Europa, Für den Teller, Grillen - Barbecue BBQ, Russland, Schwein
Kommentare 29

Russisches Schaschlik vom Grill

Russisches Schaschlik vom Grill

Für köstliches russisches Schaschlik vom Grill braucht es nicht viel. Einen Grill, Spieße, gutes Fleisch, eine ordentliche Marinade und etwas Zeit. Und man darf experimentieren. Denn es gibt nicht DAS eine Rezept für Schaschlik. Es gibt so viel Varianten, wie es Familien in Russland gibt.

Russisches Schaschlik  mit 3 verschiedenen Marinaden

Russisches Schaschlik mit 3 verschiedenen Marinaden

Echtes russisches Schaschlik kenne ich seit eines Urlaubs in Estland im Jahr 2003. Die Familie bei der wir zu Gast auf ihrer Datscha waren, hatten russische und ukrainische Wurzeln. Mittags gab es Borschtsch und abends wurde immer der Grill angeworfen und die typischen Fleischspieße gegrillt.

Schaschlik auf russische Art

In ganz Russland sind Schaschlikspieße beliebt. Ursprünglich kommen sie aus dem Kaukasus, wie die Mzwadi – Georgische Schaschlik Spieße vom Grill. Bereits zur Zarenzeit wurden sie in ganz Russland beliebt und kommen auf Familienfeiern und Imbissbuden gleichermaßen auf den Tisch. Jeder russische Familienvater hat seine eigene Rezeptur für Schaschlyk (russisch: шашлык).

Vorbereitete Schaschlikspieße

Vorbereitete Schaschlikspieße

Das richtige Fleisch für Schaschlik

Für Schaschlik in Russland wird überwiegend Schweinefleisch verwendet. Es sollte gut durchwachsen sein, da zu magere Stücke auf den Spießen zu trocken werden würden. Schweinenacken oder -kamm ist gut geeignet. Rindfleisch, Kalbfleisch oder Lammfleisch sind ebenfalls möglich, aber nicht ganz so üblich.

Schweinenacken in Würfel schneiden

Schweinenacken in Würfel schneiden

Bier Marinade

Das Fleisch für Schaschlik wird vor dem Grillen meistens einige Stunden mariniert. Hier habe ich Bier und fein geschnittene Zwiebeln und grob gehackten Knoblauch verwendet. Als Gewürze Lorbeer und Wacholder. Nach dem Marinieren wird das Fleisch auf die Spieße gesteckt. Original russisch wären Spieße mit breiter Klinge. Nachdem ich keine breiten habe, wurden meine normalen verwendet, auch die funktionieren gut.

Kefir Marinade

So wie bei uns in Deutschland Fleisch öfter in Buttermilch mariniert wird, so ist in Russland Kefir als Marinade für Schaschlik üblich. Der Kefir soll das Fleisch mürbe machen. Perfekt als Würzung sind eher herbe Gewürze wie Zwiebel, Lorbeer, Wacholder und Oregano.

Kefir Marinade mit Zwiebel, Wacholder und Oregano

Kefir Marinade mit Zwiebel, Lorbeer, Wacholder und Oregano

Weitere Marinaden mit Rotwein oder Essig

Ebenso beliebt sind für russisches Schaschlik sind Marinaden mit Rotwein oder Essig. Zwiebeln kommen immer in die Marinade, lediglich die Gewürzmischung wird angepasst. Es kann viel experimentiert werden, denn jede Familie hat ihr eigenes ultimatives Rezept und keines gleicht 100 % dem anderen.

Schaschlik mit Rotwein Marinade

Schaschlik mit Rotwein Marinade

Grillen über offenem Holzfeuer

In Russland wird oft direkt über Holz gegrillt. Es entwickelt neben der Hitze auch Rauch, was dem Fleisch einen besonderen Rauchgeschmack gibt. Alternativ grillt man die Schaschlikspieße ganz konventionell über Holzkohle.

