Frühling, Für den Teller, Geflügel, Grillen - Barbecue BBQ, Herbst, Lamm & Zicklein - Schaf & Ziege, Rind, Schwein, Sommer, Winter
Kommentare 27

Mzwadi – Georgische Schaschlik Spieße vom Grill

Mzwadi - Georgische Schaschlik Spieße vom Grill

In Georgien ist „Mzwadi“ ein Nationalgericht und stellt quasi die Urform des Schaschliks dar. Das Fleisch mariniert einige Stunden in Rotwein mit Zwiebeln und Piment und wird anschließend gegrillt. Heraus kommen leckere Fleischspieße!

Mzwadi - Georgische Schaschlik Spieße vom Grill

Mzwadi - Georgische Schaschlik Spieße vom Grill

Das richtige Fleisch für Mzwadi

Für georgisches Schaschlik kann im Prinzip jedes Tier verwendet werden. Gut ist es, wenn das Fleisch nicht zu mager ist, damit es beim Grillen nicht trocken wird. Man unterscheidet Ghoris Mzwadi (Schweinefleisch), Chbos Mzwadi (Kalbfleisch), Katmis Mzwadi (Hühnerfleisch) und Zchwris Mzwadi (Schaffleisch). Ich habe ganz einfach ein Stück Nacken vom Schwein genommen und in Würfel geschnitten.

Rotwein Marinade

Das Fleisch für Schaschlik wird vor dem Grillen meistens einige Stunden mariniert. Am häufigsten werden Rotwein und fein geschnittene Zwiebeln verwendet. Bei meinem Rezept kommen zusätzlich Piment und Lorbeer als Gewürz in die Marinade. Manche marinieren das Fleisch auch in Essig.

Nach dem Marinieren wurde das Fleisch auf die Spieße gesteckt. Nachdem ich keine Spieße mit breiter Klinge habe, habe ich meine normalen verwendet. Auch die funktionieren gut.

Fertig vorbereitet: in Rotwein mit Zwiebeln und Piment mariniert

Fertig vorbereitet: in Rotwein mit Zwiebeln und Piment mariniert

Grillen über offenem Holzfeuer

In Georgien wird in der Regel direkt über Holz gegrillt, anstelle über Holzkohle. Holz wird dort einfach aus der Natur gesammelt. Neben der Hitze entwickelt es Rauch und gibt dem Fleisch einen besonderen Rauchgeschmack. In georgischen Städten weicht man häufig von der Tradition des offenen Feuers ab und gart es in einer Tonschale im Ofen oder brät es einfach in einer Pfanne.
Nachdem ich keine Möglichkeit hatte das Schaschlik über offenem Feuer zu grillen, habe ich es mit reiner Holzkohle ganz normal gegrillt. Auch das ist einfach köstlich!

Schaschlik Spieße grillen

Schaschlik Spieße grillen

Beilagen zu Schaschlik

Als Beilagen gab es bei mir etwas Weißbrot sowie einen georgischen Spinat-Walnuss-Salat und Rote Bete-Walnuss-Salat. Auf besonderen Wunsch gab es noch gegrillte Paprika-Zwiebel-Spieße, die hervorragend passten.

Mzwadi - Georgische Schaschlik Spieße vom Grill

Schaschlik Spieße mit Paprika-Zwiebel-Spieße, Spinat-Walnuss- und Rote-Bete-Walnuss-Salat

Rezept für Mzwadi – Georgische Schaschlik Spieße vom Grill

2 Portionen (als Hauptgericht)

Zutaten Mzwadi:

  • 400 – 600 g Schweinefleisch, z.B. Nacken
  • oder: Kalbfleisch, Rind, Lamm, etc.
  • dazu: 1 kleine Zwiebel, einige Granatapfelkerne
  • Deko: Petersilie

Rotwein Marinade

  • 100 bis 150 ml Rotwein
  • 5 g Piment gemahlen (3 TL)
  • 30 g Zwiebel (1/2 kleine Zwiebel)
  • 2 – 3 Lorbeerblätter

Beilagen: Brot, Bratkartoffeln bzw. Pommes Frites.

