Alle Artikel mit dem Schlagwort: Aubergine

Pasta mit gebratener Aubergine und Knoblauch - Fusilli con le Melanzane

Pasta mit Aubergine und Knoblauch – Pasta con le Melanzane

Pasta mit gebratener Aubergine und Knoblauch – Fusilli con le Melanzane – ist wieder eines der unkomplizierten Rezepte, mit denen man sich den Sommer Italiens auf den Teller bringt. Die Auberginenstückchen sind innen herrlich cremig und außen mit köstlichen Röstaromen versehen. Nur mit Frühlingszwiebeln und Knoblauch sowie mit Salz und Pfeffer kommt die Pasta auf den Tisch. Es ist eine minimalistische Version der „Pasta con le Melanzane, denn es wird auf Tomaten und anderes Gemüse verzichtet. Das Geheimnis dieser Pasta liegt im Braten der Aubergine Das wichtigste beim Braten der Aubergine ist, dass von Anfang an genügend Olivenöl in der Pfanne ist. Auberginen saugen ja das Öl geradezu wie ein Schwamm auf. Diese vollgesogenen Stückchen braten dann „im eigenen Fett“ und geben es zum Ende hin auch wieder etwas ab. Die Auberginen sollen außen richtig schön braun sein und köstliche Röststoffe entwickeln, aber natürlich nicht schwarz werden und verbrennen. Perfekt sind die gebratenen Auberginen, wenn sie außen dunkelbraun und leicht kross sind und innen cremig-schmelzend. Knoblauch und Zwiebeln werden erst recht spät zugegeben, da sie …

Rotes Thai-Curry mit Auberginen und Schweinefleisch

Rotes Thai-Curry mit Aubergine und Schweinefleisch

Rote Thai-Currys sind die Klassiker der thailändischen Küche – dieses hier wird mit Aubergine und Schweinefleisch in einer cremigen Kokosmilch-Sauce gekocht. Gewürzt wird es mit einer selbstgemachten rote Currypaste. Je nach eigener Vorliebe kann man die Schärfe mit mehr oder weniger Currypaste von leicht bis feurig scharf würzen. Dieses Curry ist ein tolles exotisches Geschmackserlebnis: es hat eine leichte Bitterkeit durch die Aubergine und ist durch die Kokosmilch-Sauce schön cremig und hat eine angenehme Schärfe. Das rote Thai-Curry schmeckt sowohl mit Schweinefleisch wie auch mit Hühnchenfleisch. Thai-Aubergine im Curry Für dieses Curry verwendet man eigentlich Thai-Auberginen. Man erhält sie in gut sortierten Asia-Läden mit Frischgemüse. Thai-Auberginen sind die kleine Variante der Aubergine und haben die Größe zwischen Erbse und Hühnerei. Ihre Farbe kann violette, grün-weiß gestreift oder gelb sein. Sie wind ein wenig bitter und gleichzeitig scharf. In der thailändischen Küche werden Thai-Auberginen überwiegend für grüne und rote Currys verwendet. Wer gerade darauf nicht zurückgreifen kann, kann auch normale Auberginen verwenden. Es ist zwar dann nicht original, aber man spart sich die Sucherei der hier …

Pasta alla Norma - Gemelli / Penne / Fusilli mit Aubergine und Tomate

Pasta alla Norma mit Aubergine und Tomate – sizilianischer Klassiker

Pasta alla Norma zählt zur klassischen italienischen Küche. Dazu braucht es nicht viel: gute Pasta zusammen mit Aubergine, Tomate, würzigem Käse und ganz wenig Gewürze. Einfach eine tolle Kombination! Reife Aubergine und Tomaten sind das Geheimnis guter Pasta alla Norma Diese Pasta ist eigentlich ein Sommeressen, denn sie wird nur wirklich gut, wenn sie mit vollreifen Auberginen und Tomaten zubereitet wird. Nachdem vollreife Auberginen im Laden ganzjährig fast nie vorrätig sind, verhält es sich bei den Tomaten etwas anders. Gerade im Sommer und frühen Herbst wird man gut fündig. Ansonsten kann man ein klein wenig tricksen: Wer vorgesorgt hat, kann auch selbstgemachtes Tomatensugo aus dem Vorrat oder sehr gute Dosentomaten nehmen. Dosentomaten müssten allerdings wieder mindestens 25 Minuten kochen, damit sich deren Aromen konzentrieren kann und die Tomatensauce eine schöne Konsistenz erhält. Pasta alla Norma – die unaufwendige Variante von Melanzane alla Parmigiana Die Pasta alla Norma ist dem Auberginenauflauf Melanzane alla Parmigiana nicht unähnlich. Jedoch ist diese Pasta wesentlich unaufwendiger. Die Auberginen müssen nicht extra im Ofen vorgaren, sondern werden gleichzeitig mit der Tomatensauce …

