Alle Artikel in: Winter

Şiş Kebap - Rezept für türkische Fleischspieße vom Grill

Şiş Kebap – Rezept für türkische Fleischspieße vom Grill

Şiş Kebap sind türkische Fleischspieße vom Grill. Sie können sowohl mit Lamm wie auch mit Rind zubereitet sein. Wer mag, kann das Fleisch vorher marinieren. Serviert werden sie meist zusammen mit Grilltomate und Zwiebeln. Das Şiş Kebab ist der sechste und letzte Beitrag meiner türkischen Woche und das dritte Kebap-Rezept. Mit der Türkei verbinde ich viele Erinnerungen in meiner Kindheit. Mein Vater hat in den 1980er Jahren dort 4 Jahre gearbeitet, so dass ich regelmäßig dort meine gesamten Sommerferien verbracht habe. Natürlich hat man dort auch einiges an landestypischer Küche mitbekommen. Kebap – gebratenes oder gegrilltes Fleisch Das Wort Kebap – auch Kebab, Kabab, Kabob – bedeutet einfach nur gebratenes oder gegrilltes Fleisch. Der bekannteste Kebap dürfte der Döner sein. Ursprünglich waren es in rechteckige Stücke geschnittenes und gegrilltes Kalbfleisch oder Lammfleisch. Weitere bekannte Varianten sind das hier vorgestellte Şiş Kebap, Yoğurtlu Kebap mit Joghurt und Fladenbrot (Iskender Kebap) sowie der Adana Kebap – Hackfleisch Spieße vom Grill. Şiş Kebap – Schisch Kebap Şiş – gesprochen „Schisch“ bedeutet Spieß. Sis Kebap demnach einfach gebratenes Fleisch …

Rote Bete Hummus Rezept

Rote Bete Hummus Rezept

Das Rote Bete Hummus wird mit Kichererbsen, Rote Bete und Tahin hergestellt und pikant mit etwas Kreuzkümmel abgeschmeckt. Es ist eine schöne Variante des Original Hummus. Es schmeckt gut zu herzhaft gebratenem Fleisch und als Beitrag zu orientalischer Mezze oder auch solo als Aufstrich auf Brot. In meiner türkischen Rezepte Woche ist das Rote Bete Hummus der fünfte Beitrag und das zweite Mezze Rezept. Mit der Türkei verbinde ich viele Erinnerungen in meiner Kindheit. Mein Vater hat in den 1980er Jahren dort 4 Jahre gearbeitet, so dass ich regelmäßig dort meine gesamten Sommerferien verbracht habe. Natürlich hat man dort auch einiges an landestypischer Küche mitbekommen. Hummus – Kichererbsen und Sesampaste Hummus ist das bekannteste Kichererbsen Gericht im gesamten Orient, Israel und Nordafrika. Das klassische Hummus Rezept ist bereits schon länger verbloggt und wird mit Kichererbsen, Sesampaste (Tahin) und etwas Knoblauch gewürzt. Perfekt ist der Klassiker z.B. als Hummus mit würzigem Rindfleisch und Zitronensauce – Kawarma und Hummus mit Hackfleisch – Hamshuka. Neben der hier vorgestellten Rote Bete Variante, ist auch das Kürbis Hummus zu empfehlen. …

