Für den Teller, Käse, Quiche & Tarte
Kommentare 4

Schafskäse-Oliven-Basilikum-Quiche

Ein heiß geliebter Klassiker bei Brotwein ist die Schafskäse-Oliven-Basilikum-Quiche. Perfekt für Gäste, besonders wenn viele Frauen und Vegetarier dabei sind. Schafskäse mag eigentlich jeder. Die Quiche schmeckt herrlich frisch und wird mit schwarzen Oliven und Basilikum schön würzig. Auch wenn man im ersten Moment an ein Sommeressen denkt, diese Quiche schmeckt zu jeder Jahreszeit. Im Sommer gerne zusammen mit einem Tomatensalat, ansonsten mit einem grünen Salat / Feldsalat.

Mit Klassikern ist es immer so eine Sache. Gerne vergisst man, wie sehr man sie mag. Sie werden dann einige Zeit nicht gekocht, da es ja so viel Neues zum Ausprobieren gibt. Bei meiner letzten Geburtstagsfeier wurde sie dann zusammen mit der Paprika-Quiche und einigen anderen Köstlichkeiten serviert. Für ein Foto war da keine Zeit, denn sie sollte so schnell wie möglich zu den Gästen. Da die Schafskäse-Oliven-Basilikum-Quiche aber unbedingt auf den Blog gehört, wurde sie gleich wenige Wochen später wieder gebacken. Zu Zweit wurde sie dann ausgiebig genossen! 🙂

Quiche: Schafskäse-Oliven-Basilikum-Quiche

Weitere Quiches auf dem Blog:

Schafskäse-Oliven-Basilikum-Quiche

Zutaten:
1 Quicheform Ø 28 cm

Mürbeteigboden:
250 g Mehl
120 g Butter (kühl bis leicht zimmerwarm)
5 bis 8 EL Wasser
1 Prise Salz

Füllung:
300 g Schafskäse
40 g Oliven schwarz entsteint
Basilikum

Guss:
4 Eier
200 g saure Sahne
50 ml Milch
Pfeffer

Zubereitung:
Mürbeteigboden:
Mehl mit Salz mischen. Butter in grobe Würfel schneiden und zum Mehl hinzugeben. Butter mit dem Mehl verreiben, so dass sehr grobe Flocken entstehen. Das Wasser hinzugeben und alles zu einem gleichmäßigen Teig durchkneten.
Den Teig zwischen Klarsichtfolie etwas größer als die Quicheform ausrollen. Teig mit Hilfe des Nudelholzes in die Quicheform legen, andrücken und überstehenden Teig mit dem Messer abschneiden. Teig mehrmals mit der Gabel einstechen und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Füllung:
Den Schafskäse in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Die Oliven längs vierteln bis achteln. Die Basilikumblätter in feine Streifen schneiden.

Für den Guss:
Eier mit der Milch und der sauren Sahne verrühren und mit Pfeffer abschmecken. (Der Schafskäse sollte salzig genug sein, dass normalerweise kein zusätzliches Salz benötigt wird.)

Boden blindbacken:
Ofen auf 180°C vorheizen (Umluft). Den Boden aus dem Kühlschrank nehmen. Mit Backpapier oder Butterbrotpapier auslegen und getrocknete Linsen / Erbsen darauf verteilen. 20 Minuten backen. Anschließend die Linsen / Erbsen und das Papier entfernen und weitere 10 Minuten weiterbacken. Herausnehmen.

Fertig backen:
Den Schafskäse von außen nach innen kreisförmig mit den Schafskäsewürfeln belegen. Dann die Oliven und Basilikumstreifen gleichmäßig über die Quiche verteilen und den Guss gleichmäßig einfüllen. In den Ofen schieben und in ca. 35 bis 40 Minuten fertig backen.

Mit etwas frischem Basilikum garnieren. Möglichst heiß servieren.

Zubereitungszeit: mit Ruhe- und Backzeit insgesamt ca. 2 bis 2,5 Stunden

4 Kommentare

  1. Pingback: Zwiebelkuchen mit Rahm und Hefeboden vom Blech - Brotwein

  2. Pingback: Lachsquiche mit geräuchertem Lachs und Erbsen - Brotwein

  3. Helga sagt

    Superlecker! Diese Quiche erfreute am Sonnabend meine Gäste sehr!
    Danke für das wunderbare Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.