Für den Teller, Gemüse, Reis - Risotto - Perlgetreide, Rind
Schreibe einen Kommentar

Japanisch gewürztes Rindfleisch mit Zwiebeln

Das japanisch gewürzte Rindfleisch mit Zwiebeln ist so einfach wie genial. Rindfleisch mit gebratenen Zwiebeln zu servieren scheint in vielen Ländern sehr beliebt zu sein. In Deutschland oft als Zwiebelrostbraten serviert, so hat diese japanische Variante ihren typischen asiatischen Touch. Für die besondere Würzung ist wieder einmal die Kombination von Sojasauce und Mirin und ergänzend Ingwer und Knoblauch verantwortlich.

Wer auf Brotwein schon länger mitliest, dem wird die Ähnlichkeit zum gebratenen Schweinefleisch mit Paprika und Reis – asiatisch auffallen. Die Würzung ist in der Tat identisch, jedoch wurde auf das Marinieren des Steakfleisches verzichtet. Das Essen steht so sehr schnell auf dem Tisch und der Geschmack ist trotdem unvergleichlich gut!

Japanisch gewürztes Rindfleisch mit Zwiebeln

Rezept für Japanisch gewürztes Rindfleisch mit Zwiebeln

Zutaten:
2 Portionen als Hauptgericht

120 g Reis (ca. 1/2 – 1 Tasse) Duftreis oder Klebreis

3 Zwiebeln, rot
2 EL Öl
1 Stück Ingwer (ca. 1 x 2 x 2 cm Kantenlänge)
300 g Rindfleisch, Steakfleisch z.B. Steakhüfte
1 Knoblauchzehe
4 EL Sojasauce
3 EL Mirin
Salz
Pfeffer
Garnitur: Koriandergrün

Zubereitung:
Den Reis mit der etwa 1,5-fachen Volumen-Menge Wasser aufsetzen und kochen lassen, sehr leicht salzen. Mit Deckel etwa 5 Minuten auf kleiner Flamme kochen lassen, danach die Kochplatte ausschalten. Je nach Reisgarzeit auf der ausgeschalteten Herdplatte etwa 8 (bis 15) Minuten weitergaren lassen. Zum Schluss sollte der Reis gar sein – jedoch nicht zerfallen – und die Flüssigkeit vollständig verdampft sein.

Die Zwiebel in feine Streifen schneiden. Das Rindfleisch in längliche Streifen von 1 x 1 x 5 cm schneiden. Knoblauchzehe und Ingwer schälen und sehr fein würfeln.

In einer heißen Pfanne das Öl geben und darin die Zwiebel anbraten, bis sie ordentlich Farbe angenommen hat und weich ist. Den kleingeschnittenen Ingwer zugeben, eine Minute mitbraten und Rindfleisch sowie Knoblauch hinzufügen. Das Rindfleisch so lange braten, bis es maximal gerade durch ist. Mit Sojasauce und Mirin ablöschen, kurz aufwallen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sofort mit Reis servieren, für die Optik etwas Koriandergrün auflegen.

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.