Alle Artikel mit dem Schlagwort: Eier

Rosmarin-Mandel-Törtchen mit Bratapfelmus

Rosmarin-Mandel-Törtchen mit Bratapfelmus

Die Rosmarin-Mandel-Törtchen mit Bratapfelmus sind ein richtiger Hingucker und absolut genial vom Geschmack. Unten ist ein knuspriger Mürbeteigboden, darauf wird ein süß-säuerliches Bratapfelmus geschichtet und die Krönung ist eine Rosmarin-Mandel-Creme in Halbkugelform. Auch im Bratapfelmus findet sich der Rosamrin-Geschmack wieder. Dieses Törtchen ist eine eindeutige Empfehlung für diejenigen, die ein halbwegs leichtes und würziges Dessert mögen. Halbkugeln oder Pyramiden als Törtchen Für diese Törtchen habe ich Halbkugelschalen aus Silikon verwendet. Eine Pyramidenform sähe sicher ähnlich schick aus. Das praktische an den Silikonformen ist, dass man die Creme in die Form gießen und dann komplett in den Tiefkühler zum Festwerden stellen kann. Ist die Creme fest, dann kann die Törtchenkuppel ganz einfach aus der Form genommen werden. Törtchen lassen sich gut vorbereiten Das Schöne an diesen Törtchen ist, dass die Arbeitsschritte einfach sind und getrennt gut vorbereitbar sind. Das ideale Dessert für Gäste oder einem größeren Menü. Die Mürbeteigböden lassen sich gut bis zu einige Tage im Vorraus herstellen, aufpassen muss man nur, dass sie keine Feuchtigkeit ziehen und weich werden. Da die Rosmarin-Mandel-Creme in den …

Crozets Savoyards - selbstgemachte Buchweizennudeln (glutenfrei)

Crozets Savoyards – selbstgemachte Buchweizennudeln (glutenfrei)

Crozets Savoyards sind kleine Buchweizennudeln aus den Savoyer Alpen in Frankreich. Sie schmecken schön nussig durch den Buchweizen. Kennengelernt habe ich sie während meiner Studienzeit in Grenoble. Dort werden Crozets mit einem kräftigen Käse wie Reblochon oder Beaufort sowie Speck und Zwiebeln aufgetischt, so wie diese Crozets Savoyards au Reblochon. Nudeln und Käse – das kann man nur lieben! Leider gibt es sie in Deutschland nicht zu kaufen, so dass ich sie immer selber machen muss. In meinem Rezept sind sie aus 100 % Buchweizenmehl und Ei und somit sogar glutenfrei. Crozets Savoyards – die kleinen quadratischen Nudeln aus den Savoien Die kleinen quadratischen Crozets-Nudeln kommen aus den Savoien in den französischen Alpen. Möglicherweise sind sie die einzige speziell französische Nudel. Crozets bestehen, je nach Rezept, aus 100 % Buchweizen oder aus einer Mischung von Buchweizenmehl und Weizenmehl. Bei meinem Rezept habe ich auf Weizenmehl komplett verzichtet weil sie mir so ursprünglicher erscheinen und so ihr rustikal nussiger Charakter besser herauskommt. Aus den Crozets hab ich dann Crozets Savoyards au Reblochon gekocht, den leckeren Auflauf …

Schlesischer Streuselkuchen mit Quark und Hefeboden vom Blech

Schlesischer Streuselkuchen mit Quark und Hefeboden vom Blech

Der schlesische Streuselkuchen ist einer der Klassiker der Blechkuchen mit einem Hefeboden, Quarkschicht und Streuseln. Er stammt ursprünglich aus Schlesien und jede Familie hatte natürlich ’sein‘ Rezept, wie er denn zu machen ist. Schlesischer Streuselkuchen – ein Blech voll Glück Das Rezept für den schlesischen Streuselkuchen ist reichhaltig. Auch wenn man glaubt, dass es nicht so ganz in die Zeit passt, 1 kg 40%-igen Quark und fast zwei Päckchen Butter in einem Kuchen unterzubringen, so sollte man ihn nicht mit Magerquark und weniger Butter backen. Das Ergebnis schmeckt einfach nicht! Wer auf Kalorien achten muss, der sollte die geschnittenen Stückchen kleiner schneiden um weniger zu essen und/oder nur die Hälfte des Rezeptes in einer 30er Tarteform backen um insgesamt weniger Kuchen zu haben. Die beste Variante ist allerdings Freunde und Kollegen glücklich zu machen und den schlesischen Streuselkuchen beim nächsten Treffen oder in die Arbeit mitnehmen! 😀 Das gute ist, er hält sich gut ohne schnell trocken zu werden und kann auch einige Tage im Kühlschrank augehoben werden. Das vorgestellte Rezept ist absichtlich mit so …

