Autor: Spätburgunder

Tartiflette mit Reblochon - französischer Kartoffelauflauf aus den Savoyen

Tartiflette mit Reblochon – französischer Kartoffelauflauf der Savoyen

Tartiflette mit Reblochon kenne und liebe ich seit meiner Studienzeit in Grenoble. Seit dieser Zeit muss es jeden Winter mehrmals gekocht werden und hat sich bei mir zu einem Silvester-Klassiker entwickelt. Tartiflette au Reblochon ist ein Kartoffelauflauf mit Reblochon-Käse, Zwiebeln, Speck und Crème fraîche aus den Savoyen. Dazu werden Salat, Cornichons, Baguette und feine französische Wurst serviert. Absolutes Soulfood! Wie im Dédé – französiche Berg- und Bauernküche Meinen Maßstab, wie Tartiflette auf den Tisch kommen muss und wie es zu schmecken hat, setzte das Dédé. Das „La Ferme á Dédé“ ist ein kleines Restaurant im Herzen von Grenoble. Innen ist es rustikal wie eine Scheune ausgebaut und dort gibt es alle typischen Berggerichte der Region wie Crozets Savoyards au Reblochon, Gratin dauphinois, Raclette, Fondue und Hühnchen in Morchel-Rahmsauce. Auch im Hochsommer bestellen die Franzosen diese Gerichte mit Begeisterung. Die Portionen sind reichlich und sehr gehaltvoll! Das Dédé serviert Tartiflette für jede Person einzeln in kleinen Förmchen. Mein Rezept ist diesem Geschmack nachempfunden und kommt ihm sehr sehr nahe! Tartiflette ist Soulfood Wer sich an einem …

Spinatknödel mit brauner Butter und Parmesan aus Tirol

Spinatknödel mit brauner Butter und Parmesan aus Tirol

Spinatknödel sind ein beliebtes vegetrarische Hauptgericht in der östereichische, bayerischen und südtiroler Küche. Geade in der Berg- und Hüttenküche, aber auch in den Wirtshäusern sind sie sehr beliebt und werden entweder nur mit Butter und Käse oder mit Pilz- und Tomatensauce serviert. Je nach Region verwendet man den dort typischen Käse, also in Bayern und Tirol Spinatknödel mit Bergkäse und in Südtirol mit Parmesan. Spinatknödel lassen sich ganz einfach selbst herstellen und man kann diese Spezialität auch zu Hause genießen. Das richtige Brot für Spinatknödel Brot für Spinatknödel können im Prinzip alle hellen Brote und Brötchen mit sehr hohem Weizen- oder Dinkelmehlanteil sein, also alle Toasts, Weißbrote, Baguettes und Weizenbrote. Knödelbrot In Bäckereien erhältiches Knödelbrot ist in der Regel aus geschnittenen und getrockneten nicht verkauften Brötchen, manchmal auch aus Baguettes. Wenn man selber Knödelbrot auf Vorrat herstellen möchte, nimmt man am Besten altbackene Brötchen und schneidet diese in Würfel und lässt sie trocknen. Gut, aber nicht perfekt sind Baguettes mit viel Rinde. Wenn die Rinde sehr dick und hart ist, ist es später schwieriger sie …