Kartoffelsalat mit Mayonnaise, Gurke und Ei – Berliner Art

Kartoffelsalat mit Mayonnaise, Gurke und Ei – Berliner Art

Kartoffelsalat mit Mayonnaise, Gurke und Ei ist der typische Kartoffelsalat Berliner Art. Er könnte so ähnlich auch in anderen Norddeutschen Regionen auf dem Tisch stehen. „Meinen“ Kartoffelsalat mit Mayonnaise habe ich schon viele Jahre nicht mehr gemacht. Mein Mann liebt den Bayrischer Kartoffelsalat mit Gurke, Brühe, Essig und Öl, den er von zu Hause kennt. Die Mayo-Variante kennt er vor allem als „Eimer-Kartoffelsalat“, den er Verständlicherweise nicht so mag. Als nun meine Schwester aus Berlin in München zu Besuch kam und gleichzeitig mein Monatsthema „Berlin“ ist, musste er dran glauben. 😉 Der Berliner Kartoffelsalat mit Mayo war so gut, dass er sich mit „Kommunikationsmissverständis“ herausredete und es ihn nun bereits ein zweites Mal seitdem gab. 🙂 Kartoffelsalat mit Mayo angemacht Im Norddeutschen – und so natürlich in Berlin – wird Kartoffelsalat mit Mayonnaise angemacht. Traditionell wird er in meiner und vielen Berliner Familien mit Essiggurken und Ei angemacht. Bereits bei den Gurken kann man den Geschmack variieren, süße oder saure Essiggurken, Senfgurken, Dillgurken, etc. sind möglich. Der naheliegende Spreewald mit seinen Gurken lässt grüßen. 😉 …

Rinderherz mit Weißweinsauce

Rinderherz mit Weißweinsauce

Rinderherz mit Weißweinsauce ist eine sehr köstliche Art Herz zuzubereiten. Das Herz wird zuerst in Brühe weichgekocht und dann in feine Streifen geschnitten. Serviert wird es mit einer leckeren Weißweinsauce. Herz habe ich das erste Mal in einer Gaststätte probiert, die es mit Nudeln und Weißweinsauce angeboten haben. Ich weiß noch, wie mit hochgezogenen Augenbrauen die anderen die Bestellung vernommen haben. Kann das schmecken? Und klar, es ist köstlich! Wenige Monate später war ich einige Tage allein und habe die Chance genutzt mir Herz zu besorgen und zuzubereiten. Und da ich Zeit hatte, gleich zwei Versionen: Rinderherz mit Rotweinsauce und Pilzen und diese hier Rinderherz mit Weißweinsauce. Von mir aus gerne wieder. 🙂 Herz – köstliche Innerei Wenn Innereien auf der Karte stehen, dann meistens Leber und Niere, ab und zu Lunge. Seltener Herz, auch wenn dies meiner Meinung nach die unproblematischste Innerei von allen ist. Herz ist reines Muskelfleisch und ist von der Konsistenz wie festes normales Fleisch. Wer Herz zubereitet muss es entweder sehr kurz braten oder sehr lange kochen, sonst wird es …

Lachs beizen - Rezept mit Gin, Zitrone und Rote Bete

Lachs beizen – Rezept mit Gin, Zitrone und Rote Bete

Selbst gebeizter Lachs ist einfach ein Traum. Bei diesem Rezept ist die Beize für den Lachs mit Gin, Zitrone und Rote Bete aromatisiert. Die Aromen sind dezent im Fisch zu schmecken, die Konsistenz genial. Schöne Vorspeise oder festliches Hauptgericht. Nachdem ich schon mehrfach den Lachs mit rotem Rand auf anderen Blogs gesehen habe, wollte ich ihn ebenfalls mal ausprobieren. In der Vorgehensweise blieb ich meinem erprobten Klassiker Lachs gebeizt mit Pfeffer und Fenchel treu, auch wenn ich die Zucker-Salz-Menge stark reduziert habe. Gin und Zitrone zum Aromatisieren Als Beizgewürze habe ich Gin, Zitronenschale und Pfeffer gewählt. Zitrone und Gin sind eine bewärte Kombination bei Cocktails, so dass das hier auch sehr gut zusammen passt. Wer mag, kann die Schale der Zitrone auch durch Orange ersetzen. Die Menge ist hier so gewählt, dass sie als Nuance schmeckbar ist aber nicht dominiert. Rote Bete für die Farbe Besonderes optisches Highlight ist die Färbung durch Rote Bete. Was mich sehr positiv überraschte war, dass die Bete das Aroma nicht dominierte sondern äußerst dezent war. Wer keine Lust auf …

