Ins Glas, Rosé
Kommentare 2

Wein: Soleillan Rosé Gaec Chateau de Mille

Der Rosé Soleillan des Weinguts Gaec Chateau de Mille ist für einen Roséwein ein unglaublich komplex frisch-fruchtiger Wein. Mit einer leichten Restsüße und einer feinen Säure ist er ein angenehmer Begleiter. Sowohl als Sommerwein auf der Terasse, als Aperitiv, aber auch zum süßen Abschluss.

Der Wein kommt aus der Provence mit mageren Fels- und Kalkstein. Zum Teil aus alten Rebstöcken. Der Soleillan ist ein Cuvée von vier Rebsorten: Ugni, Cinsault, Grenache und Clairette rose. Ugni, auch bekannt als Trebbiano, ist eine Weißweinrebe. Cinsault und Clairette Rose sind überwiegend in Südfrankreich angebaute Rotweinreben, genauso wie der Grenache.

Soleillan Rosé
Gaec Chateau de Mille

Der Soleillan ist in einer Burgunderflasche mit Korken gefüllt.

Farbe:
Der Wein ist klar und hat eine tiefe orangene Farbe.

Geruch:
Der Soleillan ist frisch-fruchtig mit leichten reifen Noten bei gut mittlerer Intensität. Es überwiegen Aromen von Steinobst (Aprikose) und roten Früchten (Erdbeere, Himbeere).

Geschmack:
Der Wein schmeckt frisch und fruchtig bei sehr komplexem Aromaspiel. Das Spektrum reicht von Zitrusfrüchten über tropischen Früchten zu roten Früchten. Orange, Grapefruit, Aprikose, Melone, Mango, Ananas, Himbeere, Erdbeere. Diese Aromenflut schmeckt man bei einer leichten Restsüße und einem mittleren bis vollem Körper. Die runde Säure ist mittelintensiv, der Allkohol ist gut eingebunden. Der Nachhall ist lang.

Bewertung:
Der Soleillan Rosé des Weinguts Gaec Chateau de Mille ist ein frisch-fruchtiger Roséwein von sehr guter Qualität. Er ist harmonisch und ausgewogen.

Preis:
Der Preis von 10 € je Flasche ist für die Qualität sehr gut.

Empfehlung zu:
Der Soleillan ist ein idealer Sommerwein, als Aperitif und zu süßen Speisen.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.