Alle Artikel mit dem Schlagwort: Hackfleisch

Bifteki mit Schafskäse vom Grill (griechische Frikadelle, Hacksteak mit Feta gefüllt)

Bifteki mit Schafskäse vom Grill (griechische Frikadelle, Hacksteak mit Feta gefüllt)

Bifteki mit Schafskäse vom Grill sind griechische Frikadellen, die mit Feta gefüllt sind. Mann kann sie mit Rinder-, Kalbs-, Lamm- oder gemischtem Hackfleisch zubereiten. Das Hack wird kräftig gewürzt und erhält durch Piment, Kreuzkümmel und Paprika eine schöne pikante Note. Die Bifteki mit Feta sind perfekt gegrillt, wenn das Hackfleisch gut gebräunt ist und der Schafskäsekern innnen anfängt cremig zu schmelzen.

Schwäbische Maultaschen in Fleischbrühe nach Oma Lotte

Die schwäbischen Maultaschen nach Oma Lotte sind eine Liebspeise meines Mannes. Das Original ist von seiner Oma Lieselotte, genannt Lotte. Sie kam ursprünglich aus dem Schwäbischen und hat das Rezept nach Osthessen mitgenommen. Die Menge, die sie für ihre Kinder und deren Enkelkinder regelmäßig herstellte, verdient in meinen Augen absoluten Respekt. Um die Maultaschen in dieser Menge pünktlich zum Mittagessen auf den Tisch zu bringen, musste sie den ganzen morgen und vormittag in der Küche gewerkelt haben. Denn mit selbstgemachtem Nudelteig und der Brätfüllung ist man schon eine Weile beschäftigt… Schließlich sollten sie gleich mehrfach die Teller füllen. Zuerst gab es die schwäbischen Maultaschen mit Fleischbrühe als Vorspeise. Dann wurden weitere frische Maultschen mit Kartoffel- und Endiviensalat zum Mittagessen aufgetischt. Und am nächsten Tag sollten dann auch noch so viele übrig sein, dass es ein ordentliches Resteessen geben konnte. Als schwäbische Maultaschen gebraten mit grünem Salat.

Consommé double – Doppelte Rinderkraftbrühe

Die Consommé double – doppelte Rinderkraftbrühe ist eine klassische Brühe in einem feierlichen Menü und Basis für feine Suppen und Saucen. Die wichtigste Zutat ist Zeit und Geduld. Die Herstellung an sich ist sehr einfach. Will man sie an einem Tag fertig kochen, so empfiehlt sich ein Tag an einem trüben Wochende. Von Anfang bis Ende sollte man mindestens fünf Stunden, eher sogar sieben Stunden einplanen. Doch nur ab und zu ist man für einzelne Arbeitsgänge in der Küche beschäftigt. Die meiste Zeit köchelt die Brühe vor sich hin. Denn erst mit der Zeit gehen wirklich alle Geschmacksstoffe der Zutaten in die Brühe über und ergeben die hochkonzentrierte und geschmackvolle Kraftbrühe, für die sie berühmt ist.

Cevapcici – Retro-Grillen

Cevapcici gab es früher oft zum Wochenend-Familien-Grillen. Damals gehörten sie standardmäßig dazu! Ohne einen wirklichen Grund – außer vielleicht etwas mehr Bequemlichkeit – wurden sie immer seltener. Andere Dinge wurden vermehrt zum Grillen eingekauft, z.B. Steaks und Bratwürstchen. Letztens wurden fertige Cevapcicis in der Fleischtheke gesichtet. Schnell war der Entschluss gefasst, Cevapcicis wieder einmal selbst herzustellen. Denn dann weiß man, welche Zutaten drin sind! Und ja, sie sind immer noch sehr lecker! Bei der Würzung mit Knoblauch, Salz, Paprika und Pfeffer muss man ausprobieren, wie man die Cevapcici am liebsten mag. Sind Kinder dabei und mag man es eher etwas milder, dann ist die untere Gewürzmenge richtig. Isst man gerne würzig, dann kann auch die obere Gewürzmenge verwendet werden. Beim Abschmecken des rohen Fleisches merkt man schnell, wie viel Würzung man gerne hätte. Die Cevapcici können natürlich sofort nach Herstellung auf den Grill gelegt werden. Noch besser werden sie allerdings, wenn sie einige Stunden im Kühlschrank durchziehen können. Die Mengenangabe ist bewusst ziemlich ungenau gehalten. Denn beim Grillen ist immer das Problem, wie viel essen …