Toast Hawaii Varianten - klassisch, vegetarisch, herzhaft, mediteran

Toast Hawaii Varianten – klassisch, vegetarisch, herzhaft, mediteran

Toast Hawaii – diese mit Schinken und Ananas belegten und mit Käse überbackenen Toasts – begleiten mich von klein auf. In manchen Jahren wurden sie öfter, in anderen Jahren wurde sie gar nicht gemacht. Nach einer längeren Pause gab es sie nun gleich mehrfach hintereinander, so dass ich auch gleich die Rezepte vorstelle. So lange ich denken kann, gab es bei uns zu Hause schon immer eine herzhafte Variante mit Salami, Tomate und Käse neben der klassischen Variante. Und da es auch noch weitere Varianten gibt, habe ich diese gleich mit aufgeschrieben und werde sie gegebenenfalls auch noch um weitere Rezepte erweitern. Wer gleich zu den Rezepten springen, kann auch folgende Links verwenden: Hawaii Toast klassisch Hawaii Toast vegetarisch Hawaii Toast herzhaft Hawaii Toast mediteran Der richtige Toast Welches Toastbrot man für Toast Hawaii nimmt ist eigentlich gleich und nur der eigenen Vorliebe geschuldet. Es eigenen sich vom hellen Sandwichbrot bis zum Vollkorn-Toastbrot alle Arten von Toasts. Wer Toast selber backen möchte kann unter den aktuell sieben Toastbrot Rezepte auf dem Blog auswählen. Portionsgrößen Bei …

Brot: Vollkorn-Toastbrot als Weizentoast mit Vollkornmehl

Brot: Vollkorn-Toastbrot als Weizentoast mit Vollkornmehl

Mein aktuell liebstes Vollkorn-Toastbrot ist ein Weizentoast mit 60 % Vollkornmehl. Der Geschmack ist wunderbar nussig-herzhaft. Das tolle Aroma wird durch den hohen Vollkorn-Anteil, einem Poolish-Vorteig sowie langer Gehzeiten erreicht. Herausgekommen ist ein Vollkorntoast mit einem komplexem Geschmack bei noch ordentlich wattig-elastischer Krume. Es ist ideal zu allen süßen und herzhaften Aufstrichen sowie Käse und Wurst. Perfekt auch zu allen herzhaften Sandwiches und Toast Hawaii. Vollkorn-Toast mit natürlichen Zutaten Mein Toast hier hat „nur“ 60 % Vollkornmehlanteil, was weniger ist, als die meisten gekauften Vollkorn-Toasts. Was die Brotindustrie dabei gerne verschweigt, ist, dass sie dafür gerne auf künstliche Zusatzstoffe wie Enzyme, Malz und sehr viel Hefe setzt. Nur so schafft es die Industrie die Brote trotzdem wattig „aufzublähen“. Da ich genau auf diese Stoffe bewusst verzichte, kann ich leider den Vollkornmehl-Anteil nicht beliebig hochschrauben ohne die typische wattige Toastkrume aufzugeben. Mit diesem Rezept habe ich denke ich einen guten Kompromiss gefunden. Toastbrot – auf Vorrat Toast habe ich immer auf Vorrat im Gefrierer, denn nichts finde ich schlimmer, als sich nicht mal eben ein Brot …

Ossobuco alla milanese mit Gremolata und Safran-Risotto

Ossobuco alla milanese mit Gremolata und Safran-Risotto

Ossobuco alla milanese ist einer der Klassiker der italienischen Küche. Zusammen mit Risotto und Gremolata sowie einer konzentrierten Sauce mit Rotwein ist es ein köstliches Schmorgericht. Die Zubereitung ist sehr einfach, jedoch braucht man Zeit für die Herstellung der einzelnen Teile. Besonders gut wird es mit selbstgekochter Brühe. Einfach köstliches Slow Food! Beilagen zu Ossobuco alla milanese Die klassischen Beilagen zu Ossobuco sind Risotto und Gremolata. Die Zubereitung „alla milanese“ bezieht sich dabei auf die Beilage – dem Risotto Mailänder Art. Das Risotto alla milanese ist ein Safranrisotto mit Knochenmark. Die Gremolata ist eine Würzpaste mit Petersilie und Zitrone und gegebenenfalls weiteren Kräutern und Knoblauch. Sie ergänzt die Schmoraromen vom Fleisch perfekt, zudem bildet sie ein Gegengewicht zum fettreichen Knochenmark. Für Geschmack und Verdauung sollte man daher nie auf die Gremolata verzichten! Da dieser Beitrag gleich mehrere Rezepte und viele Infos beinhaltet, habe ich ein kleines Inhaltsverzeichnis erstellt um direkt zu den verschiedenen Bereichen springen zu können: Rezept für Ossobuco Rezept für Risotto alla milanese mit Safran und Mark Rezept für Gremolata Rezept für kräftige …

