Alle Artikel mit dem Schlagwort: Granatapfel

Sellerie-Salat mit Oliven, Granatapfel und Walnuss

Sellerie-Salat mit Oliven, Granatapfel und Walnuss

Der Sellerie-Salat mit Oliven, Granatapfel und Walnuss ist ein feiner fruchtiger-pikanter Salat. Leicht süßlich durch Granatapfel und Sellerie, salzig durch die Oliven und nussig-bissfest durch die Walnüsse. Auch optisch ist er ein Highlight. Ihn kann man gut als vegetarisches Gericht mit etwas Brot solo oder zu gebratenem Fleisch genießen. Der Sellerie-Salat erinnert ein wenig an eine mediterane Variante eines Waldorfsalats, in dem ja auch Früchte – Äpfel und manchmal Rosinen – sowie Nüsse mit Sellerie kombiniert werden und leicht pikant abgeschmeckt wird. Der Sellerie-Salat repräsentiert gut die doch noch stark winterlastige Gemüseküche im Frühling. Es ist ja alles erst im Werden und da ich das meiste Gemüse als Ernteanteil das Kartoffelkombinat beziehe, erhalte ich aktuell immer noch viel Lagergemüse. Bei Sellerie finde ich das auch nicht schlimm, denn wenn man gerade diesen Selleriesalat macht, so bleibt immer noch die Möglichkeit daraus eine Gemüsebrühe zu kochen. Manchmal ist die saisonal geprägte Küche zuweilen auch anstrengend. Im Frühling fällt es besonders auf, wenn auf Fotos anderer Blogger frische Tomaten, Paprika und Zucchini zu sehen sind. Einerseits ist …

Radicchio Salat mit Orangen, Granatapfel und Pinienkerne

Radicchio Salat mit Orangen, Granatapfel und Pinienkerne

Der Radicchio Salat mit Orangen, Granatapfel und Pinienkerne ist ein wunderbarer bitter-süß-fruchtiger Herbst-Winter-Salat. Bitter und süß sind eine ganz klassische Kombination und zusammen mit einer fruchtigen Komponente einfach gut! Die Süße erhält der Radicchio durch Honig im Dressing sowie durch die süße von Orange und Granatapfel. Die fruchtige, leicht saure Note erhält der Salat durch Zitronen- und Orangensaft sowie den Granatapfelkernen. Zusammen mit etwas Weißbrot ist der bitter-fruchtige Radicchio Salat durchaus ein Salat zum Sattessen. Für einen Vorspeisensalat müsste die Menge etwas reduziert werden. Die Idee zu diesem Salat habe ich aus dem Buch „Genussvoll vegetarisch“ von Ottoleghi, jedoch habe ich es meinem Vorrat entsprechend stark angepasst. Roten Chicoree, Ricotta und rote Sprossen wurden weggelassen, die Blutorange durch eine normale Orange ersetzt, Honig anstelle von Ahornsirup genommen und das Orangenblütenwasser durch Orangensaft ersetzt. Im Endeffekt also ein komplett neues Rezept erstellt. 😉 Weitere Lieblingsrezepte mit Radicchio: Karamelisierter Radicchio mit Blauschimmelkäse Risotto mit Radicchio, Birne und Blauschimmelkäse