Alle Artikel mit dem Schlagwort: Rote Bete

Rote-Bete-Weißkohl-Eintopf – Gemüse Borschtsch

Der Rote-Bete-Weißkohl-Eintopf, eine Art Gemüse Borschtsch, ist unglaublich lecker und ist genau das Richtige mitten im Winter. Wichtig ist viel saure Sahne – möglichst die cremig-flüssige saure Sahne! Gerade jetzt, in der Hochzeit der Lagergemüsesaison, kommt wöchentlich neues Lagergemüse vom Kartoffelkombinat. Manches, wie Karotten, Sellerie und Lauch kann es eigentlich nie genug geben, denn daraus kann man gegebenenfalls immer den Bestand an Gemüsebrühe auffüllen. Bei Roter Bete und Weißkohl wussten wir anfangs nicht so recht, was man schmackhaftes daraus kochen sollte. Dieser Roter-Bete-Weißkohl-Eintopf ist neben Rote Bete Risotto, Rote Bete Gratin mit Schafskäse und Minze, Weißkohl-Hackfleisch-Auflauf und Krautkuchen ein klarer Favorit für Verwendung dieser beiden Gemüse! Wer mag, kann aus der Gemüse Borschtsch auch einen deftigeren Eintopf mit Fleisch kochen. Dazu gibt man z.B. gekochtes Bauch-, Brust- oder Beinfleisch von Rind oder Schwein. Besonders gut wird die Suppe dann, wenn das Fleisch zu einer Brühe gekocht wird und diese Brühe dann die Basis für den Eintopf wird. Das ist der 2. Beitrag, der beim Event Krautkopf von Zorra teilnimmt und welcher von Eva von evchenkocht …

Rote Bete Gratin mit Schafskäse und Minze

Das Rote Bete Gratin mit Schafskäse und Minze ist ein weiterer Favorit für Rote Bete. Wie auch beim Rote Bete Risotto wird die Rote Bete mit Schafskäse kombiniert. Zusätzlich kommen Sahne, Knoblauch und Minze an das Gericht. Ein schönes Rezept, welches als Hauptgericht alleine stehen kann! Eventuell noch etwas frisches Weißbrot dazu, aber dann reicht es bereits für eine Person mehr.

Rote Bete Risotto

Das Rote Bete Risotto begeisterte gleich beim ersten Kochen. Die oft sehr erdige Rote Bete kommt in dieser Variante sehr fein auf den Tisch. Weißwein und Parmesankäse bringen die Aromen erst richtig zur Geltung. Die Bete erinnert zu keiner Zeit an die sonst so oft servierten sauer eingelegten Pickles. Das satte Rot auf dem Teller in Kombination mit dem Weiß des Käses ist zudem ein optischer Hingucker. Dieses Gericht überzeugt auch Fleischliebhaber als Gemüsehauptgericht. Begleitet als Beilage aber auch sehr gut weißem Fisch wie z.B. Wolfsbarsch und Kabeljau.