Alle Artikel in: Ins Glas

Sekt: Riesling brut 2007 – Sektkellerei J. Oppmann

Der Sekt Riesling brut 2007 der Sektkellerei J. Oppmann aus Würzburg ist ein eleganter frisch-fruchtig-spritziger Sekt von sehr guter Qualität. Eine feine Mineralität und deutliche Steinobstaromen sind erkennbar. Der charaktervolle und doch elegante Sekt ist ein hervorragender Begleiter als Aperitif und zu allen festlichen Anlässen. Von seiner Art her ist er ein sehr guter Winzersekt, der in traditioneller Flaschengärung (Methode champenoise) hergestellt wurde und mindestens 18 Monate auf der Hefe lag. Die Rieslingtrauben des Grundweins kommen aus dem Rheingau und aus Rheinhessen.

Wein: Sancerre Le Chatillet 2013 Domaine Balland Chapuis

Der Sancerre Le Chatillet 2013 der Domaine Balland Chapuis ist ein guter und typischer Vertreter seines Anbaugebietes. Als Wein aus der Sauvignon Blanc Traube des kühlen Anbaugebiet Sancerre an der Loire, ist er entsprechend frisch und spritzig. Das Terroir mit mineralischer, feiner Frucht und angenehmen Säure wurde ordentlich herausgearbeitet.

Wein: Domina 2013 trocken Weingut Michael Melber

Die Domina 2013 trocken vom Weingut Michael Melber ist ein typischer Vertreter seiner Sorte. Volle Aromen roter und schwarzer Früchte zusammen mit einer würzigen Note und einem mittleren Tanningehalt. Inzwischen eher ungewöhnlich ist die Samtigkeit dieses Weines. Dominieren den Markt doch Rotweine mit markant-kernigen Tanninen, um den großen Rotweinanbaugebieten in Italien und Frankreich nachzueifern. Schön, dass die Melbers den Mut haben weiterhin samtige Rotweine zu produzieren und somit ihren Rotweinstil fortzuführen!

Wein: 3 x Silvaner 2014 trocken Literflasche – Franconia Divino

Die Franconia Silvaner 2014 trocken in der Literflasche „Nordheimer“, „Thüngersheimer“ und „Sommeracher“ von Divino Nordheim Thüngersheim präsentieren sich rebensortentypisch. Frisch, fruchtig, spritzig mit feinen Aromen nach heimischen Früchten. Sie sind als gute Alltagsweine zu Speisen und gut in geselliger Runde mit Freunden zu empfehlen.

Wein: Silvaner 2013 Spätlese Weingut Michael Melber

Der Silvaner 2013 Spätlese vom Rödelseer Küchenmeister des Weinguts Michael Melber ist ein sehr ausgewogener absolut typischer Silvaner von sehr guter Qualität. Er präsentiert sich frisch-fruchtig-reif-saftig mit leichtem Schmelz. Das ist ein Wein der Spaß macht! War schon der trockene Silvaner 2013 Kabinett ein sehr schöner Wein, so setzt die Spätlese einfach bei allem etwas drauf: intensivere Farbe, mehr Geruchsintensität, vollerer Körper, längerer Nachhall und komplexere Aromen.

Wein: Rotling 2014 feinherb Juventa Divino

Der Rotling 2014 feinherb von Divino Nordheim Thüngersheim gehört zur Juventa-Linie. Die Juventa-Linie steht für spritzige, fruchtige, leichte Weine, die wie geschaffens sind für einen lauen Abend auf der Terasse. Und ganau dort ist er gut verortet, denn es ist ein unkomplizierter eher schlanker fruchtiger Wein. Optisch bestechend ist seine intensive hellrote Farbe. Den Geschmack bestimmen fruchtige rote Beeren bei nur geringer Säure.