Alle Artikel in: Pasta

Spaghetti alla Puttanesca Rezept

Spaghetti alla Puttanesca Rezept

Pasta oder Spaghetti alla puttanesca ist einer Klassiker der Italienischen Küche. Die Pasta „nach Hurenart“ besticht durch die würzige Tomatensauce mit schwarzen Oliven, Kapern, Sardellen und Knoblauch. Das Rezept ist sehr einfach und schnell zubereitet. Alla Puttanesca – „nach Hurenart“ Wie die Pasta zu ihrem Namen „alla puttanesca“ gekommen ist, was wörtlich übersetzt „nach Hurenart“ bedeutet, ist nicht vollständig geklärt. Auf jeden Fall ist das Gericht schnell und einfach sowie mit wenigen gut lagerbaren Vorräten kochbar. Ob Prostituierte diese nun in den wenigen kurzen Pausen, aufgrund von spärlichen Vorratsresten am Ende des Monats oder für nette Kundschaft gekocht haben ist ja für den Geschmack eigentlich unerheblich. Sardellen – Anchovis In Öl eingelegte Sardellen gehörten für mich unbedingt in die Puttaneca-Sauce. Wieviel hängt vom eigenen Geschmack ab und ist deshalb im Rezept sehr breit angegeben. Die untere Menge von 2 Filets ist für mich die Menge, die in der Sauce zerkochen sollte, denn sie geben der Sauce eine unvergleichliche Fülle ohne aufdringlich zu werden. Dabei sollten die Sardellenwürfel nicht braten, da das Fleisch sonst hart wird …

Pasta mit Burrata - Rezept als "spaghetti burrata"

Pasta mit Burrata – Rezept als „spaghetti burrata“

Einfach himmlisch ist die Pasta mit Burrata. Denn die cremige Burrata zergeht auf der Zunge und ist ein perfekter Kontrast zu den bissfesten Nudeln. Das Rezept hier nimmt als Pasta Spaghetti und wird mit Tomaten gereicht. Ofentomaten, geröstete Tomaten oder roh? Für „pasta burrata e pomodorini“ kann man die Tomaten auf verschiedene Art zubereiten. Die einfachste und schnellste Art ist, die Tomaten einfach roh und bei Zimmertemperatur bzw. leicht gekühlt zur Pasta zu geben (5 Minuten-Version). Einfach perfekt bei Sommertemperaturen über 30 °C, bei der man definitiv nicht lange in der Küche sein möchte. Mit Ofentomaten dauert es zwar ein klein wenig länger, ist aber ebenfalls unaufwendig, da der Ofen ohne eigenes zutun die Arbeit verrichtet. In nur 20 Minuten ist die geschmackintensivste Version fertig. Mehr Aufmerksamkeit benötigt es, wenn man die Tomaten ohne Fett in der Pfanne röstet und sie eine leichte Grillaromanote annehmen. Aber auch hier steht man keine 20 Minuten in der Küche. Burrata – einfach oder luxoriös? Bei der Menge für die Burrata Pasta kommt es auf den Hunger und der …

Spargel Nudel Salat

Spargel Nudel Salat

Der Spargel Nudel Salat ist ein schönes unaufwendiges Frühlingsgericht. Er vereinigt die Aromen des Spargels perfekt mit sauer und süß des Balsamico sowie mit salzig und herzhaft des Schinkens. Ein schöner Salat zum Sattessen oder auch als Beilage zum Grillen. Salat zum Sattessen und Beilage zum Grillen Gerade jetzt im Frühling mag ich schnelle Gemüsegerichte. Grüner Spargel gehört da zu den unkomplizierten Gemüsen, denn er wird nur kurz gegart und braucht nur wenig geschält werden. Den Nudelsalat mit Spargel gab es bei mir als leichtes Mittagessen im Homeoffice. In weniger als 25 Minuten stand er auf dem Tisch. Mir gefiel er sehr gut und es wird ihn bestimmt bald wieder geben. Grün oder weiß: Welcher Spargel im Nudelsalat? Ob man für diesen Nudelsalat grünen oder weißen Spargel nimmt ist gleichermaßen köstlich. Ich fand ihn mit grünem Spargel und weißen Nudeln perfekt. Aber man kann natürlich auch weißen Spargel und grüne Nudeln für die Optik verwenden. Oder aber man mischt beide Sorten. Das einzige, das beachtet werden muss ist, dass die jeweiligen Sorten etwas unterschiedliche Kochzeiten …