Shakshuka (pochierte Eier in Tomaten-Paprika-Sugo) - Israelische Köstlichkeit

Shakshuka (pochierte Eier in Tomaten-Paprika-Sugo) – Israelische Köstlichkeit

Shakshuka – also pochierte Eier in Tomaten-Paprika-Sugo – ist eine israelische Köstlichkeit, die auch hierzulande zureicht immer mehr Liebhaber findet. Da die Eier gleich in der Tomaten-Paprikasauce als verlorene Eier stocken, ist es ganz einfach sie selber schön hinzubekommen. Das Gericht wird nur leicht scharf abgeschmeckt und erhält durch Kreuzkümmel und Koriandergrün seine typische orientalische Würzung. Shakshuka im Ofen oder auf der Herdplatte? Manche empfehlen die Variante die Eier im Ofen stocken zu lassen, andere auf dem Herd mit Deckel. Ich habe beides probiert und bei mir funktioniert beides gleich gut. Ob ich eher die eine oder andere Form beim Kochen bevorzuge, liegt eher an der gekochten Menge und meinen dazu passenden Pfannen. Auf den Bildern habe ich das Shakshuka nur für mich in einer kleinen Pfanne gekocht. Da diese nicht ofentauglich ist, habe ich die Eier mit Deckel stocken lassen. Wie man auf den Bildern sieht, klappt das sehr appetitlich. Ab 2 Portionen sind meine Pfannen ofentauglich und je nach Lust und Laune gebe ich das Shakshuka dann in den Ofen oder bleibe bei …

Semmelknödel selber machen

Semmelknödel selber machen – so einfach geht’s

Semmelknödel sind eine tolle Beilage zu Rahmpilzen und Schweinebraten (z.B. Schweinebauch oder Pulled Pork) und können auch noch ganz einfach selbst gemacht werden. Perfekt sind sie auch daher, da es eine schöne Resteverwertung für übrig gebliebene Brötchen und Weißbrote sind. Die haben in den Knödeln eine tolle Zweitverwertung! Und sogar die Reste von Semmelknödel können noch zu weiteren leckeren Gerichten verkochte werden. Semmelknödel locker bekommen Semmelknödel werden aus altbackenem Weißgebäck hergestellt, also aus Brötchen / Semmeln / Weißbroten, die mindestens einen Tag alt sind aber noch nicht ganz ausgetrocknet sind. Je nach Trockenheit der Brote muss man gegenenenfalls etwas bei die Milchmenge anpassen. Beim Formen der Semmelknödel muss man den Mittelweg finden zwischen auseinanderfallen und „harte Bälle“. Denn sie sollen weder beim Kochen auseinanderfallen noch so kompakt und hart werden, dass man sie als „Wurfgeschosse“ missbrauchen könnte. 😉 Auseinanderfallen kann man verhindern indem man die Knödel nicht zu locker formt und eher etwas trockener hält. Zu kompakt werden sie, wenn man sie zu fest formt oder viel zu viele Feinteile im Kloßteig enthalten sind. Zu …

Eiersalat mit Speck - ein herzhafter Aufstrich

Eiersalat mit Speck – ein herzhafter Aufstrich

Ein Eiersalat mit Speck ist ein leckerer herzhafter Aufstrich. Leider denkt man viel zu selten daran ihn selbst herzustellen, da er irgendwie aus der Mode gekommen ist. Ich vermute mal, dass seine ständige Verfügbarkeit in den Kühlregalen der Supermärkte und der dort fade Geschmack dazu beigetragen hat. Dabei ist es kinderleicht und gehört zu den sehr einfach herzustellenden Aufstrichen. Man kan ihn ganz klassisch mit Spargel und Champignons, aber auch fruchtig mit Mandarine oder eben wie hier herzhaft mit Speck machen. Die Variationsmöglichkeiten sind sehr vielseitig. Wieder in den Fokus geriet der Eiersalat als vor gerade Mal drei Wochen ein guter Freund klassischen Eiersalat zum Fondue gemacht. Zu viert waren wir ganz begeistert, da jeder den Salat schon länger nicht mehr gegessen hatte. Aber auch durch die Rettungstruppe mit der Geburtstagsrettung „Rettet das Ei“ erhalten gleich mehrere Eiersalate eine Neuauflage. Was es mit der Rettungstruppe auf sich hat, warum das Ei gerettet werden muss und welche tollen Rezepte herausgekommen sind, steht gleich im Anschluss an das Rezeptes. #wirrettenwaszurettenist Die Rettungstruppe um Susi und Sina retten …

