Dessert - Nachspeise, Für den Teller
Kommentare 1

Panna cotta mit Himbeersauce

Wenn Gäste kommen, dann liegt man mit einer Panna cotta mit Himbeersauce nie falsch. Ich kenne niemanden, der sie nicht mag. Und für Gastgeber ist sie unheimlich praktisch, da man sie gut vorbereiten kann. Dieses Rezept ist sahnig frisch durch Crème fraîche. Der Himbeerspiegel sorgt für den notwendigen fruchtig-säuerlichen Ausgleich zur vanilligen Sahne, die Pistazien für etwas Biss.

Die Panna cotta mit Himbeersauce ist mein Beitrag zur Reihe Calendar of Ingredients im Monat August. Maren von MaLu’s Köstlichkeiten ist Gastgeberin mit den drei Zutaten Himbeer – Tee – Kirsche.

Panna cotta mit Himbeersauce

Zutaten:
4 Portionen (ca. 8 Gläschen mit 140 ml)

400 g Himbeeren
20 – 50 g Zucker
ggf. etwas Zitronensaft

200 ml Crème double
250 ml Crème Fraîche
250 ml Milch
100 g Zucker
1 Vanilleschote
7 g Blattgelantine
Pistazien gehackt

Zubereitung:
Die Vanilleschote längs einritzen und das Mark herauskratzen. Milch, Créme double und Créme fraîche mit Zucker vermengen und Vanillemark und -schote zugeben. Alles erhitzen und einige Minuten bis kurz unter dem Siedepunkt die Temperatur halten. Vom Herd ziehen und fünf Minuten abkühlen lassen.

Die Gelantine in kaltem Wasser fünf Minuten einweichen, dann ausdrücken und unter die noch warme Creme rühren. Die Creme mit der Gelantine solange immer wieder kräftig durchrühren bis die Creme etwa handwarm ist. (Das verhindert das Absetzen von Gelantine und Vanillemark am Boden.) Dann in Schälchen füllen und für mindestens vier Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

Die Himbeeren pürieren und mit dem Zucker und gegebenenfalls etwas Zitrone abschmecken. Kurz vor dem Servieren auf die Panna cotta verteilen. Mit gehackten Pistazien garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 20-30 Minuten
Kühlzeit: mindesten 4 Stunden

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.