Für den Teller, Salat
Schreibe einen Kommentar

Brokkolisalat mit Tomaten

Brokkolisalat mit Tomaten

Der Sommer ist ausgebrochen und schon kommen die leichten Gerichte auf den Teller – so wie dieser Brokkolisalat mit Tomaten. Durch Tomate und dem Knoblauch-Olivenöl-Zitronen-Dressing kommt fast ein Hauch Mittelmeerfeeling auf. Man kann ihn lauwarm oder kalt essen und passt gut zu Frühkartoffeln oder Weißbrot. Er ist schnell gemacht, so dass man mehr Zeit hat den Sommer auf dem Balkon zu genießen. 🙂

Brokkolisalat

2 Portionen

Zutaten:
500 g Brokkoli
1 sehr kleine Knoblauchzehe
3 kleine Tomaten
3 EL Olivenöl
2 EL Zitronesaft
Salz
Pfeffer
Piment d’Espelette

Zubereitung:
Den Brokkoli putzen und in kleine Röschen schneiden. Brokkolistiel schälen und in in Würfel schneiden. Die Tomaten mit waschen und in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und in sehr feine Würfel schneiden.
Brokkoli in sehr wenig Wasser je nach Vorliebe bissfest bis weich dünsten.
Olivenöl mit Zitronensaft, Knoblauch vermischen und mit Salz, Pfeffer und Piment d’Espelette abschmecken. Tomatenwürfel unterrühren. Den noch warmen Brokkoli mit dem Dressing mischen. Noch lauwarm oder kurz durchgezogen servieren.

Dazu passen Kartoffeln und Weißbrote aller Art.

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Quelle: Familienrezept

Der Salat könnte aus Italien, Frankreich, Spanien und Portugal gleichermaßen kommen. Die Kombination ist einfach zu generisch, als dass er außer mit „mediteran“ nur einem dieser Länder zuzuordnen ist. Gesund ist er allemal, denn schon Brokkoli ist besonders reich an Mineralstoffen und Vitaminen und enthält zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe. In Kombination mit Zitrone und Tomate also ein richtig gesundes Essen. Die Menge im Rezept ist so bemessen, dass es eine vollwertige fleischlose, vegetarische, sogar vegane Mahlzeit wird. Wer meine Küche kennt, der weiß, dass solche veganen Rezepte das Attribut „schon immer vegan“ enthalten. Denn tierfrei zu kochen, ist bei vielen Gemüsegerichten auf der ganzen Welt immer wieder völlig normal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.