Hier: Gegrillte Paprika-Zwiebel-Spieße

Mzwadi - Georgische Schaschlik Spieße vom Grill

Mzwadi - Georgische Schaschlik Spieße vom Grill

Zubereitung Schaschlik:

  1. Vorbereitungen: Das Fleisch gegebenenfalls parieren und in gleichmäßige etwa 4 cm – Kantenlänge große Würfel schneiden. Eine halbe Zwiebel schälen und in feine Viertelringe schneiden. Lorbeerblätter grob zerschneiden.
  2. Marinieren: Die Fleischwürfel mit Piment einreiben und mit Zwiebeln und Lorbeer mischen. Die Stücke in eine Schüsssel geben und so viel Rotwein zugeben, bis es fast bedeckt ist. Im Kühlschrank für 5 bis 7 Stunden marinieren. Gelegentlich umrühren.
  3. Spieße vorbereiten: Das Fleisch aus dem Kühlschrank holen und auf die Grillspieße stecken. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Grillen: Die Spieße über Holzfeuer oder Holzkohle grillen bis das Fleisch innen gar ist und außen sich eine schöne Kruste gebildet hat.
  5. Servieren: Die Spieße auf Tellern geben und zusammen mit dünn geschnittenen Zwiebeln und Granatapfelkernen garnieren. Mit Beilagen der Wahl servieren.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten plus 5 bis 7 Stunden Marinierzeit

Quelle: Schota Dalischwili „Die Georgische Küche“

Weitere tolle Spieße und Schaschlik-Rezepte bei Brotwein:

Georgisches Nationalgericht

Mzwadi zählt man als georgisches Nationalgericht. Das Wort „Schaschlik“ bedeutet „Spieß“ oder „Schwert“ und stammt vom Krimtatarischen Wort „Schisch“.

Weitere tolle georgische Rezepte bei Brotwein:

Kulinarische Weltreise #kulinarischeweltreise

Das georgische Gericht Mzwadi habe ich für das Jahresevent „kulinarische Weltreise“ gegrillt. Die kulinarische Weltreise wird von Volker (volkermapft) organisiert und trägt Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern zusammen. Die April-Station geht nach Georgien. Alle Teilnehmer stehen unten und sind mit ihren Rezepten verlinkt.

Kulinarische Weltreise Georgien: alle Teilnehmer und Rezepte

Die Zusammenfassung der Geiorgien-Station findet Ihr am 26. April 2020 bei volkermapft. Folgende Beiträge sind zusammengekommen:

Susi von Turbohausfrau mit Georgischer Käsefladen – Chatschapuri adschraruli | Georgische Melanzaniröllchen mit Walnussfülle – Badrijani Nigvzit
Ulrike von Küchenlatein mit Chartscho – Scharfe georgische Rindfleischsuppe | Georgischer Kirschkuchen | Georgischer Kidneybohneneintopf mit fermentiertem Rotkohl
Petra von Chili und Ciabatta mit Schqmeruli – georgisches Milch-Knoblauch-Hähnchen und ein Bohnen-Paprikasalat | Mzwadi – georgische Grillspieße, gebratene Tomaten mit Walnüssen und Zucchini mit Knoblauch-Joghurt | Chanakhi – georgischer Lammeintopf mit Aubergine | Pkhali – Rote Bete-Paste, Spinatpaste und ein nussiger Tomaten-Gurken-Salat | Georgisches Lobiani – eine Art Chatchapuri mit Bohnenfüllung
Britta von Brittas Kochbuch mit Georgischer Apfelkuchen | Tschanachi aus dem Slow Cooker | Odschakhuri | Chatschapuri und georgischer Salat mit Walnusspaste
Wilma von Pane-Bistecca mit Shkmeruli – Georgisches Huhn in Milch gekocht, Khinkali – Georgische Dumplings und Georgische Auberginen/Badridschani
Conny von Mein wunderbares Chaos mit Chinkali – Teigtaschen aus Georgien
Carina von Coffee2Stay mit Satsivi mit süßem Pilav-Reis
Ronald von Fränkische Tapas mit Tschurtschchela
Sabine von Schmeckt nach mehr mit Der Geschmack von Georgien und Rezept für Wildkräuter-Walnuss-Paste (Pchali)
Sascha von The Gourmet Apron mit Rezension: Olia Hercules – Kaukasis – Eine kulinarische Reise durch Georgien und Aserbaidschan
Simone von zimtkringel mit Adzhika – scharfe Würzpaste
Susanne von magentratzerl mit Chartscho – Rindfleischeintopf in Walnusssauce | Ossetische Hefeteigfladen mit Spinat und Käse
Tina von Küchenmomente mit Gozinaki – Süßes aus Georgien
Britta von Backmaedchen 1967 mit Chatschapuri georgisches Käsebrot
Frederike von Fliederbaum mit Kalte Walnuss-Granatapfel Sauce zu gebratener Forelle
Volker von volkermampft mit Chashushuli – ein georgisches Gulasch Rezept