Auberginen Caviar - Auberginencreme aus der Provence

Auberginencreme – Auberginen Kaviar aus der Provence

Wenn ich an Auberginencreme – genauer gesagt an Auberginen Kaviar denke – dann versetzt mich meine Erinnerung sofort in die Provence. Diese Auberginenpaste ist für mich ein Inbegriff dieser Region. Ich verbinde sie immer mit einer Reise allein in Provence Mitte Juli 2006. Nicht nur das Wetter entsprach ganz dem Klischee. Sondern auch die Landschaft und das Essen. Bei meiner Reise war es 35°C und keine Wolke. Die Mittagszeit verbrachte man also besser im Schatten. Und dafür war der Strand in den Calanques einfach nur perfekt geeignet. Aubergine und Knoblauch werden für die Creme im Ofen gegart Für diese Auberginencreme habe ich viele Rezepte ausprobiert. Denn manchmal ist einfach verhext. Man hat eine Geschmackserinnerung und versucht es nachzukochen. Aber immer wieder ist der Geschmack nicht so, wie man es wirklich mochte. Meine Auberginen-Abneigung machte es nicht einfacher. 😉 Irgendwann, weiß man auch nur noch, es war lecker und wie bekomme ich das wieder lecker hin? Hier nun ist mein Rezept, mit dem ich rundum zufrieden bin. Ganz wichtig ist meiner Meinung nach, dass der Knoblauch …

Parmigiana di melanzane - Auberginen-Auflauf

Auberginen-Auflauf – Melanzane alla Parmigiana

Melanzane alla Parmigiana ist ein klassischer italienischer Auberginen-Auflauf. Durch ein würziges Tomatensugu und viel Parmesankäse und Mozzarella erhält er seinen würzigen Geschmack. Einfach gut! Leckerer Auflauf mit Aubergine und Tomate Lange war ich auf der Suche nach einem Rezept mit Auberginen, das mich wirklich überzeugt – mit diesem Auberginen-Auflauf habe ich es endlich gefunden! Böse Zungen könnten behaupten, dass alles, was mit Käse überbacken wird, gut wird. Und ja, der Käse macht sich wirklich gut darin. 😉 Was mir sehr gut gefallen hat, war die Kombination mit im Ofen vorgebräunten Auberginen und einer leckeren Tomatensauce. Die Tomatensauce macht man entweder im Voraus aus frischen Tomaten und passiert sie anschließend, oder man nimmt für die schnelle Variante ein Glas des fertigen Tomatensugos. Zusammen mit Brot ein leckeres Essen. Aubergine im Ofen vorgaren Ein wichtiger Zwischenschritt ist es die Aubergine in Scheiben im Ofen vorzugaren. Dadurch verdunstet das Wasser in der Aubergine und brät ohne viel Öl aufzunehmen. Der Geschmack konzentriert sich und an der Außenseite entstehen köstliche Röststoffe.

Mediteranes Ofengemüse

Mediterranes Ofengemüse – Rezept einfach & lecker

Mediterranes Ofengemüse ist ein schnelles dankbares Essen zu jeder Jahreszeit. Verschiedene Gemüse putzen und in mundgerechte Stücke schneiden, etwas würzen und für 20 bis 35 Minuten in den Ofen. Fertig. Die richtige Gemüseauswahl für mediterranes Ofengemüse Bei der Wahl der Gemüse kann man unendlich variieren. Mindestens vier Gemüsesorten sollten es schon sein. Bei einem mediterranen Ofengemüse sind Paprika, Zucchini, Tomaten und Zwiebel bei mir gesetzt. Ergänzt wird nach Lust, Laune und Vorrat mit Kartoffeln, Fenchel und Aubergine. Beim Olivenöl kann man etwas sparsamer sein oder etwas großzügiger. Leckerer ist es natürlich, wenn man großzügiger ist. Außerdem hat es den Vorteil, das das Essen schneller gar ist. 🙂 Als Kräuter sind Thymian und Rosmarin gesetzt. Ofengemüse – solo oder mit Feta oder Fleisch? Das unten angegebene Rezept ist als reichliches Hauptgericht für zwei Personen angegeben. Es ist aber auch sehr gut als Beilage zu Fleisch geeignet. Wer mag, kann auch Grillwürstchen, Fisch, Hühnchenstücke oder Feta und Halloumi auf das Gemüse legen und mitgaren. Als reines Gemüsegericht rechne ich 400 bis 450 g Gemüse pro Person. Weiter …