Für den Teller, Pasta
Schreibe einen Kommentar

Spaghetti mit Hackfleischklößen und Tomatensauce

Spaghetti mit Hackfleischklößchen und Tomatensauce kenne ich aus frühester Kindheit. Zu Hause gab es zwar meist nur Nudeln mit Bolognese „a la casa“. Aber als Klößchen wurden sie automatisch das italienische Gericht schlechthin. Schuld daran ist ganz klar der Zeichentrickfilm Susi und Strolch, denn dort habe ich sie zuerst gesehen. Diesen großen Teller mit einem Berg Spaghetti, vielen Hackfleischklößchen und der Tomatensauce. Und wie dann Susi und Stroch beim ersten Rendez-vous diesen Teller aßen. Höhepunkt war natürlich, wie beide Gedankenversunken jeweils an einem Ende von derselben Spaghetti kauen und sich die Schnauzen immer näher kommen und sich schlussendlich berühren. Und wie Strolch den letzten Klops liebevoll mit der Schnauze zu Susis Tellerseite hingerollt, damit sie den letzten isst. Da wird einem warm ums Herz. Das Gericht symolisiert für mich ein Stück zu Hause. Seelenfutter.

Dies ist ein Beitrag für das Event italienische Winterküche vom Blog Amor & Kartoffelsack von Sonja.

Spaghetti mit Hackfleischklößen und Tomatensauce

2 Portionen

Zutaten:
200 -250 g Nudeln
8 EL Parmesankäse gerieben

Hackfleischklöße:
150 g Hackfleisch (gemischt Rind und Schwein)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Ei
Semmelbrösel
Senf
Paprikapulver
Salz
Pfeffer

Tomatensauce:
1 Glas Tomatensugo (~ 400 ml)
Oregano
ggf. Salz, Pfeffer
(oder Alternativ: 1 große Dose Tomaten (gute Qualität), 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, Zucker)

Zubereitung:

Hackfleischklöße:
Zwiebel und Knoblauch häuten und in sehr feine Würfel schneiden. Das Hackfleisch mit Zwiebeln, Knoblauch, Ei und etwas Semmelbrösel gut vermischen und mit Senf und den Gewürzen abschmecken. Aus der Hackfleischmasse gleich große Bällchen (∅ ca. 3 cm) formen.
In einer großen Pfanne auf mittlerer Hitze in Fett die Hackfleischklößchen braten. Die Klößchen sollen langsam durchgaren und außen gut Farbe annehmen, jedoch nicht verbrennen.

Tomatensauce:
Das fertige Tomatensugo auf kleiner Flamme etwas einreduzieren, gegebenenfalls nachwürzen. (Alternativ erst ein Sugo aus frischen Tomaten oder Dosentomaten wie hier beschrieben herstellen und einreduzieren.)

Wenn die Tomatensauce fertig ist, die gebratenen Hackfleischbällchen in die Sauce geben und darin etwas ziehen lassen.

Die Nudeln in kochendem Wasser bissfest kochen und in einem Sieb abtropfen lassen.

Die Spaghetti auf Teller geben, einige Hackfleischbällchen mit Tomatensauce darauflegen und mit Parmesankäse bestreuen. Mit etwas Basilikum garnieren.

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.