Alle Artikel in: Quiche & Tarte

Schafskäse-Oliven-Basilikum-Quiche

Ein heiß geliebter Klassiker bei Brotwein ist die Schafskäse-Oliven-Basilikum-Quiche. Perfekt für Gäste, besonders wenn viele Frauen und Vegetarier dabei sind. Schafskäse mag eigentlich jeder. Die Quiche schmeckt herrlich frisch und wird mit schwarzen Oliven und Basilikum schön würzig. Auch wenn man im ersten Moment an ein Sommeressen denkt, diese Quiche schmeckt zu jeder Jahreszeit.

Zwetschgen-Tarte mit Haselnuss-Mürbeteig

Im September ist ein Zwetschgen-Kuchen Pflicht, es ist lediglich die Frage was für einer. Dieses Mal sollte es kein üblicher Zwetschgen-Datschi mit Hefeboden und Streuseln werden, sondern ähnlich der Aprikosen-Tarte eine Zwetschgen-Tarte mit Haselnuss-Mürbeteig. Haselnüsse passen richtig gut zu Zwetschgen. Darum war klar, dass der Mürbeteig dieses Mal mit gemahlenen Haselnüssen anstelle der Mandeln verbesssert werden sollte. Und wieder bin ich überrascht, wie schnell und einfach dieser Kuchen gemacht ist. Dadurch, dass die Butter und somit der Mürbeteig nicht steinhart ist, wird der Teig ruck-zuck mit den Fingern in der Form zurechtgedrückt. Für die Mürbe kurz (30 Minuten) im Kühlschrank kalt gestellt. In der Zeit lassen sich die Zwetschgen problemlos vorbereiten. Dann schnell belegen, mit Zimt bepudern und ab in den Ofen. Die Zwetschgen-Tarte mit Haselnuss-Mürbeteig ist mein Beitrag zur Reihe Calendar of Ingredients im Monat September. Nadine von Sweet Pie ist Gastgeberin mit den drei Zutaten Zwetschgen – Haselnuss – Sahne. Die Sahne ist bei mir lediglich Beigabe, aber passt unheimlich gut. 😉

Aprikosen-Tarte

Jetzt ist allerhöchste Zeit für die Aprikosen-Tarte! Lange gibt es Aprikosen nicht mehr und die Tarte kann erst wieder im nächsten Jahr genossen werden. Es gibt ja unheimlich viele Varianten, aber diese hier besticht durch ihre Einfachheit. Der Belag – Aprikosen, und sonst nichts. Der Boden, ein klassischer süßer Mürbeteig mit 3 : 2 : 1 von Mehl, Butter und Zucker. Aufgepeppt, in dem ein Teil des Mehles durch gemahlene Mandeln ausgetauscht wird. Ganz flott ist der Kuchen gezaubert, da hier durch zimmerwarme Butter ein komfortabler Mürbeteig entsteht, der mit den Fingern schnell in die Form zurecht gedrückt werden kann. In der Zeit, wo der Mürbeteig dann im Kühlschrank abkühlt, werden die Aprikosen entsteint und geviertelt. Einfacher und schneller geht es fast nicht. 😉 Aufpassen sollte man lediglich in der Mitte des Kuchens, dass dort nicht zu viele Früchte sind, denn sonst besteht die Gefahr, dass dort zu viel Saft aus den Früchten austritt und den Boden etwas aufweicht. Aber auch das wäre kein Drama. Der Kuchen schmeckt einfach zu gut. Die Aprikosen-Tarte ist mein …

Zwiebelkuchen mit Rahm und Hefeboden vom Blech

Ein Zwiebelkuchen ist zu jeder Jahreszeit ein einfaches und doch sehr leckeres Essen – so wie dieser Zwiebelkuchen mit Sauerahm und einem Hefeboden vom Blech. Besonders in Weinregionen ist Zwiebelkuchen ein beliebter Begleiter zu einem Glas Wein. Auf Weinfesten wie zu Hause wird er ab mittags mit einem kleinen Salat oder als Abendimbiss zu einem Schoppen gereicht. Dabei ist es unerheblich, ob Rot- oder Weißwein, trocken oder halbtrocken, oder Federweißer, Schoppenwein oder Spätlese. Hauptsache ist, sich in Ruhe hinzusetzen und zu genießen. Die Variationen von Zwiebelkuchen sind regional etwas verschieden. Als Boden eigenen sich sowohl Hefeteige, Mürbeteige wie auch Quark-Öl-Teige, der Belag kann mit und ohne Speck sein und mal mit oder ohne (saure) Sahne-Ei-Mischung. Ob und wie viel Kümmel auf den Zwiebelkuchen kommen ist regional ebenfalls sehr verschieden. Den meisten Kümmel verwenden die Franken. 😉 Es lohnt sich gleich ein ganzes Blech zuzubereiten. Am besten schmeckt Zwiebelkuchen warm, aber zimmerwarme Reste sind immer schneller weg, als man denkt. 🙂 Weitere Zwiebelkuchenähnliche Rezepte auf dem Blog: Schafskäse-Oliven-Basilikum-Quiche Lachsquiche mit geräuchertem Lachs und Erbsen Tomaten-Ziegenkäse-Quiche Zucchiniquiche …