Rezept für Russisches Schaschlik vom Grill

2 Portionen

Zutaten:

  • 300 – 600 g Schweinefleisch, z.B. Nackensteak, Kamm
  • Salz
  • Pfeffer
  • Deko: Zwiebelringe, Petersilie

Zutaten Bier Marinade:

  • 250 bis 500 ml Bier
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen, grob gehackt
  • 4 Lorbeerblätter, grob zerschnitten
  • 8 Wachholderbeeren, angedrückt

Zutaten Rotwein Marinade:

  • 100 bis 150 ml Rotwein
  • 5 g Piment gemahlen (3 TL)
  • 1/2 kleine Zwiebel (~30 g)
  • 2 – 3 Lorbeerblätter, grob zerschnitten

Zutaten Kefir Marinade:

  • 150 bis 300 ml Kefir
  • 1/2 bis 1 kleine Zwiebel (~30 g)
  • 1 – 2 EL Oregano getrocknet
  • 4 Wachholderbeeren, angedrückt
  • 2 – 3 Lorbeerblätter, grob zerschnitten
Russisches Schaschlik vom Grill

Russisches Schaschlik vom Grill

Zubereitung Russisches Schaschlik vom Grill:

  1. Vorbereitungen: Das Schweinenackensteak in Würfel 3 x 3 cm schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Halbringe schneiden. Weitere Marinadenzutaten vorbereiten.
  2. Marinade herstellen: Für das russische Schaschlik die Biermariande oder Kefirmarinade oder Rotweinmarinade zusammen mischen. Dafür die Zwiebeln und Gewürze in eine Schale geben und mit etwas Flüssigkeit begießen.
  3. Fleisch marinieren: Schweinefleisch in eine Schüssel geben. Mit der jeweiligen Marinade übergießen (Bier, Wein, Kefir), weitere Flüssigkeit zugeben und gut mischen. Im Kühlschrank für 5 bis 7 Stunden marinieren. Gelegentlich umrühren.
  4. Spieße vorbereiten: Das Fleisch aus dem Kühlschrank holen und auf die Grillspieße stecken. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Grillen: Die Spieße über Holzfeuer oder Holzkohle grillen bis das Fleisch innen gar ist und außen sich eine schöne Kruste gebildet hat.
  6. Servieren: Die Spieße auf Tellern geben und zusammen mit Deko und Beilagen der Wahl servieren.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten plus 5 bis 7 Stunden Marinierzeit

Weitere tolle Spieße und Schaschlik-Rezepte bei Brotwein:

Russisches Schaschlik mit Bier Marinade

Russisches Schaschlik mit Bier Marinade

Kulinarische Weltreise #kulinarischeweltreise

Die russischen Schaschlikspieße habe ich für das Jahresevent „kulinarische Weltreise“ gegrillt. Die kulinarische Weltreise wird von Volker (volkermapft) organisiert und trägt Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern zusammen. Die Juni-Station geht es um Grillspezialitäten aus aller Welt. Alle Teilnehmer stehen unten und sind mit ihren Rezepten verlinkt. Meine weiteren BBQ-Rezepte sind Roastbeef vom Grill – rückwärts gegart und Café de Paris Butter.

Kulinarische Weltreise Barbeque Spezial: alle Teilnehmer und Rezepte

Die Zusammenfassung der Grillspezialitäten findet Ihr am 26. Juni 2020 bei volkermapft. Folgende Beiträge sind zusammengekommen:

Susi von Turbohausfrau mit Erdäpfel-Focaccia
Wilma von Pane-Bistecca mit Folien-Fisch vom Grill | Gegrillte Pfirsiche auf Eis | Pizza vom Grill – Italien | Huehner- und Rinder Satay mit selbstgemachter Satay Sauce
Michael von SalzigSüssLecker mit Yakitori – Grillhähnchen auf Japanisch
Gabi von USA kulinarisch mit Hawaiian Teriyaki Kabobs (Teriyaki-Grillspieße)
Ronald von Fränkische Tapas mit Feuerkartoffeln
Susanne von magentratzerl mit Fisch-Zitronengras-Saté mit Acar
Britta von Brittas Kochbuch mit Flanksteak, grüner Spargel, Salate
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Galletto al Mattone – Hähnchen auf Backsteinart | Vietnamesische Ente vom Grillspieß mit Sternanis und Honig
Simone von zimtkringel mit Tomaten-Chili-Relish | Pestokranz
Sonja von fluffig & hart mit Dakkochi – Korean Streetfood | gegrillter Chicorée
Ute von wiesengenuss mit Zweimal Lamm – einmal gegrillt und einmal mit Rosenblüten
Volker von Volkermampft mit Baba Ghanoush mit Koriander – israelische Auberginenpaste | Spargel vom Grill – Outdoorküche ohne Fleisch | Adana & Urfa Kebap – türkische Spieße vom Grill
Andrea von our food creations mit Indisches Naan-Brot vom Grill | Mexikanische Tomatensalsa
Katrin von Soulsister meets Friends mit BBQ Pulled Pork Südstaaten Style Pulled Pork aus dem Smoker
Conny von Mein wunderbares Chaos mit Rinderrippchen auf Koreanisch mit eingelegtem Rettich
Silke von Rezepte Silkes Welt mit fruchtige Salsa

