denn auch wenn ich das erste Rezept immer noch liebe, so braucht es auch bei Burgerbrötchen einfach eine gewisse Vielfalt. 😉 Ein Rezept, dass mit keiner zusätzlich zugesetzten Hefe auskommt, ist für die #wirrettenwaszuretten-Aktion einfach gesetzt. Herausgekommen sind natürlich wieder fantastische Hamburger Brötchen!

Ofenspargel - Spargel im Backofen gegart

Herrlich unkomplizierter Ofenspargel – Spargel im Backofen gegart

Spargel im Ofen gegart steht schon lange auf meiner Nachkochliste. Denn dass ich Ofenspargel lieben würde, war mir völlig klar, schließlich liebe ich den Geschmack von Ofengemüse aller Art. Aber wie es manchmal so ist, brauchte es dennoch einen externen Anstoß das geplante umzusetzten. Letzter Initialausschlag war eine Kollegin meines Mannes die ihm so davon vorschwärmte, dass er ihr beim nächsten Treffen von seinem Eindruck erzählen wollte.

Versunkener Rhabarberkuchen - Rührkuchen

Versunkener Rhabarberkuchen – Rührkuchen

Der versunkene Rhabarberkuchen ist ein leckerer süßer Frühlingsgruß. Süß und sauer zugleich, eben so wie man Rhabarber liebt. Durch den hohen Eieranteil ist er schön saftig und geht ganz von alleine auf. Wer sich nicht traut auf Backpulver zu verzichten, der gibt einfach die optional angegebene Backpulvermenge hinzu. Der Kuchen ist perfekt um schnell und unaufwendig an einem Mittag vorbereitet und nur 1 1/2 Stunden später auf die Kaffeetafel gestellt zu werden.

Zicklein aus dem Ofen - zartes Kitzfleisch / Gitzi

Zicklein aus dem Ofen – zartes Kitzfleisch

Schon lange wollte ich Zickleinfleisch einmal ausprobieren und zu Ostern wurde es erstmalig als Zicklein aus dem Ofen umgesetzt. Da ich nicht vorbestellt hatte, waren beliebte Stücke wie Keule oder Rücken reserviert bzw. verkauft. Für zwei Personen wollte ich gut schmorbare Stücke mit ähnlicher Garzeit haben. So erstand ich einen Vorderlauf und ein Stück Hals, beides mit Knochen. Einfach und unaufwendig sollte es zubereitet werden, so dass es im Backofen gegart werden sollte. Für das Rezept habe ich im Netz verschiedene interessante Möglichkeiten gefunden sowie die Empfehlung des verkaufenden Ziegenhofs herangezogen. Daraus habe ich dann mit dem, was ich gerade da hatte mein eigenes kreiert: mit Wurzelgemüsen, viel ganzen Knoblauch, Kräutern, Wein, Brühe und Olivenöl. Bei der Garzeit musste ich ausprobieren, denn sie schwankt stark entsprechend der unterschiedlich angegebenen Temperaturen und den in den Rezepten verwendeten Stücken. Empfehlungen für Vorderlauf und Hals gibt es nicht sondern nur für die großen Stücke wie Keulen. Für meinen kleinen Vorderlauf und Hals habe ich mich für eine mittlere Temperatur bei 160 °C und dazu eine Garzeit von 1,5 …

Pikante Kekse mit Walnuss, Parmesankäse, Tomaten und Ras el Hanout

Pikante Kekse mit Walnuss, Parmesankäse, Tomaten und Ras el Hanout

Gleich das erste Mal als ich das Rezept dieser pikanten Kekse mit Walnuss, Parmesankäse, Tomaten und Ras el Hanout gelesen habe, wurde der Link gespeichert. Eigentlich sollte es sogleich ausprobiert werden, da mir die Zutaten unheimlich gut gefielen und ich herzhafte Knabbereien liebe. Besonders gut gefiel mir daran, dass man so auch auf die „seltsamen“ Zutaten verzichten kann, die die Lebensmittelindustrie uns gerne ins Essen insbesondere bei Snacks mischt. Nachdem ich sie gebacken habe, kann ich nur sagen: Großartig! Köstlich! Mehr davon!

Ras el Hanout: die arabische Gewürzmischung einfach selber machen

Ras el Hanout: einfach selber machen

Ras el Hanout – die nordafrikanische Gewürzmischung – kann man einfach selbst herstellen. Von Vorteil ist es, wenn der eigene Gewürzvorrat bereits einen ordentlichen Grundstock hat, damit nicht jede Zutat extra neu gekauft werden muss. Aber wer bereits öfter indisch / asiatisch / orientalisch gekocht hat, sollte bereits die wichtigsten Zutaten im Haus haben. Für ein vollaromatisches Ergebnis wären frische qualitativ hochwertige ganze Gewürze perfekt. Diese werden abgemessen und in einer Pfanne ohne Fett geröstet bis sie zu duften beginnen und dann anschließend im Mörser oder in eienr Gewürzmühle fein vermahlen. – Zugegebenermaßen habe ich die nicht so perfekte Methode für meine Mischung verwendet: bereits gemahlende Gewürze unterschiedlichen Vorratsalters. Eben das was ich da hatte. 😉 Je nach Intensität des Gewürzes und ob man dieses mehr oder weniger mag, stellt man sich seine eigene Rezeptur zusammen. Ganz genau so, wie als wenn man sein eigener Gewürzhänler ist, denn jede Ras el Hanout-Mischung ist anders. Meine Grundversion habe ich bei Chili und Chiabatta gefunden und entsprechend meiner Vorliebe um Koriander, Kreuzkümmel, Paprika und Chili ergänzt und …