Früchtebrot Hutzelbrot Kletzenbrot

Früchtebrot – nussig-fruchtiger Genuss nicht nur zu Weihnachten

Früchtebrot gibt es in der Adventszeit vor Weihnachten immer. Da kann es noch so hektisch sein und keine Zeit für Plätzchen backen da sein. Ein Früchtebrot ist so schnell gemacht, dass es auch noch nach der Arbeit abends in den Ofen geschoben werden kann. Da gibt es keine Ausrede. 😉 Wenn alle Zutaten im Hause sind, dann kann es in 15 bis 20 Minuten im Ofen sein. Ok, die 2 Minuten am Vortag für die Vorbereitung von Rosinen zu Rumrosinen unterschlage ich einfach mal. 🙂 Belohnt wird man natürlich mit einem richtig guten Geschmack. Die Stände auf den Weihnachtsmärkten können das aufgrund ihrer Logistik & Preissensität meist nicht hinbekommen. Manche glauben, dass ein Früchtekuchen mit jedem Tag Ruhezeit besser wird. Mir schmeckt allerdings das erste Stück gleich nach dem Backen am besten. Und nach vielen Tests, ist meiner Meinung nach der geschmackliche Höhepunkt bereits nach wenigen Tagen erreicht. Aber vielleicht liegt es auch nur daran, dass an den ersten Tagen einfach die Freude an dieser Spezialität und der beginnenden Adventszeit überwiegt. 😉 Ein Gebäck mit …

Bauernfrühstück - Bratkartoffeln mit Ei

Bauernfrühstück – Bratkartoffeln mit Ei

Ein Bauernfrühstück, also herzhafte Bratkartoffeln mit Speck und Ei, kann ich zu jeder Tageszeit essen. Tatsächlich sowohl als spätes Frühstück, wie auch mittags oder abends zu einem Salat. Wichtig ist mir, dass die Kartoffeln schön kross sind. Ob das Bauernfrühstück aus gekochten oder rohen Kartoffeln hergestellt wird, entscheidet Vorrat und Zeit. Gibt es Kartoffelreste, dann aus gekochten, gibt es keine, dann entscheidet die Zeit. 😉 Es ist ein schönes Gericht der jeden Tag Alltagsküche. Ohne viel Chichi, kommt relativ schnell ein schmackhaftes Essen ohne Zusätze auf den Tisch!

Pasta: cremige Spaghetti Carbonara wie in Italien

Pasta: cremige Spaghetti Carbonara ohne Sahne – klassische Sauce

Kaum ein italienisches Gericht ist emotionaler belastet als der Streit um das ‚richtige‘ Rezept von Spaghetti Carbonara. Besonders an der Frage ‚mit oder ohne Sahne‘ erhitzen sich die Gemüter. Oder daran, dass viele keine rohen Eier verwenden möchten. Auch wenn der Ursprung nicht gesichert ist, so soll es sich bei Spaghetti Carbonara um ein einfaches Essen der Köhler handeln. Und so ist die Zutatenliste sehr übersichtlich. Spaghetti, Speck, Zwiebeln, Eier, Käse, Salz und Pfeffer. Carbonara-Sauce ohne Sahne mit rohen Eiern In meine Spaghetti Carbonara kommt keine Sahne hinein. Die Cremigkeit und einzigartige Konsistenz erhält sie durch rohe Eier und fein geriebenen Parmesankäse. Da die Eier nicht durcherhitzt werden, ist es absolut notwenig sehr frische und unbedenkliche Eier zu verwenden. Cremige Carbonara durch Ei-Parmesankäse-Mischung Die Kunst bei Spaghetti Carbonara liegt darin, dass die rohe Ei-Käse-Mischung sich warm um die Spaghetti legt, aber nicht gerinnt. Wenn sie gerinnt, dann wären es Schinken-Speck-Nudeln mit Rührei. Auch lecker, aber man nimmt sich das besondere Geschmacks- und Konsistenzerlebnis. Ab ca. 62°C beginnen Eiweiße zu stocken, Eigelbe etwas höher bei 68°C. …