Für den Teller, Gemüse
Kommentare 2

Grünes Shakshuka mit Spinat und Ei

Grünes Shakshuka mit Spinat und Ei

Die grüne Shakshuka mit Spinat und Ei ist so einfach wie lecker. Die besondere Würze erhält sie durch den Kreuzkümmel und einem Hauch Chili. Am Anfang war ich etwas skeptisch, ob Kreuzkümmel und Spinat tatsächlich eine tolle Kombination ist. Aber ja, sie ist absolut genial und bringt eben diesen Hauch von Exotic auf den Teller. Die Spinat-Shakshuka ist zu jeder Tageszeit mit Weißbrot oder Fladenbrot ein Genuss. Gerade auch als exotisches herzhaftes Frühstück gefällt es mir ausgesprochen gut.

Grünes Shakshuka mit Spinat und Ei

Grünes Shakshuka mit Spinat und Ei

Shakshuka ist ein beliebtes Gericht in Israel und dem Nordafrikanischen Raum. Die häufigste Variante wird mit Paprika & Chilis, Zwiebeln, Tomaten und versunkenen pochierten Eiern zubereitet. Die grüne Version mit Spinat hat natürlich nichts mehr mit dem Original zu tun. Sie ist jedoch genauso in den Ursprungsländern beheimatet wie andere Varianten mit Mangold, Auberginen oder Feta.

Rezept für Grünes Shakshuka mit Spinat und Ei

Zutaten:
1 Portion als Hauptgericht mit Weißbrot

  • 250 g Blattspinat frisch
  • 1-2 Frühlingszwiebeln
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 EL Öl
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • Cayennepfeffer (Chilipulver)
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • 2 Eier
  • optional: 50 g Schafskäse
Grünes Shakshuka mit Spinat und Ei

Grünes Shakshuka mit Spinat und Ei

Zubereitung:

  1. Den Spinat waschen, verlesen und die dicken Stängel abbrechen. Den Spinat grob zerkleinern.
  2. Grün der Frühlingsziebeln in Rringe schneiden, das Weiße in Würfel.
  3. Knoblauchzehe schälen und in kleine Würfel schneiden.
  4. Öl in einem Topf oder einer hohen Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten. Den Blattspinat zugeben und in sich zusammenfallen lassen. Ggf. noch etwas Wasser hinzufügen, damit er nicht anhängt.
  5. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel sowie einem Hauch Cayennepfeffer abschmecken.
  6. Den Spinat in eine andere flache Pfanne bzw. kochgeeignete Form mit Deckel geben.
  7. Zwei Mulden eindrücken, darin die Eier aufschlagen. (Wer mag kann noch in Würfel geschnittenen Schafskäse auf dem Spinat verteilen.)
  8. Pfanne auf eine Kochplatte geben, einen Deckel auflegen und auf sehr niedriger Stufe die Eier 10 bis 12 Minuten stocken lassen.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

2 Kommentare

  1. Veronika sagt

    Sehr interessant! Ich bin jetzt 65 und kenne dieses Rezept schon von meiner Großmutter, die allerdings wahrscheinlich nur „Spinat mit Ei“ dazu sagte. Das Rezept wurde genauso zubereitet, allerdings ohne Kreuzkümmel. Ich glaube das werde ich mal ausprobieren, hört sich gut an!

    • Spätburgunder sagt

      Liebe Veronika, ohne den Kreuzkümmel, Chili und mit Kartoffeln statt Fladenbrot, wäre es das normale „Spinat mit Ei“. Aber genau Kreuzkümmel und ein Hauch Schärfe verleiht diesem Gericht die andere Gewürznote. Probiere es aus. Lieben Gruß Sylvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.