Ins Glas, Weißwein
Kommentare 1

Wein: Riesling Grand Cru 2009 – Henry Fuchs Elsass

Das Elsass ist bekannt für seine Weißweine – insbesondere für seine komplexen Rieslinge. Der hier vorgestellte Riesling von Henry Fuchs begegnete uns bei der Reise entlang der Elsässer Weinstraße in Ribeauvillé. In einer Weinbar haben wir ihn probiert. Wir waren sofort begeistert von den immer neuen Nuancen, die sich während des Verkostens auftaten. Besonders die feinen Honignoten und der „Schmelz“ im Mund hatten es mir angetan.

Im Elsass werden auf gut 15.000 Hektar Reben kultiviert, davon 90% als weiße Rebsorten, die überwiegend reinsortig ausgebaut werden. Gut 21 % der Rebfläche ist mit Riesling bestockt. Die Appellation Alsace Grand Cru wurde 1975 zunächst mit nur einer Lage, dem Schlossberg in Kientzheim, eingeführt. 1983, 1992 und 2007 wurden weitere Lagen aufgenommen. Auf nun insgesamt 51 herausgehobenen Einzellagen wird auf 1.680 Hektar „Alsace Grand Cru“ erzeugt. Der Kirchberg de Ribeauvillé ist seit 1983 eine Grand Cru Lage und umfasst 11,4 Hektar.

Ribeauvillé ist ein kleiner sehr malerischer wie auch touristischer Ort etwa 15 km nördlich von Colmar. Er liegt am Ostrand der Vogesen und besitzt zahlreiche Häuser aus dem 16. und 17. Jahrundert.

Riesling 2009 – Alsace Grand Cru trocken – Kirchberg de Ribeauvillé
Henry Fuchs

Der Riesling von Henry Fuchs ist in der typischen Elsässer-Flöte bzw. hohen Schlegelflasche abgefüllt. Er hat eine hochwertige Verschlusskappe aus Metall. Das Etikett wurde von Guy Unterreiner illustriert. Als Motiv wurde ein Herzkranz aus Weintrauben gezeichnet, durch dessen Mitte ein Fuchskopf hindurchschaut.
Nach Entfernen der Schutzkappe zeigt der Korken den Weinjahrgang 2009 an. Es ist ein sehr hochwertiger Naturkork, der perfekt in der Flasche saß. Er ist ohne Fehlgerüche.

Optischer Eindruck:
Der Wein ist klar. Er hat eine mittlere bis tiefe zitronengelbe Farbe.

Geruch:
Der Wein riecht sauber und hat eine mittlere bis ausgeprägte Intensität. Der erste Eindruck ist frisch und fruchtig. Als Aroma finden sich zu Beginn grüne Früchte und zitronige Noten. Insbesondere grüner Apfel und Limetten sind ausgeprägt. Ein Hauch von Grapefruit gesellt sich dazu. Sobald der Wein etwas länger im Glas ist, entwickeln sich ausgeprägte Steinobstnoten von Pfisich und Aprikose.

Geschmack:
Der Riesling ist trocken ausgebaut. Er besitzt eine mittlere Säure, die als sehr ausgewogen empfunden wird. Der hohe Alkoholgehalt von 13,5 % wird nie aufdringlich, er ist sehr harmonisch und angenehm eingebunden. Insgesamt besitzt der Wein einen vollen Körper. Die Geschmacksausprägung sind gleich der seines Duftes, also frische grüne Früchte gepaart mit Steinobstnoten. Die nun hinzukommenden Honignoten, durch die der Wein einen angenehmen Schmelz bekommt, machen diesen Wein zu etwas Besonderem. Der lange Abklang erfreut durch seine Harmonie.

Bewertung:
Der Riesling Grand Cru 2009 vom Kirchberg de Ribeauvillé von Henry Fuchs ist ein typischer Riesling von sehr guter Qualität. Er ist sehr elegant, harmonisch und ausgewogen. Die Vielzahl an aufeinanderfolgenden Aromen geben ihm eine besondere Note.

Preis:
Der Preis von ca. 15 € pro Flasche ist in Anbetracht der Qualität günstig und angemessen.

Empfehlung zu:
Dieser Wein ist kräftig und dennoch sehr fein und ausgewogen. Leichte Gemüse- und Geflügelgerichte passen gut zu diesem Wein. Mittelkräftige Fischgerichte wird er ebenfalls gut begleiten können, wie auch einige milde Käsesorten. Allein ist er ein sehr schöner Begleiter für einen besonderen Abend.

1 Kommentare

  1. Pingback: Wein: Pinot Gris Réserve 2010 Cave Kientzheim-Kaysersberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.