Alle Artikel in: Käse

Crozets Savoyards au Reblochon - mit Käse überbackene Buchweizennudeln

Crozets Savoyards au Reblochon – mit Käse überbackene Buchweizennudeln

Crozets Savoyards au Reblochon ist ein köstliches französisches Gericht der Savoyer Alpen, bei dem kleine Buchweizennudeln mit Käse überbacken werden. Ich kenne und liebe dieses Gericht seit meiner Studienzeit in Grenoble. Dort wird es in einigen Gaststätten angeboten, die regionale Alpenküche haben. Bei meinem Rezept werden die Crozets-Nudeln ganz klassisch mit Butter, Zwiebeln, Speckwürfeln mit Käse überbacken. Wer es vegetarisch mag, lässt den Speck einfach weg. Als Käse habe ich den cremigen Reblochon verwendet. Beaufort oder Tomme de Savoie sind ebenfalls möglich. Da es ein reichhaltiges Bergessen ist, gibt es bei mir einfach einen Salat dazu. Crozets Savoyards – die quadratischen Nudeln aus den Savoien Crozets sind kleine quadratische Nudeln aus den Savoyen in den französischen Alpen. Sie bestehen, je nach Rezept, aus 100 % Buchweizen oder aus einer Mischung von Buchweizenmehl und Weizenmehl. In Frankreich und der Schweiz kann man Crozets fertig im Laden kaufen. Da sie hier in Deutschland praktisch gar nicht erhältlich sind, habe ich sie selbstgemacht, was auch wirklich sehr leicht geht. Das Rezept habe ich unter Crozets Savoyards – selbstgemachte …

Bauernbrot-Stulle mit Handkäs und Musik

Bauernbrot-Stulle mit Handkäs und Musik

Eine kräftige Scheibe Bauernbrot mit Handkäs und Musik ist eine herzhaft pikante Stulle. Auch wenn diese Zubereitung etwas aus der Mode erscheint, so gehört sie dennoch zu den typischen Käsegerichten vieler deutscher Regionen. Es ist wie Kochkäse ein günstiges Gericht für eine Brotzeit. Da der Käse kaum Fett enthält, bietet es sich an auf das Brot noch gut Butter zu geben, denn Butter ist ein idealer Geschmacksträger für diesen pikanten Käse. Handkäs mit Musik – der richtige Reifegrad des Käses Beim Handkäs mit Musik entscheidet der eigene Geschmack über den besten Reifegrad. Manche mögen ihn lieber noch sehr jung, also innen weiß und zwei bis drei Wochen bis zum Mindesthaltbarkeitsdatum, ander möchen ihn lieber voll durchgereift, also am Datum, bzw. darüber. Ich persönlich mag ihn eher gereifter. 🙂 Am Besten selbst ausprobieren, was besser gefällt. Das richtige Brot für Handkäs mit Musik Für diese herzhafte Stulle empfehle ich kräftige Bauernbrote mit Sauerteig und hohem Roggenanteil. Wer selbst Brot backt und noch ein Rezept sucht, könnte an folgenden Broten gefallen finden: rustikales Bauernbrot, die Roggen-Weizen-Stangen 80:20, …

Brotsuppe mit Käse - Brotreste lecker verwerten

Brotsuppe mit Käse – Brotreste lecker verwerten

Die Brotsuppe mit Käse ist eine leckere sehr einfache Suppe aus Brotresten. An Zutaten benötigt sie fast nichts, aber diese müssen in allerbester Qualität sein. Das beginnt mit gutem handwerklich hergestellten Brot. Prinzipiell sind alle Brotsorten geeignet, von reinen Roggenvollkornbroten bis zu hellen Brötchen. Ich mag da alle Sorten, die nicht zu sauer sind: also wenn Roggenbrot, dann ein mild-säuerliches Brot. Am liebsten sind mir Weizenmischbrote. Weitere Hauptzutat ist die Brühe. Diese sollte selbstgekocht und möglichst kräftig sein. Meine Favoriten sind selbstgekochte Fleischbrühe und Rinderkraftbrühe. Auch gut, aber nicht mehr perfekt finde ich Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe dazu. Bei der Kombination Brühe-Brot würde ich sagen, je milder die Brühe umso milder / heller sollte das Brot werden. Als dritte Hauptzutat der Brot-Käse-Suppe muss der Käse gut sein. Am liebsten sind mir hier mittelkräftige bis kräftige Bergkäse, aber auch andere würzige Käse sind passend. Da kann man ein wenig ausprobieren. Völlig ungeeignet sind junger Gauda oder geschmackslose junge Emmentaler, auch weniger geeignet sind Ziegen- und Schafskäse. Wer hier bei der Qualität der drei Hauptzutaten der Brot-Käse-Suppe spart, …