Russisches Schaschlik vom Grill

29 Kommentare

  1. Sagtest du Biermarinade? Und Knoblauch? Meine Leute wäre dabei – ich allerdings nicht, da ich kein Schweinefleisch esse. Ich nehm dann einfach Lamm 😉

    • Spätburgunder sagt

      Ja, die Biermarinade ist echt mal eine nette Alternative. Die schmeckt bestimmt auch zu Lamm. 🙂

    • Spätburgunder sagt

      Hier gibt es ständig Spieße und oft genug mit zwei verschiedenen Marinaden an einem Tag. Da liegt es Nahe, einfach die russischen mal alle gesammt aufzuschreiben. 🙂

  2. Pingback: Galletto al Mattone – Hähnchen auf Backsteinart – Chili und Ciabatta

  3. Pingback: Fisch-Zitronengras-Saté mit Acar – magentratzerl.de

  4. Pingback: Pizza vom Grill – Italien – Pizza from the Grill – Italy – Pane Bistecca

  5. Pingback: Huehner- und Rind Satay mit selbstgemachter Satay Sauce – Chicken and Beef Satay with homemade Satay Sauce – Pane Bistecca

  6. Pingback: Folien-Fisch vom Grill – Foil-Fish from the Grill – Pane Bistecca

  7. Pingback: veganes Salsa Rezept als Beilage für die nächste Grillparty

  8. Liebe Sylvia,
    Schweinenacken, in Bier mariniert und über Holzkohle gegrillt? Das wird hier ganz ausgezeichnet ankommen!
    Herzlichst, Conny

  9. Keine Ahnung warum, aber Schaschlik ist noch nie auf unserem Grill gelandet. Das wird sich demnächst bestimmt ändern. Danke für die Rezepte.

    LG Andrea

    • Spätburgunder sagt

      Wir lieben Spieße und daher kommen sie in allen Variationen bei uns auf den Grill.

  10. Oh, ich kenne nur die Variante aus meiner Kindheit, die bei meiner Mutter immer in Sauce ertrank! Sehr schöne Variante, die ich gerne auch probieren würde.
    Liebe Grüße
    Simone

    • Spätburgunder sagt

      Die deutschw Variante mit viel Sauce muss ich auch mal selber ausprobieren. Die Russen grillen sie lieber.

  11. Das liest sich aber gut – es geht mir wie Simone, ich habe da auch etwas im Gedächtnis, das in Sauce ertrinkt; diese Variante klingt viel besser. Besonders die Kefir-Marinade hat es mir angetan, damit wird das Fleisch bestimmt besonders zart.

    • Spätburgunder sagt

      Die Idee kam mir nach den Georgischen Spießen, die so unheimlich lecker waren.

  12. Pingback: BBQ-Spezial bei der kulinarischen Weltreise – wir suchen die besten Gerichte vom Grill | volkermampft

  13. Pingback: Vietnamesische Ente vom Grillspieß mit Sternanis und Honig – Chili und Ciabatta

  14. Hallo Sylvia,
    dass ich als Bierfranke diese Variante von Schaschlik nicht kannte, beschämt mich ein bisschen.
    Das hast Du mit Deinem Beitrag gottseidank geändert.
    Liebe Grüße
    Ronald

  15. Pingback: Rinderrippchen auf Koreanisch mit eingelegtem Rettich | Mein wunderbares Chaos

  16. Pingback: Update: BBQ international (Die kulinarische Weltreise) | Brittas Kochbuch

  17. Warum, zum Wasauchimmer, gehe ich immer vor dem Frühstück Foodblogs gucken?

    Deine tollen Schaschliks könnte ich auch schon zum Frühstück verputzen!

    Liebe Grüße
    Britta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.