Lachsquiche mit geräuchertem Lachs und Erbsen

Dass Quiches bei Brotwein geliebt werden, dürfte einigen Lesern bereits aufgefallen sein – und die Lachsquiche mit geräuchertem Lachs und Erbsen gehört eindeutig zu den Favoriten. In letzter Zeit wurde sie meist für Gäste gebacken, denn sie ist einfach etwas Besonderes. Genau richtig um als Fischgericht an einem Freitag (hier Karfreitag) zusammen mit einem Salat und einen schönen Glas trockenen Weißwein auf den Tisch zu kommen. Wie immer ist sie optisch wie geschmacklich ein Gedicht! Weitere Quiches auf dem Blog: Schafskäse-Oliven-Basilikum-Quiche Tomaten-Ziegenkäse-Quiche Zucchiniquiche mit Schafskäse und Schinken Lachsquiche mit frischem Lachs Krautquiche – Weißkohlquiche – Krautkuchen Lauchquiche klassisch Zwiebelkuchen mit Rahm und Hefeboden vom Blech

Tarte: Tomaten Tarte – Tarte aux Tomates

Jetzt ist die Zeit für die Tomaten Tarte – Tarte aux Tomates. Sie schmeckt perfekt nur im Sommer/Spätsommer, denn nur dann sind wirklich absolut sonnenreife Tomaten verfügbar! Oft kann man auch mit „normaler“ Ware ein gutes Ergebnis erzielen – aber wenn nur so wenig Zutaten verarbeitet werden wie hier, dann darf man beim Star des Essens – der Tomate – keine Kompromisse eingehen. Hier zeigt schnell, wer lediglich optisch nett aussieht oder tatsächlich aromatisch und süß ist. Angegeben ist das Rezept für eine kleine Tarteform Ø 20 cm. Sie reicht zusammen mit einem Salat für 2 Personen. Oder auch als Vorspeise für vier Personen. In Klammern gesetzt ist die Menge für eine Tarteform Ø 28 cm – falls man einfach mehr auf einmal machen möchte. 😉

Lachsquiche mit frischem Lachs

Ein wunderbar gästetaugliches Essen ist die Lachsquiche mit frischem Lachs. Sie schmeckt fantastisch und jeder Gast liebt sie. Zusammen mit Salat und einem trockenen Weißwein / Rosé kommt ein Stück Bistroküche Frankreichs auf den Tisch. Für Gastgeber und Gäste sind Quiches angenehm, denn sie lassen sich bis einschließlich blindbacken gut vorbereiten. Sobald die Gäste da sind kommt die Lachsquiche in den vorgeheizten Ofen. So kann man als entspannter Gastgeber mit den Gästen bei einem Aperitif anstoßen! Weitere Quiches auf dem Blog: Schafskäse-Oliven-Basilikum-Quiche Lachsquiche mit geräuchertem Lachs und Erbsen Tomaten-Ziegenkäse-Quiche Zucchiniquiche mit Schafskäse und Schinken Krautquiche – Weißkohlquiche – Krautkuchen Lauchquiche klassisch Zwiebelkuchen mit Rahm und Hefeboden vom Blech

Krautquiche – Weißkohlquiche – Krautkuchen

Krautquiche – Weißkohlquiche – Krautkuchen: viele Namen für das gleiche Gericht. Der Frühling ist noch nicht ganz in die Küche eingezogen – ein Weißkohlkopf fand sich noch im Vorrat und wurde zur Weißkohlquiche bzw. Krautquiche. Es ist eine Abwechslung von den Standardquiches, aber auch mal eine Abwechslung wie man Weißkohl auf den Tisch bringen kann.