Für den Teller, Gemüse, Pasta
Schreibe einen Kommentar

Pasta mit cremiger gelber Bete und Parmesankäse

Pasta mit cremiger gelber Bete und Parmesankäse

Die Pasta mit cremiger gelber Bete und Parmesankäse ist ein einfaches unkompliziertes Gericht. Die Anzahl der Zutaten ist äußerst gering. Der Geschmack konzentriert sich auf die Hauptzutaten Nudeln, gelbe Bete und Parmesankäse. Sahne, Salz und Pfeffer runden das Gericht lediglich ab.

Pasta mit gelber Bete und Parmesankäse

Pasta mit gelber Bete und Parmesankäse

Gelbe-Bete-Pasta ist schnell gemacht

Auch die Zubereitung kann einfacher nicht sein: gelbe Bete weich gekochen und mit etwas Sahne pürieren, so dass es eine schöne cremige Konsistenz ergibt. Nudeln kochen brauche ich nicht erklären. 😉 Für diese Pasta ist jede Art von Nudeln perfekt, die eine große Oberfläche haben und an denen viel Sauce hängen bleiben kann. Also Fusilli, Gemelli, Orecchiette, Penne etc.

Gelbe Bete – die unbekanntere Knolle

Gelbe Bete ist die unbekanntere kleine Schwester der roten Bete, farblich eben gelb anstelle von rot. Vom Geschmack ist sie ähnlich, auch sie hat eine süßliche Komponente, jedoch ist sie nicht ganz so erdig. Zusammen mit Parmesankäse erhalten sie eine frische Note, wodurch das Gericht zu jeder Jahreszeit gut schmeckt. So gab es dieses im Frühling als Lagergemüseüberbleibselfund Ende April zu frühsommerlichen Temperaturen – für mich eine der besten Verwendungen für gelbe Bete!

Rezept für Pasta mit gelber Bete und Parmesankäse

1 Portion

Zutaten:

  • 100 g Pasta (z.B. Orecchiette, Penne etc.)
  • 1 Gelbe Bete (ca. 250 g)
  • 10 – 20 ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Parmesankäse
  • Petersilie (Deko)
Cremige gelbe-Bete-Pasta mit Parmesankäse

Cremige gelbe-Bete-Pasta mit Parmesankäse

Zubereitung Gelbe-Bete-Pasta:

  1. Pasta / Nudeln in Salzwasser bissfest kochen.
  2. Gelbe Bete schälen und in Würfel schneiden.
  3. In einem Topf die gelbe Bete mit sehr wenig Wasser ca. 20 bis 25 Minuten weich kochen. Abgießen, dabei das Kochwasser auffangen.
  4. Mit dem Zauberstab die abgetropfte Bete pürieren. Mit Sahne und dem aufgefangenen Kochwasser die Konsistenz bestimmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Nudeln mit dem Bete-Püree mischen und auf Tellern anrichten. Parmesankäse in Späne über die Gelbe-Bete-Pasta hobeln und servieren. Wer mag kann mit etwas geschnittener Petersilie das Gericht garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Quelle: Idee nach Highfoodality

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.