Frühling, Für den Teller, Gemüse, Salat, Sommer
Kommentare 1

Babyspinat als Salat – Spinatsalat mit Pinienkerne und Rosinen

Babyspinat als Salat - Spinatsalat mit Pinienkerne und Rosinen

Babyspinat als Salat mit Pininenkerne und Rosinen ist ein italienisch angehauchter Salat. Die rohen Spinatblätter sind so zart, dass sie auch viel zu schade wären um gedünstet zu werden. Darum wird er mit wenigen leicht süß-säuerlichen Komponenten ganz pur genossen. Ein perfekter Vorspeisensalat mit etwas Ciabatta oder auch als Beilage zu gebratenem hellen Fisch oder Fleisch.

Babyspinat als Salat – Spinatsalat mit Pinienkerne und Rosinen

Babyspinat als Salat – Spinatsalat mit Pinienkerne und Rosinen

Spinat mit Pininekerne und Rosinen – typisch italienisch

Typisch italienisch ist es, Spinat mit Pinienkerne und Rosinen zu kombinieren. Gerade die gedünstete Variante, wo der Spinat als warmes Gemüse zubereitet wird, ist verbreitet. Aber auch hier mit den jungen zarten Spinatblättern gefallen sie mir sehr.

Rezept für Babyspinat als Salat – Spinatsalat mit Pinienkerne und Rosinen

1 Portion

Zutaten Spinatsalat:

  • 100 g Babyspinat
  • 1 EL Pinienkerne
  • 1 EL Rosinen

Zutaten Dressing:

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
Babyspinat als Salat – Spinatsalat mit Pinienkerne und Rosinen

Babyspinat als Salat – Spinatsalat mit Pinienkerne und Rosinen

Zubereitung Spinatsalat mit Pinienkerne und Rosinen:

  1. Den Babyspinat waschen und in der Salatschleuder trocknen.
  2. Die Pinienkerne in einer heißen Pfanne ohne Öl leicht anrösten.
  3. Für das Salatdressing Olivenöl, Honig und Zitronensaft verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Den Babyspinat mit der Sauce verrühren.
  5. Alles auf einem Teller anrichten und mit den Pinienkernen und Rosinen bestreuen.

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Weitere köstliche Spinatrezepte auf Brotwein:

Babyspinat – einer der ersten Gemüse im Jahr

Gelungene Abwechlsung zu den Wintersalaten mit Postelein und Feldsalat ist im März der Babyspinat. Ja, so ganz langsam wird es frühlingshaft auf dem Teller. Doch bis es wieder richtig vielfältig wird, braucht es leider noch ein wenig. Durch das Kartoffelkombinat erhält man erst den tieferen Einblick wie lange es wirklich dauert, bis die Frühkulturen aus den Gewächshäusern groß genug zum Ernten sind. Der kleine Nachteil, wenn man wirklich regional und saisonal kochen möchte… 😉

Spinat ist das März-Gemüse des Blogevents Gemüse Expedition von Claretti von Tastesherrif. Schaut doch dort vorbei und holt Euch weitere Anregungen!

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.