Für den Teller
Kommentare 3

Rote Bete Gratin mit Schafskäse und Minze

Das Rote Bete Gratin mit Schafskäse und Minze ist ein weiterer Favorit für Rote Bete. Wie auch beim Rote Bete Risotto wird die Rote Bete mit Schafskäse kombiniert. Zusätzlich kommen Sahne, Knoblauch und Minze an das Gericht. Ein schönes Rezept, welches als Hauptgericht alleine stehen kann! Eventuell noch etwas frisches Weißbrot dazu, aber dann reicht es bereits für eine Person mehr.

Mit Rezepten wie diesen macht es Spaß die Rote Bete des Kartoffelkombinats zu verwenden! Zumal hier auch gleich mehrere Knollen gebraucht werden. 🙂

Rote Bete Gratin mit Schafskäse und Minze

Zutaten:
für ca. 2 Personen als Hauptgericht

3 bis 4 Rote Bete (ca. 750 g)
200 ml Sahne
1 Knoblauchzehe
5 Stengel frische Minze
150 g Schafskäse (Feta)
Salz
Pfeffer

Dekoration: 2 Stengel frische Minze

Zubereitung:
Die Rote Bete schälen und mit dem Gemüsehobel in feine Scheiben hobeln. Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Minze waschen und trockenschütteln, anschließend die Blätter von den Stengeln zupfen und grob hacken.

Den Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen.

Die Rote Bete mit sehr wenig Wasser ca. 20 Minuten weich kochen (genau so viel, dass die Rote Bete beim Kochen nicht anhängt). Ganz leicht salzen. Währenddessen die Sahne in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, die Herdplatte abschalten und Knoblauch und Minze ca. 15 Minuten in der Sahne ziehen lassen. Sahne leicht salzen und mit wenig Pfeffer abschmecken.

Die weichgekochten Rote Bete Scheiben in eine Auflaufform geben. Die Knoblauch-Minz-Sahne über die Bete gießen. Darüber den Schafskäse zerbröckeln. In den Ofen schieben und für ca. 20 Minuten backen, bis der Käse braune Spitzen zeigt. Mit grob gehackter Minze garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten

Quelle: Idee nach Vorspeisenplatte und Chili und Ciabatta

3 Kommentare

  1. Noémi sagt

    Mein Lieblingsessen!
    Also eins davon 😉
    Ich gare die Bete immer in Alufolie im Backofen, bringt noch mehr Aroma, finde ich…

    • Spaetburgunder sagt

      Bis die Rote Bete im Ofen gar ist, sind wir verhungert! 😉 Unsere Rote Bete hat immer super viel Aroma. Einen Aromaverlust bei dieser Art von „dämpfen“ konnten wir bisher noch nicht beklagen. Dafür steht das Essen 30 bis 45 Minuten früher auf dem Tisch. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.