Original Schweizer Käsefondue mit den drei Käsen Appenzeller, Emmentaler und Gruyère

Original Schweizer Käsefondue mit Appenzeller, Emmentaler und Gruyère

Mein Lieblingskäsefondue ist das original Schweizer Käsefondue mit den drei Käsen Appenzeller, Emmentaler und Gruyère. Natürlich gibt es noch viele andere Originalrezepte, denn jede Region in der Schweiz verwendet ihre eigenen regionalen Käsespezialitäten. Eigentlich ist bei einen Käsefonduerezept nicht viel zu beachten. Eine Käsesorte sollte gut Schmelzen, hierfür bietet sich der Gruyère (Greyerzer) oder ein Vacherin Fribourgeois (Freiburger Vacherin) an. Die Hälfte der Käsemasse wird an trockenem Weißwein zugegeben und sobald alles gut geschmolzen und vermengt ist, mit etwas Stärke gebunden. Dann nur noch abschmecken und möglichst schnell auf den Tisch bringen. Mit Weißbrotwürfeln wird dann das köstliche Käsefondue aufgetunkt. Ein Käsefondue-Originalrezept aus der Schweiz Mein hier vorgestelltes Rezept habe ich von einem ehemaligen Studienkollegen, dessen Familie es wiederum von Freunden in der Schweiz hatten. Da ich davon so begeistert war, habe ich immer wieder nach dem Rezept gefragt, bis ich es endlich hatte. 🙂 Das Rezept an sich ist sehr einfach. Und doch kann man es alleine durch den verwendeten Reifegrad der Käse etwas variieren. Soll das Käsefondue kräftig schmecken, dann sollten die Käse …

Hessischer Kochkäse mit Harzer Käse

Hessischer Kochkäse mit Harzer Käse

Hessischer Kochkäse mit Harzer Käse ist eine wiederentdeckte Spezialität aus Großmutters Zeiten. Früher war es ein Armeleuteessen, heute findet man ihn wieder vermehrt auf regionalen Speisekarten. Das hier vorgestellte Rezept kenne ich durch meinen Mann, einem gebürtigen Osthessen. Kochkäse genießt man auf frischem kräftigen Bauernbrot mit Schnittlauch und Frühlingszwiebeln oder mit klassisch ‚mit Musik‘. Dazu noch Radieschen, eingelegte Gurken und ein paar Tomaten. Einfach gut. Kochkäse – Spezialität in Hessen und Franken Kochkäse ist ein Aufstrich, der durch Natron schmelzkäseähnliche Eigenschaften erhält. Die Basis ist entweder Quark oder Harzer Käse bzw. Handkäse. In Hessen und Franken ist Kochkäse am häufigsten verbreitet und es gibt unzählige Varianten. In Hessen wird er meist mit Handkäse oder Harzer Käse hergestellt. Ganz puristische Rezepte kommen nur mit Quark bzw. Schichtkäse, Butter, Natron und Kümmel aus. Je nach Region und Familie werden die Grundzutaten mit Sahne, Schmand, Schmelzkäse und / oder Eigelb ergänzt. Der richtige Reifegrad des Käses – der eigene Geschmack entscheidet Der Handkäs / Harzer Käse darf für dieses Rezept noch sehr jung (innen weiß und zwei bis …