Puntarelle Pasta mit Kapern, Knoblauch & Chili

Puntarelle Pasta mit Kapern, Knoblauch & Chili

Die Puntarelle Pasta mit Kapern, Knoblauch und Chili gab es bereits mehrmals in der kalten Jahreszeit. Als italienisches Herbst- und Wintergemüse ist es ein willkommener grüner Gruß auf dem Teller. Im Herbst ergänze ich es gerne noch mit frischer Tomate. Ein schönes Nudelgericht, das die Aromen bitter (Puntarelle), scharf (Chili), salzig (Kapern) und süß (Tomaten) kombiniert. Durch die Gemüsekiste bin ich vor einigen Jahren zu diesen Blattgemüse gekommen. Neben Salat und Grün in Suppen verwende ich es gerne als schnelle Pasta zu mittag im Homeoffice oder als schnelles warmes Abendessen. Puntarelle – bitteres Gemüse und Salat aus Italien Puntarella / Puntarelle wurde ursprünglich vor allem in Italien angebaut und ist mit dem Chicorée verwandt. Im deutschsprachigen Raum wird er auch als Vulkanspargel und Spargelchicorée genannt. Als Chicorée-Variante ist der Geschmack von Bitternoten geprägt und erinnert an Radicchio und Chicorée. Die Blätter enthalten erheblich mehr Bitterstoffe als die Blütenknospen. Puntarelle kann roh als Salat und gebraten zu Pasta und als Gemüse verwendet werden. Variante mit Tomaten Puntarelle ist auch hier inzwischen von Herbst bis in den …

Schwarzkohl Pasta - Spaghetti mit Palmkohl, Chili und Walnuss

Schwarzkohl Pasta – Spaghetti mit Palmkohl, Chili und Walnuss

Die Schwarzkohl Pasta koche ich hier als Spaghetti mit Palmkohl, Chili und Walnuss. Das Interessante ist das Spiel mit den Konsistenzen und Aromen. Zum herben Schwarzkohl kommt knackige Walnuss und eine pikante Schärfe der Chili. In nur 20 Minuten steht es auf den Tisch. Leckere schnelle Pasta: perfekt im Homeoffice oder als Feierabendküche. Grünkohl und Schwarzkohl gibt es bei mir durch die Gemüsekiste sehr regelmäßig im Winter. Nachdem ich ihn nicht immer wie klassischen Grünkohl mit Pinkel und Mettwurst zubereiten möchte, probiere ich regelmäßig neue Rezepte. Das hier überzeugt mich allein schon aufgrund der Einfachheit. Die richtigen Nudeln Im Prinzip kann man die meisten Nudelsorten für diese Pasta verwenden. Ich fand Spaghetti und Bavette dafür sehr passend. Aber auch Penne und Orecchiette sind sicher eine gute Wahl. Weniger vorstellen kann ich sie mir mit breiten Bandnudeln. Weitere köstliche Palmkohl / Schwarzkohl Rezepte bei Brotwein: Caldo Verde – Portugiesische Suppe mit Kohl Ribollita – Toskanische Gemüsesuppe mit Bohnen Schwarzkohl Eintopf mit Mettwurst Süßkartoffel Curry mit Kichererbsen und Kokosmilch Schwarzkohl mit Pinkel und Mettwurst Schwarzkohl – Palmkohl …

