Für den Teller, Kuchen
Kommentare 4

Saftiger Nusskuchen – Haselnusskuchen

Saftiger Nusskuchen - Haselnusskuchen

Der Nusskuchen, genauer gesagt dieser Haselnusskuchen, ist mein liebster schneller Kuchen. Die Zutaten sind meist alle vorrätig und er ist ruck-zuck in 10 Minuten zusammengerührt. Es ist ein sehr dankbarer Kuchen, denn ich kenne niemanden, der so einen klassischen Nusskuchen nicht mag. Ein klein wenig Pep erhält er durch den Rum im Teig. Aber wirklich nur wenig, damit er nicht zu sehr herausschmeckt. Perfekt ist er mit einer Schokolasur.

Saftiger Nusskuchen - Haselnusskuchen

Saftiger Nusskuchen - Haselnusskuchen

Dass dieser Haselnusskuchen wirklich saftig wird, dafür sorgen die vielen Eier und die große Menge an Butter. Beides bitte zum Kaloriensparen nicht versuchen zu reduzieren. Das Ergebnis würde darunter leiden. Und dass wäre wirklich schade, denn der Nusskuchen schmeckt wie früher bei meiner Oma. Und die wusste, was gut und lecker ist!

Saftiger Nusskuchen - Haselnusskuchen

Saftiger Nusskuchen - Haselnusskuchen

Der Haselnusskuchen ist mein 2. Beitrag zum Blogevent Haselnuss von Andy von lieberlecker bei Zorra.

Rezept für Saftiger Nusskuchen – Haselnusskuchen

1 Kastenkuchenform 25 cm

Zutaten:

  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 250 g Butter weich
  • 4 Eier
  • 250 g Haselnüsse gemahlen
  • 250 g Mehl Typ 405
  • 3 TL Backpulver
  • 2 bis 4 cl Rum (optional)
  • optionale Dekoration: etwas Puderzucker oder Schokoladenglasur
Saftiger Nusskuchen - Haselnusskuchen

Saftiger Nusskuchen - Haselnusskuchen

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 180°C (O/U-Hitze) vorheizen.
  2. Eine Kastenkuchenform mit Backpapier auslegen.
  3. Zucker und Vanillinzucker mit der weichen Butter schaumig schlagen. Die Eier unterrühren. Dann zuerst die gemahlenen Haselnüsse und dann Mehl sowie Backpulver untermischen. Zuletzt den Rum zufügen.
  4. Die Masse gleichmäßig in die Kastenform einfüllen und 60 bis 70 Minuten backen. Für die genaue Zeit ab 60 Minuten die Späbchenprobe durchführen, um sicher zu gehen, dass der Haselnusskuchen auch durch ist.
  5. Wer mag bestreut den Nusskuchen noch mit Puderzucker oder überzieht den erkalteten Kuchen mit einer Schokoglasur.

Zubereitungszeit: ca. 80 Minuten

4 Kommentare

  1. Auch ohne die „perfekte“ Schokoglasur und den fehlenden Haselnuss Blog Banner qualifiziert Dein feiner Kuchen für den Event 😉
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

  2. Pingback: Blog-Event CXXV – Haselnuss – Zusammenfassung – 1x umrühren bitte aka kochtopf

  3. DaisyD71 sagt

    Hab statt rum Milch und noch 1 Ei reingetan, ach und ne Prise Salz ! Ich hab schon Jahre keinen Nusskuchen mehr gebacken. Der Restteig in der Schüssel war schon sehr lecker. Oben rauf kommt bei mir Hasselnußglasur !

  4. Pingback: Mein Jahresrückblick 2017 #foodblogbilanz - Brotwein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.