Schafskäse-Oliven-Basilikum-Quiche

Schafskäse-Oliven-Basilikum-Quiche

Ein heiß geliebter Klassiker bei Brotwein ist die Schafskäse-Oliven-Basilikum-Quiche. Perfekt für Gäste, besonders wenn viele Frauen und Vegetarier dabei sind. Schafskäse mag eigentlich jeder. Die Quiche schmeckt herrlich frisch und wird mit schwarzen Oliven und Basilikum schön würzig. Auch wenn man im ersten Moment an ein Sommeressen denkt, diese Quiche schmeckt zu jeder Jahreszeit. Im Sommer gerne zusammen mit einem Tomatensalat, ansonsten mit einem grünen Salat / Feldsalat. Mit Klassikern ist es immer so eine Sache. Gerne vergisst man, wie sehr man sie mag. Sie werden dann einige Zeit nicht gekocht, da es ja so viel Neues zum Ausprobieren gibt. Bei meiner letzten Geburtstagsfeier wurde sie dann zusammen mit der Paprika-Quiche und einigen anderen Köstlichkeiten serviert. Für ein Foto war da keine Zeit, denn sie sollte so schnell wie möglich zu den Gästen. Da die Schafskäse-Oliven-Basilikum-Quiche aber unbedingt auf den Blog gehört, wurde sie gleich wenige Wochen später wieder gebacken. Zu Zweit wurde sie dann ausgiebig genossen! 🙂 Weitere köstliche Quiches, Tartes & salzige Kuchen auf Brotwein: Lachsquiche mit geräuchertem Lachs und Erbsen Tomaten-Ziegenkäse-Quiche Zucchiniquiche …

Pasta mit Zucchini & Rahm - schnelle Zucchini-Nudeln

Pasta mit Zucchini & Rahm – schnelle Zucchini-Nudeln

Dieses Rezepte begleitet mich seit der Studentenzeit: schnelle Zucchini-Nudeln bzw. Pasta mit Zucchini und Sahne-Sauce. Damals als Kochanfänger war es der Garant, in kurzer Zeit leckere Pasta mit Gemüse auf den Tisch zu bekommen. Auch sehr gut geeignet, um mal Gäste bewirten zu können und sich nicht zu sehr zu stressen, ob das Ausgesuchte auch funktioniert. Wer es mehrmals gekocht hat fängt an, es der jeweiligen Vorratslage im Kühlschrank anzupassen. Mal mehr mal weniger Rahm oder Frischkäse, mal mit Milch oder – ich trau mich fast nicht es zu verraten – Schmelzkäse. Eben Dinge, die in einem Studentenhaushalt selten ausgehen weil sie lange haltbar sind. 😉

Parmigiana di melanzane - Auberginen-Auflauf

Auberginen-Auflauf

Lange war ich auf der Suche nach einem Rezept mit Auberginen, das mich wirklich überzeugt – mit diesem Auberginen-Auflauf habe ich es endlich gefunden! Böse Zungen könnten behaupten, dass alles, was mit Käse überbacken wird, gut wird. Und ja, der Käse macht sich wirklich gut darin. 😉 Was mir sehr gut gefallen hat, war die Kombination mit im Ofen vorgebräunten Auberginen und einer leckeren Tomatensauce. Die Tomatensauce macht man entweder im Voraus aus frischen Tomaten und passiert sie anschließend, oder man nimmt für die schnelle Variante ein Glas des fertigen Tomatensugos. Zusammen mit Brot ein leckeres Essen.

Vacherin Mont-d'Or als Käsefondu

Vacherin Mont-d’Or als Käsefondu

Aus einem Vacherin Mont-d’Or kann man sehr einfach ein richtig gutes Fondu zaubern. Sicherlich ein exquisites Fondu, aber geschmacklich einfach grandios! Man braucht nur den Käse, etwas Weißwein, eventuell, aber nicht zwingend, noch etwas Knoblauch. Ansonsten einen Ofen und dazu gutes Weißbrot oder Kartoffeln. Denn Gutes braucht nicht viel Chichi um zu überzeugen. Das milde Aroma, das mit zunehmender Reife immer würziger wird, überzeugt von sich aus. Und das von einer rötlich-weißlichen Rinde geschützte Innere ist cremig zart. Wird der Käse erhitzt, schmilzt er und man kann ihn entweder direkt auslöffeln oder mit Brotstückchen austunken. Stilecht als Fondu habe ich ihn erst im letzten Winter kennengelernt. Freunde essen den Vacherin Mont-d’Or ein Mal im Jahr traditionell zu Silvester. Doch als sie hörten, dass wir ihn bis jetzt noch nicht auf diese Art und Weise genossen hatten, luden sie uns Ende des Winters dazu ein. Sie mussten sich nicht wirklich überwinden, die 1x im Jahr Regel zu brechen. 😉 Nun im Herbst ist wieder Zeit für den Vacherin Mont-d’Or. Und da Björn von Herzfutter gerade Schweizer …