Für den Teller, Salat, Zum Brot pikant
Schreibe einen Kommentar

Salat mit überbackenem Kräuter-Ziegenkäse

Ein Salat mit überbackenem Kräuter-Ziegenkäse – so einfach, so gut. Mit nur wenigen Zutaten lässt sich ein tolles Essen zaubern, das zu jeder Jahreszeit gut schmeckt. Salat, Brot, Ziegenkäse, Essig, Öl und einige Kräuter, mehr braucht es nicht. Aber gerade dann, wenn nur wenige Zutaten verwendet werden, dann sollten diese wenige Produkte umso besser sein. Man schmeckt es!

Wer versucht regional und saisonal zu kochen, für den gibt es eine kleine saisonale Einschränkung. Mein bevorzugter Ziegenkäseproduzent produziert z.B. im Winter keinen Käse und im Frühjahr zuerst nur Frischkäse bevor er genügend Milch für Schnittkäse hat. Aber man braucht es nicht als Mangel zu empfinden. Zu jeder Jahreszeit kann ein anderer Käse zum Salat genossen werden. Ein Ziegenschnittkäse „Feta-Art“ gehört jedenfalls in den Sommer! 🙂

Auf den Markt am Rotkreuzplatz in München kommt jede Woche der Hallertauer Ziegenhof. Es ist eine Hofkäserei in der Hallertau (rund 60 km nördlich von München), die Milch und Futter ihrer 120 Milchziegen in Bioland-Qualität herstellt. Der Besitzer verkauft regelmäßig selbst auf dem Markt und ist Inbegriff für den Käser, der seine Arbeit und seine Tiere wie deren Produkte liebt. Er empfiehlt mit Hingabe seinen Käse und überliefert die passenden Rezepte für die verschiedenen Sorten gleich mündlich mit.

Salat mit überbackenem Kräuter-Ziegenkäse

Zutaten:
4 kleine Brote mit Ziegenkäse (2 Personen)

100 – 150 g Ziegenkäse (Schnittkäse Feta-Art)
4-6 Scheiben Baguette (oder kleine Weißbrote)
1/2 Knoblauchzehe
1 Stängel Rosmarin
4 Stängel Zitronenthymian
2-3 EL Olinenöl

1 Salat
2 EL Olivenöl
2 EL weißer Balsamicoessig (oder milder süßlicher Weißweinessig)
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Salat waschen, trockenschleudern und in mundgerechte Stücke zupfen. Für das Dressing Olivenöl mit weißem Balsamicoessig aufschlagen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Grill des Ofens vorheizen.
Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Die Kräuter mit Wasser abbrausen und trockenschütteln. Die Nadeln / Blätter von den Stängeln zupfen, die Rosmarinnadeln sehr fein schneiden. Den Ziegenkäse dünn in Scheiben schneiden.
Die Weißbrotscheiben mit dem Ziegenkäse belegen. Knoblauch, Rosmarin und Thymian drüberstreuen und mit dem Olivenöl betreufeln. Die Scheiben auf ein Blech legen und im Ofen unter dem Grill heiß werden lassen bis der Käse leicht gebräunt ist. (Obacht: Käse und Brot sollen leicht braun rösten, jedoch nicht verbrennen.)

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.