Eier in Senfsauce und Kartoffelpüree

Eier in Senfsauce und Kartoffelpüree

Eier in Senfsauce und Kartoffeln sind ein Klassiker der Deutschen Küche. Es wird überwiegend der Berliner Küche zugeschrieben. Die Senfsauce ist eine mit Senf aromatisierte Mehlschwitze, die je nach Vorliebe eher milder oder scharf-intensiv gewürzt wird. Die Kartoffeln werden meist als Kartoffelbrei serviert, aber Salzkartoffeln gehen natürlich auch. Hausmannskost und einfaches Eckkneipengericht Seit Kindheitstagen kenne ich das Gericht als typische vegetarische Hausmannskost. Es ist mit wenigen Zutaten günstig herzustellen und macht ordentlich satt. Heute geht es auch als Soulfood durch. Früher wurde es oft in Berliner Eckkneipen als einfaches Gericht angeboten. Gekochte oder verlorene Eier? Eier mit Senfsoße kann man sowohl als hartgekochte Eier wie auch als pochierte oder verlorene Eier servieren. Hartgekochte Eier sind einfacher und schneller zuzubereiten und erinnern eher an typische gute Hausmannskost. Verlorene Eier machen natürlich optisch mehr her und würde ich eher als einfaches Gästeessen planen. Quetschkartoffeln: Kartoffeln als Stampf, Brei und Püree Ein typisch Berliner Begriff für Kartoffelbrei ist Quetschkartoffeln. Dabei ist seine einfachste Art, dass Salzkartoffeln auf dem Teller mit der Gabel gequetscht werden und mit der Senfsauce …

Zwiebelsuppe - Rezept französische Art mit Käse überbacken

Zwiebelsuppe – Rezept französische Art mit Käse überbacken

Die typische französische Zwiebelsuppe wird mit Baguette und Käse überbacken. Sie ist ein günstiger Klassiker, der immer schmeckt sobald es etwas kühler ist. Sie kann als vegetarische Zwiebelsuppe mit Gemüsebrühe oder herzhafter mit Fleischbrühe gekocht werden. Das Geheimnis sind die Zwiebeln Bis ich mein perfektes Rezept für Zwiebelsuppe gefunden hatte, musste ich etwas ausprobieren. Von den Zutaten wurde dabei gar nicht so viel verändert, jedoch ist das Detail wichtig. So müssen die Zwiebeln zunächst erst langsam angeschwitzt werden ohne dass sie Farbe bekomen. Man muss beim Braten ständig anhängende Zwiebelhäutchen und Stücke mit einem Pfannenwender vom Boden lösen, damit sie nicht anbrennen und bitter werden. Erst wenn auch die größeren Ringen wirklich weich sind, kann die Hitze hoch gestellt werden und die Zwiebeln goldbraun gebraten werden. Die richtige Brühe für Zwiebelsuppe Perfekt wird eine Zwiebelsuppe mit selbstgemachter Brühe. Je nach Vorliebe kann man dafür Gemüsebrühe oder kräftige Fleischbrühe verwenden. Am liebsten nehme ich Fleischbrühe von Schwein oder Rind, da sie dann richtig herzhaft und sättigend wird. Mit Käse überbacken Als Käse zum Überbacken von Zwiebelsuppe …

