Dessert - Nachspeise, Für den Teller
Schreibe einen Kommentar

Quarknocken (Topfenknödel) mit Butterbröseln und Früchten

Quarknocken (Topfenknödel) mit Butterbröseln und Früchten

Die Quarknocken (Topfenknödel) mit Butterbröseln und Früchten ist ein Nachtisch, der das ganze Jahr hindurch Saison hat. Köstlich werden die Quarkknödel mit eingekochten Früchten wie Komptten, Röstern oder Marmeladen. Auf meinem Bild hatte ich Himbeermarmelade verwendet, aber auch Zwetschgenröster ist dazu genial. Auch wenn es im ersten Moment vielleicht nicht so aussieht, aber es ist ein unaufwendiger feiner süßer Abschluß eines Essens.

Quarknocken (Topfenknödel) mit Butterbröseln und Früchten

Quarknocken (Topfenknödel) mit Butterbröseln und Früchten

Quarknocken (Topfenknödel) – auf den Quark kommt es an

Damit die Topfenknödel schmecken, kommt es allerdings stark auf den verwendeten Quark / Topfen an. Es darf auf keinen Fall Magerquark genommen werden! Sondern der Quark sollte mindestens 20 %, besser sogar 40 % Fett beinhalten. Ich stehe auf dem Standpunkt, dass wenn man auf die Linie achten möchte, dass man lieber kleinere Portionen herstellt oder auf einen Teil ganz verzichtet, als dass am Geschmack gespart wird. Denn ein Dessert ist doch für viele der kleine Höhepunkt eines Essens, und sollte darum in guter Erinnerung bleiben. 😉

Quarknocken (Topfenknödel) mit Butterbröseln und Früchten

Quarknocken (Topfenknödel) mit Butterbröseln und Früchten

Rezept für Quarknocken (Topfenknödel) mit Butterbröseln und Früchten

2 – 3 Portionen als Nachspeise

Zutaten Quarknocken:

  • 125 g Quark (mindestens 20 %, besser 40 % Fett)
  • 50 g Mehl
  • 1 Ei (hier: Größe L)
  • 1/4 Zitrone Saft
  • 2 EL Zucker gehäuft

Zutaten Butterbrösel

  • 1 EL Butter
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 1 Prise Zimt

Drüber & dazu:

  • Puderzucker
  • Rote Marmelade (Himbeer, Erdbeer, Heidelbeer), heiße Himbeeren, Pflaumenkompott, etc.
Quarknocken (Topfenknödel) mit Butterbröseln und Früchten

Quarknocken (Topfenknödel) mit Butterbröseln und Früchten

Zubereitung:

  1. Quark mit Mehl, Ei, Zitronensaft und Zucker vermengen. Etwa 1/2 Stunde ruhen lassen.
  2. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Dann Hitze herunterschalten, dass das Wasser heiß bleibt, aber nicht mehr kocht.
  3. Mit 2 Eßlöffeln aus der Masse Nocken stechen.
  4. Die geformten Nocken portionsweise in das heiße Wasser geben und etwa 10 bis 12 Minuten ziehen lassen.
  5. Knödel herausnehmen und auf einer Küchenrolle abtropfen lassen.
  6. Für die Brösel in einer beschichteten Pfanne die Butter zerlassen. Die Semmelbrösel dazugeben und unter ständigem Rühren bei kleiner Hitze hellbraun rösten. Vom Herd nehmen und den Zimt einrühren.
  7. Auf Tellern die Quarknocken verteilen, mit den Butterbröseln und Puderzucker bestreuen. Die Marmelade oder das Frucht- bzw. Pflaumenkompott verteilen.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.