Für den Teller, Gemüse, Pasta
Kommentare 2

Krautfleckerl – Nudelfleckerl mit Spitzkraut oder Weißkohl

Krautfleckerl - Nudelfleckerl mit Kraut aus selbstgemachten Nudeln mit gebratenem Spitzkohl / Weißkraut

Selbstgemachte Pasta liebe ich, doch gibt es sie trotzdem relativ selten. Eigentlich unerklärlich, da ich für Brote und Brötchen oft stundenlang in der Küche stehe. Leider lege ich bei Nudeln einen höheren Anspruch an die Optik als an Brote. Um dann doch regelmäßig in den Genuss von selbstgemachter Pasta zu kommen, versuche ich ein Rezept mit besonders rustikaler Optik herauszusuchen. Wo ein kleines gewolltes Chaos auf den Teller kommt, bei der keine Nudel der anderen gleicht. Mal größer, mal kleiner, mal dreieckig und mal extra schief geschnitten – eben Nudelfleckerln… Denn seien wir ehrlich, der Geschmack wird deshalb nicht schlechter, auch wenn der Satz „das Auge isst mit“ natürlich auch einen wahren Kern hat.

Krautfleckerl - Nudelfleckerl mit Spitzkraut oder Weißkohl

Krautfleckerl - Nudelfleckerl mit Spitzkraut oder Weißkohl

Nudeln mit gebratenem Kraut kann man das ganze Jahr über genießen. Jetzt mit dem ersten Spätfrühlingsspitzkohl, oder aber auch vom Herbst bis in den Spätwinter mit gelagertem Weißkohl. Es ist ein unkompliziertes schnelles Gericht, das obendrein noch sehr preiswert ist. Und wenn Zwiebeln und Kohl richtig schön braun gebraten werden, ist es für mich ein unschlagbar köstliches Gericht der Alltagsküche!

Synchronbloggen „All you need is: Pasta!“

Steph von Kleiner Kuriositätenladen liebt Pasta über alles und hat daher wieder ein Synchronbloggen organisiert, die alle die Liebe zur selbstgemachten Pasta vereint. Gleich hier habe ich alle Teilnehme und Links zu den Rezepten aufgelistet. Im jeweiligen Blog findest Du bestimmt auch noch weitere interessante Rezepte!

Kleiner Kuriositätenladen – Gestreifte Hechtravioli mit Grüner Weinschaumsauce │ Brittas Kochbuch – Süße Ravioli │ Münchner Küche – Selbergemachte Pasta mit Hähnchen und getrockneten Tomaten │ Colors of Food – Tagliatelle in Gorgonzola-Parmesansauce mit Feigen im Pancetta-Mantel │ kebo homing – Fettuccine all’uovo in Zitronenöl │ Jankes*Soulfood – Ricotta-Ravioli mit Erdbeer-Pesto │ Cakes, Cookies and more – Ricotta Gnocchi an Tomatensauce │ Schnin’s Kitchen – Nudeln mit Lachs und Honig-Senf-Sauce

Krautfleckerl - Nudelfleckerl mit Spitzkraut oder Weißkohl

Krautfleckerl - Nudelfleckerl mit Spitzkraut oder Weißkohl

Weitere Rezepte Brotwein mit selbstgemachter Pasta sind z.B. die Schwäbische Maultaschen und die Spinat-Ricotta-Ravioli.

Rezept für Krautfleckerl – Nudelfleckerl mit Spitzkraut oder Weißkohl

selbstgemachte Pasta: ca. 4 Portionen
Krautflecken: 2 Portionen

Zutaten:

Nudeln:
300 g Weizenmehl 550
3 Eier (Größe M)
40 bis 50 ml Wasser ggf. auch etwas mehr
1 Prise Salz

Krautflecken:
ca. 160 g Nudeln
2 mittelgroße Zwiebeln
Blätter von ca 1/4 Spitzkohl bzw. 1/4 Weißkohl
2 EL Butter / Öl
Salz
Pfeffer
Kümmel
Paprikapulver
etwas Petersilie

Zubereitung:

Nudeln:
Die Zutaten für den Nudelteig von Hand zusammenmischen und gut verkneten. Es sollte ein elastischer Teig entstehen, der sich gut ausrollen lässt. Den Teig für ca. 30 Minuten ruhen lassen. Den Teig halbieren und nacheinander dünn ausrollen. Die Teigplatte mit dem Messer oder geriffelten Teigrädchen in mundgerechte Dreiecke, Rauten, Bandnudeln, Flecken schneiden, etwa 20 Minuten leicht bemehlt antrocknen lassen.

In einem großen Topf mit sprudenden Salzwasser in mehreren Durchgängen gar kochen. Die Kochdauer dauert je nach Dicke der Nudeln 5 bis 10 Minuten. Zum Überprüfen einfach eine Nudel herausnehmen und zerteilen. Wenn die Schnittfläche noch weiß / roh ist, weiterkochen bis sie gar und bissfest sind. In einem Sieb abtropfen lassen.

Restliche Nudeln, die an dem Tag nicht gegessen werden, z.B. auf einem Ofengitterrost trocknen.

Krautflecken:
Eine Zwiebel schälen, halbieren und in Halbringe schneiden. Vom Weißkraut bzw. Spitzkohl die äußeren Blätter abschälen. Bei den Blättern den Mittelstrunk herausschneiden und in mundgerechte Rauten schneiden.

In einer Pfanne die Butter / das Öl erhitzen und Zwiebeln und Kraut bei mittelhoher bis hoher Hitze unter stetigem Wenden braten, bis sie eine schöne braune Farbe angenommen haben. Mit Salz, Pfeffer und wenig Kümmel und Paprikapulver abschmecken. Die fertig gekochten Nudeln unterrühren und 1 – 2 Minuten mitbraten.

Auf vorgewärmten Tellern servieren und mit Petersilie bestreuen.

Zubereitungszeit Nudeln: 70 Minuten
Zubereitungszeit Krautflecken: 25 Minuten

2 Kommentare

  1. Pingback: All You Need Is Pasta – Süße Ravioli | Brittas Kochbuch

  2. Pingback: Tagliatelle in Gorgonzola-Parmesansauce mit Feigen im Pancetta-Mantel - Colors of Food

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.