Leber Berliner Art mit Apfel und Zwiebeln

Leber Berliner Art mit Apfel und Zwiebeln

Leber Berliner Art mit Apfel und Zwiebeln ist eines der typischsten Gerichte aus Berlin. Nach „Berliner Art“ bezeichnet sowohl das Mehlieren der Leber sowie die Beilagen Apfel und Zwiebel sowie Kartoffelbrei. Am gebräuchlichsten ist Berliner Leber mit Kalbsleber und Rinderleber. In meiner Familie gab es oft dieses Gericht, denn es ist einfach von der Zubereitung und hat auch uns Kindern gut geschmeckt. Damals wurde noch nicht so viel über Innereien gemäkelt, denn es war in den 70er und 80ern schlicht normal. Die Version mit Kalbsleber gab es bei uns praktisch nie. Es wurde immer die günstigere Rinderleber genommen, da es einfach normal war sparsam zu sein und an Sonn- und Festtagen anderes auf den Tisch kam. Kalbsleber oder Rinderleber für Berliner Art? Für Leber Berliner Art kann man sowohl Kalbsleber wie auch Rinderleber verwenden. Ob eher Kalb oder Rind genommen wird, hängt von Anlass und Geldbeutel ab. Für ein Sonntagsessen wird Kalbsleber, für ein Alltagsessen eher Rinderleber genommen. Denn natürlich ist die Leber vom Kalb feiner von Struktur und Geschmack. Sie wird deshalb auch vorwiegend …

Café de Paris Butter

Café de Paris Butter

Die Café de Paris Butter ist eine reichhaltige aromatische Würzbutter. Gerne verwende ich sie anstelle von normaler Kräuterbutter zu gebratenen oder gegrillten Fleisch, da sie ein umwerfend volles Aroma hat. Kennengelernt habe ich die Butter von einem guten Freund, der diese immer wieder zum gemeinsamen Grillen mitbrachte. Sie ist für mich inzwischen die Steakbutter schlechthin und neben Kräuterbutter und Remoulade perfekte Begleiter zu Steak, Bürgermeisterstück und Roastbeef gegrillt / Roastbeef klassisch. Auf die Frage hin, wie man sie macht hat er die Zutaten ohne Mengenangabe gleich durchgegeben. Es ist wie bei so vielen Gerichten, die Mengen sind variabel und z.B. der Kerbel nicht das ganze Jahr über erhältlich. Warme Sauce und kalte Buttermischung Je nachdem wie für was man sie einplant, kann man die Butter de Paris wie kalte Kräuterbutter oder warme Sauce verwenden. In der warmen Sauce intensivieren sich die Aromen noch einmal mehr und benötigt keine Wärme zum Schmelzen. Butter Café de Paris ist besonders für Steak- und Grillspezialitäten geeignet, aber auch zu Tafelspitz, Fisch und in Gratins. Haltbarkeit Butter selber ist etwa …

Schweinebraten im Backofen - bayrisch mit Biersoße und Knödel

Schweinebraten im Backofen – bayrisch mit Biersoße und Knödel

Ein bayrischer Schweinebraten mit Biersoße und Knödeln ist ein wahres Festtagsgericht. Einfach ein beliebter Klassiker. Im Backofen lässt sich der Schweinebraten einfach selber zubereiten, perfekt wird er mit einer knusprigen Kruste. Das richtige Fleisch Einen guten bayrischen Schweinebraten kann man aus Bauch (Wammerl), Schulter oder Schinkenstücke herstellen. Wammerl ist die herzhafteste und fetteste Variante, Schulter das zweitgängigste Stück und Schinken sind eher magerer. Was man bevorzugt, muss man selbst herausfinden. Temperatur und Garzeit Je nach Ofentemperatur und Fleischstück variiert die Garzeit des Fleisches. Faustregel ist, je niedriger die Temperatur umso länger benötigt das Fleisch. Zudem je langsamer das Fleisch gart umso mürber und saftiger wird es. Für ein etwa 1,5 kg schweres Fleischstück benötigt der Schweinebraten bei 150°C etwa 3 Stunden und bei 200°C 1,5 Stunden. Wer ganz sicher gehen mächte, der verwendet ein Fleischtermometer und überprüft die Kerntemperatur. Biersoße – perfekt zum Schweinebraten Ein guter Schweinebraten wird erst mit der richtigen Soße perfekt. Das schöne ist, dass sie sich fast nebenbei selber macht. Bier und Bratensaft sowie eventuell noch Brühe ergeben zusammen mit Gemüse …