Für den Teller, Grillen - Barbecue BBQ, Schwein
Schreibe einen Kommentar

Schweinefleischspieße gegrillt mit Knoblauch-Thymian-Zitronen-Marinade

Schweinefleisch-Spieße gegrillt mit Knoblauch-Thymian-Zitronen-Marinade

Sehr gerne mögen wir gegrillte Schweinefleischspieße, die mit einer Knoblauch-Thymian-Zitronen-Marinade für einige Stunden mariniert sind. Das Fleisch erhält so eine tolle Würzung, die durch die frischen Zutaten und der Zitronenschale auch frisch schmeckt. Nach einigen Stunden Marinierzeit können die Fleischstücke auf Spieße gesteckt und gegrillt werden.

Schweinefleisch-Spieße gegrillt mit Knoblauch-Thymian-Zitronen-Marinade

Schweinefleisch-Spieße gegrillt mit Knoblauch-Thymian-Zitronen-Marinade

Fleischspieße und Gemüsespieße

Seit wir uns vor einigen Jahren lange Spieße gekauft haben, sind wir totale Fans von Fleisch- und Gemüsespießen aller Art. Mindestens jedes zweite Mal gibt es die gegrillten Paprika-Zwiebel-Spieße oder andere Gemüsespieße z.B. mit Aubergine-Zucchini-Paprika-Zwiebel.
Beim Fleisch variieren wir gerne, mal mit Hühnchen- (Hähnchenspieße gegrillt, asiatisch mariniert), mal Schweine-, mal Rind- oder Lammfleisch.

Schweinefleisch-Spieße gegrillt mit Knoblauch-Thymian-Zitronen-Marinade

Schweinefleisch-Spieße gegrillt mit Knoblauch-Thymian-Zitronen-Marinade

Rezept für Schweinefleisch-Spieße gegrillt mit Knoblauch-Thymian-Zitronen-Marinade

2 Spieße / 2 Portionenen

Zutaten:

  • 400 – 450 g Schweinefliesch, z.B. Nacken, Kotelett
  • Olivenöl
  • 4 – 6 Knoblauchzehe
  • 1/2 Zitrone, Bio Schale
  • 1/4 Bund Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
Schweinefleisch-Spieße gegrillt mit Knoblauch-Thymian-Zitronen-Marinade

Schweinefleisch-Spieße gegrillt mit Knoblauch-Thymian-Zitronen-Marinade

Zubereitung:

  1. Vorbereitungen Fleisch: Das Fleisch in Würfel schneiden, starke Sehen herausschneiden.
  2. Vorbereitungen Marinade: Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Von der Bio-Zitrone mit einem Sparschäler etwa die Hälfte der Schale dünn schälen. Sollte sich noch Weißes an der Schale befinden möglichst viel davon mit einem scharfen Messer wegschneiden. Die Zitronenschale in feine Würfel schneiden. Den Thymian waschen, trockenschütteln und die feinen Blätter von den Zweigen zupfen.
  3. Marinade herstellen: In einer Schüssel Knoblauch- und Zitronenschalenwürfel, den Thymianblättern mit dem Olivenöl vermischen. Die Fleischwürfel zugeben und sehr gut mischen.
  4. Fleisch marinieren: Das Fleisch für 2 bis 8 Stunden marinieren. Zwischenzeitlich mehrfach durchmischen.
  5. Die Fleischwürfel auf Spieße stecken und auf dem Grill grillen.
  6. Servieren: Das Fleisch vom Spieß zupfen und salzen und pfeffern.

Vorbereitungszeit: ca. 20 Minuten
Zeit marinieren: 2 bis 8 Stunden
Zeit grillen: ca. 5 bis 10 Minuten je nach Fleischgröße und Grillhitze

Schweinefleisch-Spieße gegrillt mit Knoblauch-Thymian-Zitronen-Marinade

Schweinefleisch-Spieße gegrillt mit Knoblauch-Thymian-Zitronen-Marinade

Grillfleisch einfach selbst marinieren

Grillfleisch kann man ganz einfach selbst marinieren. Das Gute daran ist, dass man genau weiß, welche Zutaten in der Marinade sind und – noch wichtiger! – ob das Fleisch auch wirklich frisch ist. Es sollte eigentlich kein Geheimnis mehr sein, dass oft Fleisch vom Vortag/Vorvortag fertig mariniert wird. Fast immer ist es noch unbedenklich, aber eben nicht mehr so frisch, dass es schön in der Theke aussehen und absolut frisch riechen würde. Manchmal gilt, je schärfer die Marinade, desto älter das Fleisch…
Dabei ist es unheimlich einfach Fleisch zum Kurzbraten selbst zu marinieren. Einfach ein Kotelette oder Nackensteak mit Öl und Gewürzen und Käutern über einen gewissen Zeitraum marinieren. So wie die Nackenkotelettes mit italienischer Kräutermarinade oder die Nackensteaks mit asiatischer Marinade. Oder wie hier das Fleisch in Würfel schneiden, marinieren, aufspießen und auf den Spießen grillen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.