Brot: Vinschgauer - Vinschgerl Paarl

Brot: Vinschgauer – Vinschgerl Paarl

Vinschgauer – auch Vinschgerl Paarl genannt – sind leckere Fladenbrötchen aus Tirol und Südtirol. Sie sind sehr kräftig vom Geschmack und werden mit hohem Roggenmehlanteil und Sauerteig sowie der typischen Brotgewürzmischung mit Brotklee gebacken. Wer ein Freund von kräftig gewürzten Broten ist, für den ist diese Rezept genau richtig! Vingschgerl backe ich leider viel zu selten, denn mein Mann ist kein großer Fan von Brotgewürzen und die Vinschgauer Gewürzmischung mit Brotklee ist ihm zu intensiv. Somit werden sie viel zu selten gebacken und das vorhandene Foto ensprach nicht mehr meinem Fotoanspruch. Dass es die nun Brötchen endlich auch auf den Blog schaffen, liegt daran, dass ich mich zum Angrillen – zu dem wir dieses Jahr Südtiroler Schinkenspeck zum Aperitif gereicht haben – einfach durchgesetzt habe. Den Ausspruch „kein Mensch möchte Vinschgauer“ habe ich Lügen gestraft. Vier von fünf Vinschgerln sind gegessen worden – nebenbei zum Aperitif! 🙂 Vinschgauer Paarl – Spezialität in Tirol und Südtirol Vinschgauer, Vingschgerl oder Vinschger Paarl sind in Tirol und Vorarlberg sowie im Südtiroler Vinschgau beheimatet. Es sind etwa Tellergroße, zwei …

Schönborn Riesling Sekt brut

Mein Jahresrückblick 2018 #foodblogbilanz

Das Jahr 2018 geht zu Ende und ich blicke noch einmal zurück. Dieses Blogjahr habe ich deutlich mehr Beiträge veröffentlicht, als die zwei Jahre zuvor. Inklusive diesem Beitrag sind es 89. Das freut mich ungemein, denn auch im Hintergrund habe ich viel gewerkelt. Eine ganze Reihe an bereits veröffentlichten Artikeln habe ich überarbeitet und aufgehübscht. Meine Fotoordner belegen, dass ich 48 Mal Brote & Brötchen gebacken habe – bewährte und neue Rezepte. Zudem habe ich über 150 Mal Essen fotografiert – hauptsächlich neue Rezepte und auch ein paar, bei denen ich mir ein schöneres Foto verspreche, als das was bereits online ist, aber auch Schnappschüsse. Den Wermutstropfen hinter dieser tollen Bilanz spiegelt die Statistik leider nicht wieder: Die Mehrzeit, die ich dieses Jahr für den Blog übrig hatte, resultiert aus einem Sportunfall mit Knieverletzung im Juni, die mich auch in 2019 leider noch beschäftigen wird… Wie im letzten Jahr verwende ich für den Rückblick den Jahresrückblick-Fragebogen von Sina und Sabine. 1. Was war 2018 dein erfolgreichster Blogartikel? Der erfolgreichste Blogartikel war mit großem Abstand wieder …

Apfel-Punsch mit Orange, Ingwer und Zimt (alkoholfrei)

Apfel-Punsch mit Orange, Ingwer und Zimt (alkoholfrei)