Pasta mit Basilikum-Zitronen-Sauce

Pasta mit Basilikum-Zitronen-Sauce

Die Pasta mit Basilikum-Zitronen-Sauce ist köstlich und schnell gemacht. In weniger als 20 Minuten steht sie auf dem Tisch und während die Nudeln kochen, wird die Sauce zubereitet. #kochmeinrezept: mankannsessen.de Die Pasta mit Basilikum-Zitronen-Rahm veröffentliche ich im Rahmen von #kochmeinrezept – Foodblogs neu entdeckt, bei der man etwas aus einem zugelosten Blog nochkocht. Zur achten Runde wurde mir Man kann’s essen zugelost. Den Blog kannte ich bisher nicht. Mipi und Weinnase bloggen seit etwa 2001 unregelmäßig und bunt gemischt über regionale und internationale Rezepte. Nachdem es zwischenzeitlich sehr still war, gibt es aktuell wieder 1 bis 2 Mal im Monat neue Beiträge. Bei den einfachen Pastarezepten habe ich gleich einiges gefunden, das ich ausprobieren werde. Die Vorlage von mankannsessen.de Ausprobiert habe ich die Cucina rapida nicht nur für Zahnlose: Pasta con basilico e limone. Da es die perfekte schnelle Sommerküche war, gab es diese gleich in zwei Versionen. Einmal so wie im Blog mit Joghurt und Sahne, wobei ich deren Verhältnis umgedreht habe. Vom Geschmack sehr gut, aber von der Konsistenz war sie mir zu …

Pasta alla Genovese mit Pesto, grünen Bohnen und Kartoffeln

Pasta alla Genovese mit Pesto, grünen Bohnen und Kartoffeln

Pasta alla Genovese mit Pesto, grünen Bohnen und Kartoffeln ist eine ligurische Spezialität. Im Sommer, wenn es neue Kartoffeln gibt und die grünen Bohnen reif sowie es Basilikum in Hülle und Fülle gibt, dann gibt es kaum eine köstlichere Pasta! Als ich das erste Mal davon hörte, dass man Pasta mit Kartoffeln kombinieren sollte, fand ich das ungewöhnlich und konnte es mir nicht richtig vorstellen. Ein Grund mehr es auszuprobieren, zumal ich Pasta mit Pesto alla Genovese liebe und grüne Bohnen gerne öfter auf den Tisch dürfen. Und ja, die Kombination ist einfach genial! Italienischer Klassiker aus Genua: Pasta al pesto con patate e fagiolini Pesto alla Geonovese, also Basilikum-Pesto, ist die wohl bekannteste Kräuterpaste aus Italien. Sie wird traditionell mit Pinienkernen und einer Parmesan-Pecorin-Käsemischung sowie bestem Olivenöl hergestellt. Die Steigerung dieser ligurischen Spezialität ist Pasta al pesto con patate e fagiolini, also Pasta mit Basilikum-Pesto, neuen Kartoffeln und grünen Bohnen. Da dies besonders in Genua beliebt ist wird sie auch oft Pasta alla Genovese oder Trofie alla Genovese genannt. Die richtige Pasta: Spaghetti, Trofie, …

