Alle Artikel in: Weißwein

Wein: Chablis 2013 Reserve du Montaigu J. Moreau & Fils

Der Chablis 2013 Reserve du Montaigu des Weinguts J. Moreau Fils ist ein sehr guter und typischer Vertreter seines Anbaugebietes. Der Wein ist als Chardonnay aus einem kühlen Anbaugebiet entsprechend frisch und spritzig. Das Terroir, das der Franzose hervorheben will, ist gut ausgearbeitet indem Mineralität und Feuersteinaromen einer feinen Frucht und deutlichen Säure gegenüberstehen.

Wein: Silvaner 2013 Kabinett Weingut Michael Melber

Der Silvaner 2013 Kabinett trocken des Weinguts Michael Melber ist ein leichter fruchtig-spritziger Wein mit feiner reifen Frucht und harmonischen Säure. Er ist ein angenehmer Begleiter für die leichte Küche, insbesondere zu Spargel. Der Silvaner ist mit einem Anteil von 30 % der fränkischen Rebfläche die fränkische Traditionsrebsorte. Die Lage Rödelseer Küchenmeister hat eine südwestliche Lage und profitiert von meist gleichmäßigen Niederschlägen und aufsteigenden Winden aus dem Maintal. Die Trauben können so lange ausreifen. Der hier vorgestellte Silvaner Kabinett 2013 stammt aus den Trauben Alter Reben von 1967, also über 45 Jahre alten Rebstöcken.

Wein: Pinot Gris Réserve 2010 Cave Kientzheim-Kaysersberg

Der Pinot Gris Réserve 2010 des Cave Kientzheim-Kaysersberg ist ein typischer Vertreter eines Grauburgunder aus dem Elsass. Er ist vollmundig und von vielfältigen Aromen geprägt. Markant sind die Aprikosennoten und ein leichtes, aber doch gut erkennbares rauchiges Aroma. Der Wein stammt vom Cave Kientzheim-Kaysersberg, einer Winzergenossenschaft. Sie ist ein gutes Beispiel für eine Genossenschaft, die qualitativ sehr hochwertige Weine produziert. Die insgesamt 120 angeschlossenen Winzer bewirtschaften rund 160 ha Weinberge. Darunter sind Top-Lagen wie z.B. die Grand Cru-Lagen Schlossberg, Furstentum, Mambourg und Kaeferkopf. Der hier vorgestellte Wein ist ein kullinarisches Souveniers von der letzten Elsassreise. Anlässlich ihres 4. Bloggeburtstags ruft Bushcook dazu auf Souvenier in der Küche vorzustellen und mit einem Beispielrezept zu verwenden. Mit dem Wein verbinden wir schöne Erinnerungen an unsere erste Elsassreise. Erste Station war Strassburg, wo zwei Tage lang die Stadt erkundet wurde. Weiter ging es dann entlang der Elsässer Weinstraße immer weiter südlich. In kleinen Dörfern und Städtchen wurden die Sehenswürdigkeiten angesehen und durch die Gassen mit den malerischen Fachwerkhäuser geschlendert. Übernachtet wurde dort wo es gefiel. So ging es …

Wein: Chardonnay 2013 Spätlese Weingut Pfaffmann

Der Chardonnay 2013 Spätlese trocken ist ein Wein aus der Pfalz vom Weingut Pfaffmann. Er lässt sich am besten mit frisch, fruchtig, spritzig beschreiben. Dabei ist er kein Leichtgewicht, sondern kann die Reife als Spätlese durchaus zur Geltung bringen. Insgesamt ist er ein ordentlicher Begleiter zum Essen oder auch alleine im Sommer auf dem Balkon. Die Qualität ist annehmbar und guter Durchschnitt.

Wein: Kanzler 2013 Kabinett Weingut Michael Melber

Der Wein Kanzler 2013 trocken ist ein Franke von der Rödelseer Schwanleite des Weinguts Michael Melber. Dieser Kabinettwein ist etwas besonderes. Für ihn muss man sich Zeit lassen, denn erst dann erschließt sich der frisch-fruchtige und trotzdem intensive Wein mit seinem angenehmen Spiel aus Frucht und Säure. Der Hinweis „Alte Reben“ auf der Weinliste weckte die Neugierde auf die zuvor unbekannte Rebsorte Kanzler. Um sich Alte Reben nennen zu dürfen, müssen die Weinstöcke älter als 30 Jahre sein. Im Fall von Weingut Melber wurden der Kanzler 1968, also vor gut 45 Jahren, gepflanzt. Alte Weinstöcke erzielen weniger hohe Erträge wie jüngere, aber sie liefern oft gute konzentrierte Qualitäten. Der Kanzler ist eine selten angebaute Rebsorte. In der Rebstatistik 2013 sind in Deutschland nur noch 29 Hektar (1999: 53 ha) bestockt. In Franken ist lediglich 1 ha bestockt, am verbreitesten ist die Rebe in Rheinhessen (16 ha), Pfalz (9 ha) und Nahe (3 ha). Die Kanzlerrebe wurde 1927 von Georg Scheu in der Landesanstalt für Rebenzüchtung in Alzey gezüchtet. Die Kreuzung aus Müller-Thurgau und Silvaner wurde …

Wein: Riesling Grand Cru 2009 – Henry Fuchs Elsass

Das Elsass ist bekannt für seine Weißweine – insbesondere für seine komplexen Rieslinge. Der hier vorgestellte Riesling von Henry Fuchs begegnete uns bei der Reise entlang der Elsässer Weinstraße in Ribeauvillé. In einer Weinbar haben wir ihn probiert. Wir waren sofort begeistert von den immer neuen Nuancen, die sich während des Verkostens auftaten. Besonders die feinen Honignoten und der „Schmelz“ im Mund hatten es mir angetan. Im Elsass werden auf gut 15.000 Hektar Reben kultiviert, davon 90% als weiße Rebsorten, die überwiegend reinsortig ausgebaut werden. Gut 21 % der Rebfläche ist mit Riesling bestockt. Die Appellation Alsace Grand Cru wurde 1975 zunächst mit nur einer Lage, dem Schlossberg in Kientzheim, eingeführt. 1983, 1992 und 2007 wurden weitere Lagen aufgenommen. Auf nun insgesamt 51 herausgehobenen Einzellagen wird auf 1.680 Hektar „Alsace Grand Cru“ erzeugt. Der Kirchberg de Ribeauvillé ist seit 1983 eine Grand Cru Lage und umfasst 11,4 Hektar. Ribeauvillé ist ein kleiner sehr malerischer wie auch touristischer Ort etwa 15 km nördlich von Colmar. Er liegt am Ostrand der Vogesen und besitzt zahlreiche Häuser aus …