Alle Artikel in: Pasta

Schwäbische Maultaschen in Fleischbrühe nach Oma Lotte

Die schwäbischen Maultaschen nach Oma Lotte sind eine Liebspeise meines Mannes. Das Original ist von seiner Oma Lieselotte, genannt Lotte. Sie kam ursprünglich aus dem Schwäbischen und hat das Rezept nach Osthessen mitgenommen. Die Menge, die sie für ihre Kinder und deren Enkelkinder regelmäßig herstellte, verdient in meinen Augen absoluten Respekt. Um die Maultaschen in dieser Menge pünktlich zum Mittagessen auf den Tisch zu bringen, musste sie den ganzen morgen und vormittag in der Küche gewerkelt haben. Denn mit selbstgemachtem Nudelteig und der Brätfüllung ist man schon eine Weile beschäftigt… Schließlich sollten sie gleich mehrfach die Teller füllen. Zuerst gab es die schwäbischen Maultaschen mit Fleischbrühe als Vorspeise. Dann wurden weitere frische Maultschen mit Kartoffel- und Endiviensalat zum Mittagessen aufgetischt. Und am nächsten Tag sollten dann auch noch so viele übrig sein, dass es ein ordentliches Resteessen geben konnte. Als schwäbische Maultaschen gebraten mit grünem Salat.

Pasta: cremige Spaghetti Carbonara wie in Italien

Kaum ein italienisches Gericht ist emotionaler belastet als der Streit um das ‚richtige‘ Rezept von Spaghetti Carbonara. Besonders an der Frage ‚mit oder ohne Sahne‘ erhitzen sich die Gemüter. Oder daran, dass viele keine rohen Eier verwenden möchten. Auch wenn der Ursprung nicht gesichert ist, so soll es sich bei Spaghetti Carbonara um ein einfaches Essen der Köhler handeln. Und so ist die Zutatenliste sehr übersichtlich. Spaghetti, Speck, Zwiebeln, Eier, Käse, Salz und Pfeffer.

Pasta mit Zucchini & Rahm – schnelle Zucchini-Nudeln

Dieses Rezepte begleitet mich seit der Studentenzeit: schnelle Zucchini-Nudeln bzw. Pasta mit Zucchini und Sahne-Sauce. Damals als Kochanfänger war es der Garant, in kurzer Zeit leckere Pasta mit Gemüse auf den Tisch zu bekommen. Auch sehr gut geeignet, um mal Gäste bewirten zu können und sich nicht zu sehr zu stressen, ob das Ausgesuchte auch funktioniert. Wer es mehrmals gekocht hat fängt an, es der jeweiligen Vorratslage im Kühlschrank anzupassen. Mal mehr mal weniger Rahm oder Frischkäse, mal mit Milch oder – ich trau mich fast nicht es zu verraten – Schmelzkäse. Eben Dinge, die in einem Studentenhaushalt selten ausgehen weil sie lange haltbar sind. 😉

Bandnudeln mit Spargel und Kirschtomaten

Jetzt zur Spargelzeit könnte es die Bandnudeln mit Spargel und Kirschtomaten jeden zweiten Tag geben. Es ist ein typisches pi-mal-Daumen-Gericht und wird bei Zutaten wie Zubereitung immer etwas variiert. Mal wird der Spargel eher gebraten, mal eher gedünstet, mal kommt noch etwas Weißwein hinzu. Mal werden die Tomaten etwas länger mitgedünstet, damit sie aufspringen und einen leichten Sud ergeben, dann wieder sollen sie optisch etwas schöner nur kurz mitgebraten werden. Ganz nach Lust und Laune.

Spaghetti aglio olio e peperoncino – scharfe Öl-Knoblauch-Spaghetti

Die einfachsten Dinge sind manchmal die Besten – so wie Spaghetti aglio olio e peperoncino, also scharfe Öl-Knoblauch-Spaghetti. Das Rezept unten ist kein Rezept, an das man sich halten muss. Denn wie viel Knoblauch man bevorzugt und wie scharf man es mag ist schließlich Geschmackssache. Auch hängt es manchmal davon ab, wie vielen und welchen Personen / Kunden man am nächsten Tag begegnet. 😉 Was ich allerdings sehr wichtig empfinde, ist der Garzustand des Knoblauchs. Ich möchte ihn gerne völlig gar und weich mit einer leichten ‚Karamelisation‘ bzw. mit minimaler Knusprigkeit. Das gelingt gut, wenn der Knoblauch wirklich gleichmäßig dick geschnitten ist und man punktgenau die Hitze herunterschaltet und die Spaghetti unterrührt. Doreen von kochen-und-backen-im-wohnmobil.de sucht Rezepte, die beim Camping mit dem Zelt, Wohnwagen oder dem Wohnmobil machbar sind. Dafür lädt sie zum Event Camping bei Zorra ein. Genau dafür ist das Rezept für Spaghetti aglio olio e peperoncino einfach perfekt. Denn es gelingt sowohl mit einfachen einflammigen, wie auch mit mehrflammigen Gaskochern. Komfortabler ist natürlich zweiflammig, da man da einige Schritte parallel kochen kann. …

Spaghetti mit ofengerösteten Tomaten

Schneller geht es nicht – die Spaghetti mit ofengerösteten Tomaten stehen in 15 Minuten auf dem Tisch. Vorausgesetzt natürlich man hat vorgesorgt und im Vorrat ofengeröstete Tomaten. Nur noch Nudeln kochen, Tomaten erhitzen, beides zusammen mit grob zerrupftem Basilikum und frisch geriebenem Parmesan servieren. Voila! Ein leckeres Alltagsgericht, bei dem die Ausrede „keine Zeit zum Kochen“ einfach nicht gilt! 🙂

Ravioli mit Spinat-Ricotta-Füllung und Salbei-Butter

Es gibt Tage, da fragt man sich: Wieso gab es die selbstgemachten Ravioli mit Spinat-Ricotta-Füllung und Salbei-Butter schon sooooo lange nicht mehr? Eine gefühlte Ewigkeit – tatsächlich auch über 5 Jahre schon – wurde kein Nudelteig und somit auch keine Teigtaschen selbst hergestellt. Dabei ist es gar nicht schwer, nur ein klein wenig aufwendig! Aber die Arbeit lohnt sich.

Pasta mit Kohlrabigrün

Pasta mit Kohlrabigrün? Ja genau. Kohlrabigrün wird oft einfach im Laden gelassen und dort dann weggeworfen. Dabei lässt sich daraus ein schmackhaftes Nudelgericht kochen. Es ist ähnlich verwendbar wie Spinat und erinnert an Wirsing, wobei er nicht so kohlig ist. Wichtig ist die groben Stängel herauszuschneiden und sehr sparsam mit dem Knoblauch zu sein.