Brot und Brötchen, Dinkel, Hefevorteig, Roggen, Roggensauerteig, Weizen
Kommentare 1

Brot: Kartoffelbrot mit Weizen-, Dinkel- und Roggenmehl

Nachdem so viele von Kartoffeln im Brot schwärmen, wollte ich es ebenfalls ausprobieren – hier nun ein sehr nettes Kartoffelbrot mit Weizen-, Dinkel- und Roggenmehl. Das Verhältnis der Mehlarten Weizen : Dinkel : Roggen liegt bei 60 : 20 : 20. Um ein schönes Aroma zu erhalten, wurde ein Vorteig mit Dinkelvollkornmehl angesetzt und das Roggenmehl vollständig mit Roggensauerteig versäuert. Herausgekommen ist ein mildes und doch sehr aromatisches Brot mit saftiger lockerer Krume und eher dünner Kruste. Es schmeckt hervorragend zu milden Wurst- und Käsesorten wie auch zu süßen Aufstrichen. Durch die Kartoffeln hat es eine sehr gute Frischhaltung.

Das Kartoffelbrot reiche ich zum BreadBakingDay BBD #78 – Kartoffelbrote von Dagmars Brotecke und der BBD-Reihe von Zorra ein.

Kartoffelbrot   Kartoffelbrot   Kartoffelbrot

Kartoffelbrot mit Weizen-, Dinkel- und Roggenmehl

Zutaten:
1 großer Laib ca. 1150 g oder 2 kleine je ca. 600 g

Teigausbeute TA 165

Vorteig:
140 g Dinkelvollkornmehl
140 g Wasser
0,1 g Frischhefe

Sauerteig:
120 g Roggenmehl 1150
120 g Wasser
12 g Anstellgut (Roggensauer)

Hauptteig:
Vorteig
Sauerteig
180 g Kartoffeln, gekocht und geschält (~3 Stk, 250 g roh mit Schale)
400 g Weizenmehl 1050
165 g Wasser
15 g Salz
8 g Frischhefe
10 g Butter

Zubereitung:
Vorteig:
Für den Vorteig die Hefe in warmen Wasser aufläsen und mit dem Mehl mischen. 16 bis 20 Stunden reifen lassen.

Sauerteig:
Für den Sauerteig das Anstellgut mit Wasser und Rogenmehl mischen und 16 bis 20 Stunden reifen lassen.

Kartoffeln:
Die geschälten und gekochten Kartoffeln auskühlen lassen. Mit dem Kartoffelstampfer oder einer Kartoffelpress möglichst fein zerdrücken.

Hauptteig:
Alle Zutaten mischen und gut 8 Minuten kneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht. 1 Stunde gehen lassen. Den Leib rund wirken und in einem Gärkörbchen mit Schluss nach oben 30 bis 45 Minuten gehen lassen.

Backen:
Den Backofen mit Backstein (alternativ: Backblech) auf höchster Stufe (mind. 250°C O/U-Hitze) ausreichend lang vorheizen.
Das Kartoffelbrot auf einen bemehlten Brotschieber stürzen und einschneiden. In den Ofen einschießen und mit Dampfschwaden backen. Nach 10 Minuten die Ofentür weit öffnen, um den Schwaden abzulassen. Die Temperatur dabei auf 200°C reduzieren. Insgesamt 60 Minuten backen. Für eine schöne Kruste die letzten 5 Minuten die Ofentür einen Spalt öffnen. Das Brot herausholen und auf einem Gitterrost abkühlen lassen.

Zubereitungszeit am Backtag: ca. 2,5 Stunden
Zubereitungszeit insgesamt: ca. 22 Stunden

Von Hand geknetet.

1 Kommentare

  1. Liebe Sylvia,
    vielen Dank für die Teilnahme am BBD#78 und dieses schöne Rezept. Sieht sehr
    schön locker aus, gefällt mir wirklich gut, vor allem mit dem Roggensauerteig.

    Lieben Gruß
    Dagmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.