Für den Teller, Käse
Kommentare 1

Vacherin Mont-d’Or als Käsefondu

Aus einem Vacherin Mont-d’Or kann man sehr einfach ein richtig gutes Fondu zaubern. Sicherlich ein exquisites Fondu, aber geschmacklich einfach grandios! Man braucht nur den Käse, etwas Weißwein, eventuell, aber nicht zwingend, noch etwas Knoblauch. Ansonsten einen Ofen und dazu gutes Weißbrot oder Kartoffeln. Denn Gutes braucht nicht viel Chichi um zu überzeugen. Das milde Aroma, das mit zunehmender Reife immer würziger wird, überzeugt von sich aus. Und das von einer rötlich-weißlichen Rinde geschützte Innere ist cremig zart. Wird der Käse erhitzt, schmilzt er und man kann ihn entweder direkt auslöffeln oder mit Brotstückchen austunken.

Stilecht als Fondu habe ich ihn erst im letzten Winter kennengelernt. Freunde essen den Vacherin Mont-d’Or ein Mal im Jahr traditionell zu Silvester. Doch als sie hörten, dass wir ihn bis jetzt noch nicht auf diese Art und Weise genossen hatten, luden sie uns Ende des Winters dazu ein. Sie mussten sich nicht wirklich überwinden, die 1x im Jahr Regel zu brechen. 😉 Nun im Herbst ist wieder Zeit für den Vacherin Mont-d’Or. Und da Björn von Herzfutter gerade Schweizer Käse Spezialitäten sucht, war es Zeit für Fondu. Dieses Mal eben mit dieser Käsespezialität. 🙂

Der Vacherin Mint-d’Or ist ein Käsekunstwerk und Kostbarkeit für sich. Hergestellt wird er sowohl in Frankreich, wie auch in der Schweiz. Die französische Version wird aus Rohmilch hergestellt, die schweizerische aus thermisierter Milch. In ihrer Art sind sie ähnlich. Den Unterschied machen dann Kühe, das Gras, die Kunst des Käsers und die Lagerung aus. Streng reglementiert ist die Herstellungszeit. Nur von August bis März darf er in beiden Ländern hergestellt werden. Nach dreiwöchiger Reifezeit mit einem Ring aus einheimischer Tannenrinde, gelangt er in einem Spankörbchen in den Verkauf. Genießen kann man ihn daher nur von September bis April. Aber genau das macht ihn auch so spannend. Ein regionales Produkt, das sich noch dem Lauf der Jahreszeit anpasst.

Vacherin Mont-d'Or   Vacherin Mont-d'Or   Vacherin Mont-d'Or

Vacherin Mont-d’Or AOP

Zutaten:
für 2 Personen mit Weißbrot oder Kartoffeln

1 Vacherin Mont-d’Or (ca. 480g)
50 ml trockener Weißwein
2 Knoblauchzehen (optional)

Zubereitung:
Den Ofen auf 200°C (O/U-Hitze) vorheizen.
Die Folie des Käses entfernen und die Spanschachtel mit mehreren Lagen Alufolie umwickeln. Den Käse mit einem Messer mehrfach einstechen. (Wer mag kann 2 geviertelte geschälte Knoblauchzehen in eine Käsemulde stecken.) Den Wein auf den Käse tröpfeln. Idealerweise möglichst in die Mulden, wo der Käse eingestochen wurde. Den Käse auf einem Backblech/ Teller im Ofen für etwa 25 Minuten erhitzen.

Den Vacherin Mont-d’Or mit der Spanschachtel auf einen Teller geben, die obere Rindenschicht mit einem Messer abheben. (Die Knoblauchzehen entfernen.) Mit Weißbrotstückchen/ Kartoffeln in den Käse tunken oder den Käse direkt mit einem Löffel auslöffeln.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

1 Kommentare

  1. Liebe Sylvia,
    ich finde auch, dass Gutes nicht viel Chichi braucht und so ein schnelles Käsefondue schmeckt eben einfach nur toll.
    Vielen Dank für das schöne Rezept und liebe Grüße,
    Björn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.