Für den Teller, Gemüse
Kommentare 4

Omelette mit Spinat und Käse

Omelette mit Spinat und Käse

Das Omelette mit Spinat und Käse ist schnell und einfach zubereitet. Schön würzig wird er durch den Käse in der Eimasse. Hier habe ich Parmesankäse verwendet, aber mit Schafskäse geht es ganauso gut und ist ebenfalls köstlich.
Wenn man Feta verwendet, dann gibt man den Käse nicht in die Eimasse sondern verteilt die Stücke zwischen dem Spinat. Das Omelette wird umso feiner, je jünger der Spinat ist und umso weniger dicke Spinatstiele dabei sind.

Omelette mit Spinat und Käse

Omelette mit Spinat und Käse

So gelingt das Omelette perfekt

Ein gutes Omelette zuzubereiten ist ganz leicht. Für mich perfekt ist es, wenn die Unterseite nur ganz leicht gebräunt und die Oberseite noch cremig weich ist. Um das zu erreichen, braucht man lediglich etwas Geduld und die richtige Temperatur beim Backen des Omelettes. Am Besten man brät zuvor die übrigen Zutaten wie Zwiebeln und Spinat bei hoher Temperatur an und schaltet dann auf mittlere Temperatur zurück und gibt die Eimasse hinzu. Nun kann man zusehen, wie die Eimasse langsam stockt. Wenn sie oben garade anfängt fest zu werden ist es genau richtig!

Junger Spinat läutet bei mir immer den Frühling ein. Das Omelette mit Spinat und Käse ist daher mein Beitrag für das Event Frühling auf dem Teller von Britta von Backmädchen 1967 und Zorra.

Rezept für Spinatomelette – Omelette mit Spinat und Käse

1 Omelette ca. 1 Portion

Zutaten:

  • 3 Eier
  • 80 g Spinat
  • 1 Schalotte
  • 20 g Parmesankäse oder Feta
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
Omelette mit Spinat und Käse

Omelette mit Spinat und Käse

Zubereitung Spinatomelette mit Käse:

  1. Vorbereitungen: Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Den Parmesankäse reiben. Den Spinat waschen, verlesen, trockenschleudern, dicke Stiele wegbrechen und fein hacken.
  2. Eiermasse: Die Eier in eine Schale geben und verkleppern. Mit Salz und Pfeffer würzen und den geriebenen Parmesankäse unterrühren.
  3. Omelette braten: In einer Pfanne das Öl erhitzen und darin die Zwiebeln anschwitzen. Wenn diese glasig sind und anfangen zu bräunen den kleingeschnittenen Spinat zugeben und weiterbraten bis dieser zusammengefallen ist. Die Ei-Parmesan-Masse noch einmal aufkleppern und in die Pfanne geben. Schauen, dass möglichst alles mit Ei eingehüllt ist. (Wer Feta verwendet, krümelt nun den Käse in die Eimasse.) Bei mäßiger Hitze langsam stocken lassen. Das Omelette vorsichtig von der Pfanne lösen und zusammenklappen.
  4. Servieren: Das zusammengeklappte Omelette auf einen Teller geben und gegebenenfalls mit einigen Spinatblättern, Fleur de Sel und Pfeffer garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Weitere tolle Frühlingsgerichte mit Spinat bei Brotwein:

4 Kommentare

    • Spätburgunder sagt

      Oh, ja Omelettes kann es immer gerne geben. Und mein Mann macht sie sogar noch perfekter als ich!

  1. Ich glaube, das gibt es heute zum Znacht! Und ich mag Omelette genau wie du, nicht zu trocken darf sie sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.