Alle Artikel in: Gedanken

Brotwein im Montagsinterview bei Tanja Praske

Du wolltest schon immer mal wissen, wie es ist eine Foodbloggerin zu sein? Schnell mal kochen, fotografieren und das Rezept runterschreiben? Wie kam es zum Bloggen überhaupt und zum Namen? Was bedeutet mir Esskultur? Am Ostermontag habe ich im #Montagsinterview auf dem Blog Tanja Praske – Kultur Museum Talk elf Fragen über Essen, Bloggen und Vernetzen beantwortet. Zum vollständigen Interview: Brotwein – eine leidenschaftliche Foodbloggerin: Brot und Wein | #Interview.

#Lustwandeln im Schloss Schleißheim – Äpfel und blauer Kurfürst

#Lustwandeln auf den Spuren des blauen Kurfürsten im Schloss Schleißheim beim Tweetwalk. Über drei Stunden lang wurden ausgewählte Bloger, Twitterer & Instagrammer durch Schloss und Gärten von Schleißheim geführt. Alle hatten ein Ziel. Schleißheim bekannt zu machen und die Schönheit des Barock in Echtzeit im Netz zu verbreiten. Im Idealfall würden andere Twitterer animieret werden es gleichzutun und spontan ebenfalls auf barocken Pfaden mitwandeln.

Genussbloggertreffen in Würzburg Juni 2016

Das Bloggertreffen in Würzburg war mal wieder absolut genial. Jede einzelne Minute in Würzburg hat sich gelohnt. Denn was gibt es schöneres als sich mit lieben Bloggerkollegen auszutauschen und zu genießen?! Der Nachmittag / Abend stand ganz im Zeichen von gut essen und trinken. Eingeplant war in jedem Fall auch ein Brückenschoppen auf der Alten Mainbrücke. Anfangs sah das Wetter noch instabil aus, der Himmel über Festung und Alte Mainbrücke grau in grau. Auf ein schönes Glas Wein zur Einstimmung auf den Abend wollte ich jedoch nicht verzichten, dafür hatte ich mich den Tag über schon zu sehr darauf gefreut. Ausgesucht habe ich mir dann einen 2015er Silvaner Kabinett von der Würzburger Abtsleite. Eine gute Wahl, war der Wein doch ein wunderbar typischer Silvaner mit feiner Frucht, angenehmen Säurespiel und leichter Mineralität. Zum Verweilen und Genießen habe ich mir eine Steinbank auf der Brücke gesucht. Bei der Patrona Franconia war noch ein Plätzchen frei mit dem besten Blick auf Festung und Steinburg. Erfreulicherweise wurde der Himmel mit jeder Minute aus Richtung Westen mehr blaugräulich, bis …

Brückenschoppen auf der Alten Mainbrücke in Würzburg

Bei einem Brückenschoppen auf der Alten Mainbrücke in Würzburg küsst Wein Kulturerbe. Denn dort genießt man Wein direkt auf einem kulturell bedeutsamen Bauwerk und hat einen denkbar perfekten Blick auf weitere Würzburger Sehenswürdigkeiten. Dem Würzburger Wein kann man von diesem Standpunkt auch noch beim Wachsen zuschauen. Mit ‚Wein küsst Kulturerbe‘ hat Jasmin Koch vom Blog WeinReich für die Weinrallye #98 ein schönes Thema ausgesucht. Und mit dem Brückenschoppen-Beitrag kann ich diese Besonderheit meiner Studienstadt gebührend Raum geben. Weingenuss – Der Brückenschoppen Seit vielen Jahren ist der Brückenschoppen ein Wein-Angebot, bei dem die Gastronomiebetriebe Alte Mainmühle (Initiator), Mainwein und die Vollkornbäckerei Köhler Wein ausschenken, der auf der Alten Mainbrücke getrunken werden kann. Der Frankenwein wird in Schoppengläsern (0,25 l) ausgeschenkt und ist bei Einheimischen wie Touristen sehr beliebt. Bei gutem Wetter ist der Andrang allerdings derart groß, dass Fußgänger mit Kinderwagen und Radfahrer nur noch schwer durchkommen. Da die Alte Mainbrücke ein offizieller Fahrradweg und wichtiger Fußgehweg ist, geraten Gegner und Befürworter des Brückenschoppens immer mal wieder aneinander. Aber mit etwas Rücksicht können weiterhin Verkehrsweg und …

Cru Bourgeois 2016 München

Im Februar 2016 stellten 38 Weingüter ihre Weine bei der Crus Bourgeois du Médoc in München vor. Aus den Appelationen Haut-Médoc, Médoc, Margaux, Moulis, Saint-Estèphe und Listrac-Médoc konnten im Lenbachpalais die Jahrgänge 2012 und 2013 der Aussteller verkostet werden. Die erwartete grobe Stilrichtung der Weine war klar: volumige Rotweine mit dunkler Farbe, tanninreich, mit deutlichem Holzaroma und mal mehr, mal weniger fruchtbetont. Was dann im Glas vorgestellt und probiert werden konnte, entsprach voll der Erwartung. Auch wenn die Richtung erwartungsgemäß eingehalten wurde, so trug die Umsetzung dann doch eindeutig die Handschrift des jeweiligen Weiguts und dessen Kellermeisters. Es war interessant zu schmecken, wie jedes Chateau seine Philosophie in einen Crus Bourgois zum Ausdruck bringt. Es beginnt schon im Weinberg, mit der doch sehr unterschiedlichen Rebbepflanzung. Hat das eine Weingut 70 % Cabernet Sauvigon und 30 % Merlot angepflanzt, so hat ein anderes dieses Verhältnis genau umgekehrt zugunsten des Merlots. Einige ergänzen ihr Cuvée noch mit den Rebsorten Malbec, Petit Verdot und/ oder Cabernet Frank. Bei den Weinen von 2012 und 2013 mit hohem Anteil von …

Falstaff Champagner Gala 2015 in Stuttgart

Die Falstaff Champagner Gala 2015 in Stuttgart ist zwar schon ein paar Tage her, aber ich möchte trotzdem die Eindrücke der Veranstaltung noch auf dem Blog festhalten. Am 19. Oktober 2015 organisierte Falstaff, ein Magazin für kulinarischen Lifestyle, die Gala in der Staatsgalerie Stuttgart. Gut 30 Champagnerhäuser waren gekommen und hatten mindestens 2 bis 3 verschiedene Champagner zum Verkosten dabei. Große Marken wie Taittinger, Pommery und Pieper-Heidsieck waren vertreten, aber auch viele mittelgroße und kleinere bisher weniger bekannte wie Palmer, Devaux und Stroebel. Nach Stuttgart bin ich mit der Erwartung gefahren möglichst viele Champagner zu verkosten und die Vielfältigkeit der Geschmacksrichtungen erfahren zu können. Auch sollte die Philosophie des jeweiligen Erzeugers in Gesprächen ergründet werden. Vor Ort konnte man sich zu einem Kurzseminar inklusive Verkostung anmelden, was ich auch wahr nahm. Zum Einstieg in die Gala wurde bei einem Aussteller verkostet und so bereits ein erster Eindruck in die zu erwartenden kommenden Stunden gewonnen. Durch das Kurzseminar führte die bekannte Sommelière und Champagner Botschafterin 2012 Gerhild Burkard. Sie lieferte eine gute Einführung ins Thema, um …