27 Kommentare

  1. Pingback: Mamidas Alublis Namzxvari - Mamidas Kirschkuchen - kuechenlatein.com

  2. Pingback: Chartscho – Scharfe georgische Rindfleischsuppe - kuechenlatein.com

  3. Pingback: Kulinarische Weltreise: Georgisches Satsivi mit süßem Pilav-Reis | Coffee to stay

  4. Pingback: Chartscho – Georgischer Rindfleischeintopf mit Walnusssauce – magentratzerl.de

  5. Pingback: Ossetische Hefeteigfladen mit Spinat und Käse – magentratzerl.de

  6. Pingback: Chatschapuri georgisches Käsebrot - Backmaedchen 1967

  7. Pingback: Georgisches Lobiani – eine Art Chatchapuri mit Bohnenfüllung – Chili und Ciabatta

  8. Pingback: Georgischer Kidneybohneneintopf mit fermentiertem Rotkohl - kuechenlatein.com

  9. Pingback: Gozinaki – Süßes aus Georgien | Küchenmomente

  10. Pingback: Pkhali – Rote Bete-Paste, Spinatpaste und ein nussiger Tomaten-Gurken-Salat – Chili und Ciabatta

  11. Pingback: Chanakhi – georgischer Lammeintopf mit Aubergine – Chili und Ciabatta

  12. Pingback: Mzwadi – georgische Grillspieße, gebratene Tomaten mit Walnüssen und Zucchini mit Knoblauch-Joghurt – Chili und Ciabatta

  13. Hallo Sylvia,
    oh klasse – etwas Gegrilltes! Mein Gögo, der Grillmaster in unserer Familie sucht ja ständig neue Rezepte, die er ausprobieren kann. Ich gebe deines hier gleich mal weiter 😉 .
    Liebe Grüße
    Tina

    • Hallo Sylvia,

      die Spieße sehen super aus. Ich habe auch noch Pkhali von gestern über, vielleicht mache ich die Spieße einfach morgen Mal.

      Schöne Grüsse
      Volker

  14. Pingback: Chinkali - Teigtaschen aus Georgien | Mein wunderbares Chaos

  15. Hallo Sylvia,
    kann mich den anderen nur anschließen, die Spieße sehen sehr lecker aus. Danke für den Hinweis mit den Fleischalternativen. Viele Grüße
    Ronald

  16. Wie schade, dass wir auf unserem Minibalkon kaum ohne Nachbarnbelästigung grillen können und Grillen am Elbstrand gerade flachfällt – sonst würde ich diese Spieße sofort machen! Ich habe sogar noch ein gehütetes Fläschchen Tkemali-Sauce (Mitbringsel aus Georgien), die es in Georgien immer zu Mzwadi gab. Na ja, ich hoffe, es gibt die Gelegenheit bald wieder, das Rezept auszuprobieren.

  17. Pingback: 33 leckere georgische Rezepte – die besten Gerichte aus Georgien | volkermampft

  18. Pingback: Georgische Auberginen/Badridschani – Eggplants from Georgia – Pane Bistecca

  19. Pingback: Khinkali – Georgische Dumplings – Chincali – Georgian Dumplings – Pane Bistecca

  20. Pingback: Update: Die kulinarische Weltreise nach Georgien | Brittas Kochbuch

  21. Liebe Sylvia,
    die Rotwein-Marinade klingt absolut köstlich. Zum Glück beginnt die Grillsaison ja gerade erst.
    Herzlichst, Conny

  22. Boah, wie lecker!
    Das Rezept muss ich mir merken, wenn es bei uns auch endlich bei uns mit dem Grillen anfängt.

    Liebe Grüße
    Britta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.