Für den Teller, Reis - Risotto - Perlgetreide
Schreibe einen Kommentar

Perldinkel-Kohlrabi-Sotto

Das Perldinkel-Kohlrabi-Sotto kombiniert Perlgetreide und Kohlrabi mit der klassische italienischen Reiszubereitungsart. Einfach gut! Auch wenn es natürlich nicht mit der „Schlotzigkeit“ eines Risotto mithalten kann. Aber sobald man einmal Perlgetreide – insbesondere aus Emmer und Dinkel – kennen und lieben gelernt hat, versucht man es möglichst oft auf den Teller zu bekommen.

Das Sotto kann man als kernig-herzhaft-nussig mit feinem Kohlrabigeschmack beschreiben. Abgerundet wird es durch Parmesankäse und Petersilie.

Wer wirklich den vollen Dinkelgeschmack schmecken möchte, sollte darauf achten, dass die Dinkelsorte aufgedruckt ist. Denn nur bei „Oberkulmer Rotkorn“, „Bauländer Spelz“, „Schwabenkorn“ und „Ebners Rotkorn“ kann man sicher sein, dass 100 % Dinkel im Dinkel steckt. Viele Sorten sind mit Weizen gekreuzt, teilweise bis zu 50 % (→ siehe Link).

Perldinkel-Kohlrabi-Sotto

Zutaten:
2 Portionen als Hauptgericht

120 g Perldinkel
1 Kohlrabi
300 – 400 ml Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe (vorzugsweise selbstgemacht)
1 EL Butter
1 Schalotte
Salz
Pfeffer
4 EL Parmesankäse gerieben
1/4 Bund Petersilie

Zubereitung:
Schalotte und Kohlrabi jeweils schälen und in feine Würfel schneiden. Parmesankäse reiben, Petersilie hacken.

Die Butter in einem Topf erhitzen und die Schalotte anschwitzen. Perldinkel hinzugeben und einen Teil der Brühe angießen. Regelmäßig umrühren, so dass es nicht anhängt, gegebenenfalls weitere Brühe zugeben. Nach ca. 15 Minuten (wenn der Dinkel fast weich ist) die Kohlrabiwürfel zugeben und weiter leicht köcheln lassen. Zum Schluss sollte die Brühe komplett aufgenommen worden sein. Wenn Dinkel und Kohlrabi weich sind mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den geriebenen Parmesankäse und die gehackte Petersilie unterheben und servieren.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.