Der Apfel-Punsch mit Orange, Ingwer und Zimt ist ein feiner alkoholfreier Punsch. Er ist die köstlichere Alternative zu den süßen Kinderpunschen, die es im Handel gibt. Durch die herben Gewürze Ingwer, Nelke, Anis und Kardamom ist der Punsch eher etwas für Erwachsene, die mal eine Alternative zum Glühwein trinken möchten. In diesem Apfel-Punsch wird kein zusätzlicher Zucker verwendet, die Süße kommt rein aus dem Apfelsaft. Perfekt wird er aus naturtrübem Direktsaft. Kulinarischer Adventskalender 2018 Wie schon im letzen Jahr mit meiner Krambambuli Feuerzangenbowle, darf ich auch dieses Jahr einen Beitrag zum Kulinarischer Adventskalender von Zorra beisteuern. Mit meinem alkoholfreien Apfel-Punsch befülle ich das 18. Türchen. Vielen lieben Dank!!! Wie jedes Jahr gibt es bei Zorra auch wieder ganz viele Geschenke zu gewinnen. Es lohnt sich vorbeizuschauen und die Fragen für die Gewinne zu beantworten! Eine besondere Geschichte zu dem Punsch gibt es nicht. Außer vielleicht, dass man sich Rezepte vorher durchlesen sollte bevor sie ausprobiert werden. Aber das Schöne bei solchen Schusseligkeiten ist, dass man dabei etwas völlig neues kreiert. So hätte man im Ursprungsrezept …

Schokokuchen mit flüssigem Kern – Fondant au chocolat

Schokokuchen mit flüssigem Kern – Fondant au chocolat

Die Schokokuchen mit flüssigem Kern kenne ich seit meiner Zeit in Grenoble – Frankreich. Fondant au chocolat, wie sie dort meist genannt werden, sind kleine Schokoladenkuchen mit einer weichen oder knusprigen Kuchenrinde und einem Kern aus flüssiger Schokolade. Es sind wunderbar schokoladige Kalorienbomben, von denen ein kleines Törtchen absolut ausreicht um in den Schokohimmel zu gelangen. Törtchen vorbereiten Die Schololadenkuchen mit flüssigem Kern lassen sich gut vorbereiten. Sie sind daher sehr gut für ein Menü in großer Runde und zu Festtagen geeignet. Die Schokoladenmasse muss in den Förmchen mindestens vier Stunden im Kühlschrank kühlen und kann auch schon am Tag vorher vorbereitet werden. Zum großen Auftritt müssen sie nur noch gebacken werden. Probetörtchen damit es auch wirklich gelingt Eigentlich sind die Schokokuchen sehr einfach herzustellen. Wenn man sie allerdings das erste Mal zubereitet, dann muss man etwas aufpassen. Jeder Ofen heizt etwas unterschiedlich und die vorwendeten Förmchen sind bei jedem anders. Daher sind die Backzeiten immer etwas unterschiedlich. Damit sie auf jeden Fall sicher für den großen Auftritt gelingen, empfiehlt es sich im Vorfeld ein …

Rosmarin-Mandel-Törtchen mit Bratapfelmus

Rosmarin-Mandel-Törtchen mit Bratapfelmus

Die Rosmarin-Mandel-Törtchen mit Bratapfelmus sind ein richtiger Hingucker und absolut genial vom Geschmack. Unten ist ein knuspriger Mürbeteigboden, darauf wird ein süß-säuerliches Bratapfelmus geschichtet und die Krönung ist eine Rosmarin-Mandel-Creme in Halbkugelform. Auch im Bratapfelmus findet sich der Rosamrin-Geschmack wieder. Dieses Törtchen ist eine eindeutige Empfehlung für diejenigen, die ein halbwegs leichtes und würziges Dessert mögen. Halbkugeln oder Pyramiden als Törtchen Für diese Törtchen habe ich Halbkugelschalen aus Silikon verwendet. Eine Pyramidenform sähe sicher ähnlich schick aus. Das praktische an den Silikonformen ist, dass man die Creme in die Form gießen und dann komplett in den Tiefkühler zum Festwerden stellen kann. Ist die Creme fest, dann kann die Törtchenkuppel ganz einfach aus der Form genommen werden. Törtchen lassen sich gut vorbereiten Das Schöne an diesen Törtchen ist, dass die Arbeitsschritte einfach sind und getrennt gut vorbereitbar sind. Das ideale Dessert für Gäste oder einem größeren Menü. Die Mürbeteigböden lassen sich gut bis zu einige Tage im Vorraus herstellen, aufpassen muss man nur, dass sie keine Feuchtigkeit ziehen und weich werden. Da die Rosmarin-Mandel-Creme in den …