Für den Teller, Gemüse, Herbst, Käse, Sommer
Kommentare 1

Auberginen-Auflauf – Melanzane alla Parmigiana

Parmigiana di melanzane - Auberginen-Auflauf

Melanzane alla Parmigiana ist ein klassischer italienischer Auberginen-Auflauf. Durch ein würziges Tomatensugu und viel Parmesankäse und Mozzarella erhält er seinen würzigen Geschmack. Einfach gut!

Auberginen-Auflauf - Melanzane alla Parmigiana

Auberginen-Auflauf - Melanzane alla Parmigiana

Leckerer Auflauf mit Aubergine und Tomate

Lange war ich auf der Suche nach einem Rezept mit Auberginen, das mich wirklich überzeugt – mit diesem Auberginen-Auflauf habe ich es endlich gefunden! Böse Zungen könnten behaupten, dass alles, was mit Käse überbacken wird, gut wird. Und ja, der Käse macht sich wirklich gut darin. 😉 Was mir sehr gut gefallen hat, war die Kombination mit im Ofen vorgebräunten Auberginen und einer leckeren Tomatensauce. Die Tomatensauce macht man entweder im Voraus aus frischen Tomaten und passiert sie anschließend, oder man nimmt für die schnelle Variante ein Glas des fertigen Tomatensugos. Zusammen mit Brot ein leckeres Essen.

Aubergine im Ofen vorgaren

Ein wichtiger Zwischenschritt ist es die Aubergine in Scheiben im Ofen vorzugaren. Dadurch verdunstet das Wasser in der Aubergine und brät ohne viel Öl aufzunehmen. Der Geschmack konzentriert sich und an der Außenseite entstehen köstliche Röststoffe.

Rezept für Auberginen-Auflauf – Melanzane alla Parmigiana

1 Portion mit Brot als Hauptspeise bzw. 2 Portionen als Beilage

Zutaten:

  • 1 Aubergine mittelgroß (ca. 280 g)
  • 1 Glas Tomatensugo (hier: 180 ml)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • 1/2 Mozzarella
  • 25 g Parmesankäse
  • 25 g Semmelbrösel
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
Auberginen-Auflauf - Melanzane alla Parmigiana

Auberginen-Auflauf - Melanzane alla Parmigiana

Zubereitung Auberginen Auflauf:

  1. Den Backofen auf 180°C (O/U-Hitze) vorheizen.
  2. Aubergine backen: Die Aubergine in maximal ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Auf beiden Seiten dünn mit Olivenöl bestreichen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im Ofen etwa 25 bis 30 Minuten Farbe annehmen lassen.
  3. Vorbereitungen: Den Mozzarella in kleine Würfel schneiden, den Parmesankäse reiben. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und grob hacken. Die Knoblauchzehe häuten und in sehr kleine Würfel schneiden.
  4. Tomatensauce: In einem kleinen Topf Olivenöl erhitzen und darin die Knoblauchzehe anschwitzen. Bevor sie braun wird mit dem Tomatensugo ablöschen. Die Tomatensauce gut fünf Minuten leicht köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Auflauf einschichten: Die Auflaufform mit etwas Olivenöl bepinseln und sehr wenig Tomatensauce auf dem Boden verteilen. Die erste Lage an Auberginen einschichten. Darauf etwas Semmelbrösel, Mozzarella, Parmesankäse, Petersilie und Tomatensauce geben. Dann die zweite Schicht Aubergine einschichten. Darauf wieder Semmelbrösel, Mozzarella, Parmesankäse, Petersilie und Tomatensauce geben. Gegebenenfalls eine dritte Schicht Auberginen und die restlichen Zutaten einschichten. Mit Parmesankäse abschließen.
  6. Auberginen-Auflauf für etwa 30 Minuten im Ofen backen.
  7. Auflauf herausholen und servieren.

Zubereitungszeit: ca. 65 Minuten

Quelle: Inspiration „Italien vegetarisch“ von Claudio Del Principe

1 Kommentare

  1. Pingback: Gemelli mit Aubergine und Tomate - Pasta alla Norma - Brotwein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.