Alle Artikel in: Salat

Tomaten-Nektarinen-Salat mit Ziegenkäse

Der Tomaten-Nektarinen-Salat mit Ziegenkäse ist eine sensationelle Neuentdeckung dieses Sommers. Tomaten mit Nektarinen zu kombinieren klang spannend, aber es dauerte dann doch bis ich das Rezept ausprobierte. Es schmeckte so gut, dass es dann gleich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen auf den Tisch kam. 🙂 Das will was heißen! Es ist das perfekte Essen im Sommer: erfrischend, leicht und in 10 Minuten fertig. Gefunden habe ich diesen Salat schon vor Jahren bei Zorra, die den Salat mit Feta machte und die Idee wiederum von Stevan Paul von der Effilée übernahm und abwandelte (Ursprünglich mit Hüttenkäse und Weinessig).

Sommerküche: Gurken-Zucchini-Salat

Der Gurken-Zucchini-Salat bringt die Sommerküche der Provence auf den Teller. Dieser Salat ist von den Zutaten einfach. Geschmack und Optik sind dafür unglaublich fein und ansprechend. Der Salat ist gut geeignet für ein kleines Menü. Auch für einige eingeladene Gäste, da er schnell zubereitet ist. Gurke und Zucchini werden für diesen Salat wie „Bandnudeln“ gehobelt. Die Frische und Säure bringen Zitronensaft und Koriandergrün. Eine gewisse Salzigkeit liefert der gehobelte Parmesankäse. Die gerösteten Pinienkerne bringen Biss und Nussigkeit. Sommerküche wie ich sie liebe!

Salat mit überbackenem Kräuter-Ziegenkäse

Ein Salat mit überbackenem Kräuter-Ziegenkäse – so einfach, so gut. Mit nur wenigen Zutaten lässt sich ein tolles Essen zaubern, das zu jeder Jahreszeit gut schmeckt. Salat, Brot, Ziegenkäse, Essig, Öl und einige Kräuter, mehr braucht es nicht. Aber gerade dann, wenn nur wenige Zutaten verwendet werden, dann sollten diese wenige Produkte umso besser sein. Man schmeckt es!

Brokkolisalat mit Tomaten

Der Sommer ist ausgebrochen und schon kommen die leichten Gerichte auf den Teller – so wie dieser Brokkolisalat mit Tomaten. Durch Tomate und dem Knoblauch-Olivenöl-Zitronen-Dressing kommt fast ein Hauch Mittelmeerfeeling auf. Man kann ihn lauwarm oder kalt essen und passt gut zu Frühkartoffeln oder Weißbrot. Er ist schnell gemacht, so dass man mehr Zeit hat den Sommer auf dem Balkon zu genießen. 🙂

Salat mit Kräutermousse im Gurkenring

Dieser Salat mit Kräutermousse im Gurkenring ist ein schönes leichtes Frühlings- und Sommergericht. Die Mousse aus Quark, saurer Sahne und Kräutern wird in einem Ring aus Gurkenscheiben serviert. Auch wenn es ein klein wenig Aufwand ist, es sieht einfach toll aus. Schmecken tut es sowieso. Für wenige Gäste lässt sich so ein doch einfaches Gericht toll in Szene setzen.

Fruchtiger Rotkohlsalat mit Orange und Apfel

Ein fruchtiger Rotkohlsalat ist eine willkommene frische Abwechslung auf dem Teller im Winter bzw. beginnenden Frühling. Die Orange bringt als Orangenfilet und Saft zusammen mit dem Apfel eine schöne fruchtige Komponente in den Salat, Walnusskerne eine nussige Note. Leicht pikant wird der Rotkohlsalat durch Salz und – wer mag – durch Cayennepfeffer. Jetzt im März freut man sich auf frisches Gemüse. Leider ist es noch nicht soweit, stattdessen gibt es weiterhin Lagergemüse des Kartoffelkombinats. Der klassische Rotkohl wurde bereits mehrmals gekocht, man mag ihn nicht mehr sehen. Draußen scheint die Frühlingssonne, man mag etwas frisches essen. Als Rotkohlsalat kam er noch nicht so häufig auf den Tisch, daher ist diese Rezept eine gelungene Alternative zur sonstigen Rotkohlverarbeitung.

Posteleinsalat mit pikanter Sauce

Postelein bzw. Portulak ist im Winter eine leckere Alternative zum Feldsalat. Er hat im Gegensatz zu Feldsalat eine fein säuerliche Note und ist sehr zart. Beim hier vorgestellten Rezept wird der Postelein als Salat mit einer pikanten Sauce aus Sardellen, Kapern und Walnüssen gemischt. Er wurde zusammen mit einem Kartoffel-Sellerie-Stampf serviert. Die Sauce ist dabei sowohl für den Salat, wie auch für den Stampf gedacht. Dieser Posteleinsalat mit Stampf ist ein leckeres, leichtes Winteressen, das zudem noch schnell auf den Tisch kommt.