Alle Artikel mit dem Schlagwort: Riesling

Verperlter Riesling-Bio-Traubensaft „Die prickelnde Elise“ – Weingut Schütte

Traubensaft ist nicht gleich Traubensaft. Wer einmal konventionellen Traubensaft aus dem Supermarkt mit einem vom Winzer direkt verglichen hat, der rührt keinen normal erhältlichen Saft mehr an. Das Aromaspiel ist vom Winzer einfach um ein Vielfaches größer! Etwas ganz besonderes ist verperlter Bio-Traubensaft wie „Die prickelnde Elise“ des Weinguts Schütte aus Alsheim / Rheinhessen. Basis ist bester Riesling-Traubensaft in Bio-Qualität, der wie Perlwein („Secco“) mit Kohlensäure versetzt wird und dadurch seine Feinperligkeit erhält. Als Gastgeber fragt man sich manchmal, was für eine Alternative man nicht-alkohol-trinkenden Gästen ausschenken soll, wenn die meisten Gäste Sekt oder Champagner trinken. Apfelsaftschorle oder sonst ein alkoholfreies Getränke sind dann einfach optisch wie geschmacklich keine Alternative. Einen überzeugenden alkoholfreien Sekt habe ich noch nicht gefunden. So wurde dieser verperlte Riesling-Bio-Traubensaft bei einem geselligen Mädelsabend zusätzlich zum Sekt aufgemacht. Alle wollten die Elise probieren. Schlussendlich musste diejenige für die die Flasche gedacht war weil sie einige Monate keinen Alkohol trinken darf, „ihre“ Flasche verteidigen… 🙂

Sekt: Riesling brut 2007 – Sektkellerei J. Oppmann

Der Sekt Riesling brut 2007 der Sektkellerei J. Oppmann aus Würzburg ist ein eleganter frisch-fruchtig-spritziger Sekt von sehr guter Qualität. Eine feine Mineralität und deutliche Steinobstaromen sind erkennbar. Der charaktervolle und doch elegante Sekt ist ein hervorragender Begleiter als Aperitif und zu allen festlichen Anlässen. Von seiner Art her ist er ein sehr guter Winzersekt, der in traditioneller Flaschengärung (Methode champenoise) hergestellt wurde und mindestens 18 Monate auf der Hefe lag. Die Rieslingtrauben des Grundweins kommen aus dem Rheingau und aus Rheinhessen.

Wein: Riesling Grand Cru 2009 – Henry Fuchs Elsass

Das Elsass ist bekannt für seine Weißweine – insbesondere für seine komplexen Rieslinge. Der hier vorgestellte Riesling von Henry Fuchs begegnete uns bei der Reise entlang der Elsässer Weinstraße in Ribeauvillé. In einer Weinbar haben wir ihn probiert. Wir waren sofort begeistert von den immer neuen Nuancen, die sich während des Verkostens auftaten. Besonders die feinen Honignoten und der „Schmelz“ im Mund hatten es mir angetan. Im Elsass werden auf gut 15.000 Hektar Reben kultiviert, davon 90% als weiße Rebsorten, die überwiegend reinsortig ausgebaut werden. Gut 21 % der Rebfläche ist mit Riesling bestockt. Die Appellation Alsace Grand Cru wurde 1975 zunächst mit nur einer Lage, dem Schlossberg in Kientzheim, eingeführt. 1983, 1992 und 2007 wurden weitere Lagen aufgenommen. Auf nun insgesamt 51 herausgehobenen Einzellagen wird auf 1.680 Hektar „Alsace Grand Cru“ erzeugt. Der Kirchberg de Ribeauvillé ist seit 1983 eine Grand Cru Lage und umfasst 11,4 Hektar. Ribeauvillé ist ein kleiner sehr malerischer wie auch touristischer Ort etwa 15 km nördlich von Colmar. Er liegt am Ostrand der Vogesen und besitzt zahlreiche Häuser aus …