Koriander Pesto selber machen - zu Pasta und als Dip

Koriander Pesto selber machen – zu Pasta und als Dip

Das Koriander Pesto ist ein köstliches Kräuter Pesto mit asiatischem Touch. Zusammen mit Pasta hat man ein tolles vegetarisches Gericht. Aber auch solo direkt auf geröstetem Brot oder zu gegrilltem Gemüse passt es gut. Das Pesto-Rezept ist wie alle Pesti sehr einfach und schnell selbstgemacht. Koriander Koriander ist ja geschmackssache – einige lieben ihn, die anderen mögen ihn gar nicht und für sie schmeckt er seifig. Inzwischen scheint es erwiesen zu sein, dass diese Geschmacksempfindung genetisch bedingt ist. Ich mag ihn sehr gerne, auch wenn ich ihn meist nur sehr dosiert einsetze. Im Pesto hatte ich etwas bedenken, dass er eventuell zu aufdringlich sein könnte. Aber das ist er überhaupt nicht! Durch die Kombination mit Parmesan und Mandeln ist er eher „grün“ und sehr angenehm. Als klassisches Pesto Bei diesem Pesto-Rezept werden die klassischen Zutaten aus Kräutern, Nüssen, Parmesankäse und Öl etwas abgewandelt verwendet. Der Koriander übernimmt den Kräuterpart und Mandeln den Nussanteil. Da der Geschmack würzig sein soll, habe ich etwas Knoblauch ins Pesto gegeben. Er darf schmeckbar sein, soll jedoch nicht dominieren. Die …

Hühnersuppe selber machen - klassisch wie bei Oma

Hühnersuppe selber machen – klassisch wie bei Oma

Klassische Hühnersuppe, wie sie schon die Oma gemacht hat, kann man ganz einfach selber machen. Und Mutter und Oma wussten schon warum man mit diesem einfachen Gericht immer punktet: sie ist gesund und wärmt die Seele! Schon seit vielen Jahren koche ich deshalb ebenfalls Fonds und Brühen selbst. Gerade Hühnerfond ist sehr dankbar und vielseitig in Hühnersuppe, Risotto & Co. verwendbar. Damit ich jederzeit auf den Fond zurückgreifen kann, koche ich sie immer auf Vorrat und koche sie in Gläsern ein. Denn wenn bereits die Hühnerbrühe gemacht ist, dann steht die Hühnersuppe in nur 20 Minuten auf dem Tisch! Direkt zum Rezept Hühnerbrühe Direkt zum Rezept Hühnersuppe Die Basis: eine gute selbstgemachte Hühnerbrühe Wer den Geschmack von Hühnersuppe mit tatsächlich selbstgemachter Hühnerbrühe kennt, der möchte ihn immer wieder. Denn diesen Geschmack kann kein körniges Fertigprodukt reell nachahmen. Klar, sie versprechen Zeit zu sparen, aber dieser „satte“ Geschmack fehlt. Von den guten Inhaltsstoffen, die gegen Erkältung und Grippe helfen mal ganz zu schweigen! Auch bei Brühen im Glas überzeugt mich die Mehrheit der Produkte nicht. Hier …

Lasagne Bolognese - Rezept klassisch mit Hackfleisch & Béchamelsoße

Lasagne Bolognese – Rezept klassisch mit Hackfleisch & Béchamelsoße

Lasagne Bolognese gehört zur den klassischen italienischen Rezepten und wird hier mit Hackfleisch und Béchamelsoße gekocht. Da sie im Backofen zubereitet wird, wird sie oft auch als „Lagnese al forno“ bezeichnet. Die klassische Lasagne mit Hackfleisch und Béchamelsauce gab es die letzte Zeit eher selten. Sie ist schlicht etwas in Vergessenheit geraten. Dabei ist sie soo gut! Das Problem ist dann nur, welche Portionsgröße man dann angibt. Denn je nach Hunger und Appetit, können sowohl zwei wie auch vier Personen satt werden. Bolognese Sauce Um die original „ragù alla bolognese“ – die Bologneser Sauce – gibt es inzwischen wahre Glaubenskriege. So soll sie mindestens 3 Stunden, aber besser noch 8 Stunden sanft köcheln. In die Sauce kommen Milch, Weißwein und Tomaten und dürfen nur in dieser Reihenfolge hinzugegeben werden. Manche Kochbücher schreiben, dass das Fleisch keinesfalls gewolft sondern geschnitten werden muss. Andere schwören eben genau auf Hackfleisch – mal nur vom Rind und mal gemischt. Nachdem ich solchen fanatischen Bestrebungen nie etwas abgewinnen kann, sehe ich es pragmatischer. Es gibt sicher 1.000 Varianten, wie das …