Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kartoffeln

Pasta alla Genovese mit Pesto, grünen Bohnen und Kartoffeln

Pasta alla Genovese mit Pesto, grünen Bohnen und Kartoffeln

Pasta alla Genovese mit Pesto, grünen Bohnen und Kartoffeln ist eine ligurische Spezialität. Im Sommer, wenn es neue Kartoffeln gibt und die grünen Bohnen reif sowie es Basilikum in Hülle und Fülle gibt, dann gibt es kaum eine köstlichere Pasta! Als ich das erste Mal davon hörte, dass man Pasta mit Kartoffeln kombinieren sollte, fand ich das ungewöhnlich und konnte es mir nicht richtig vorstellen. Ein Grund mehr es auszuprobieren, zumal ich Pasta mit Pesto alla Genovese liebe und grüne Bohnen gerne öfter auf den Tisch dürfen. Und ja, die Kombination ist einfach genial! Italienischer Klassiker aus Genua: Pasta al pesto con patate e fagiolini Pesto alla Geonovese, also Basilikum-Pesto, ist die wohl bekannteste Kräuterpaste aus Italien. Sie wird traditionell mit Pinienkernen und einer Parmesan-Pecorin-Käsemischung sowie bestem Olivenöl hergestellt. Die Steigerung dieser ligurischen Spezialität ist Pasta al pesto con patate e fagiolini, also Pasta mit Basilikum-Pesto, neuen Kartoffeln und grünen Bohnen. Da dies besonders in Genua beliebt ist wird sie auch oft Pasta alla Genovese oder Trofie alla Genovese genannt. Die richtige Pasta: Spaghetti, Trofie, …

Schwarzwurzelstampf mit Bratwürstchen und Béchamelsauce

Schwarzwurzelstampf mit Bratwürstchen und Béchamelsauce

Der Schwarzwurzelstampf mit Bratwürstchen und Béchamelsauce ist im Prinzip ein zweierlei von der Schwarzwurzel. Denn neben dem Stampf, wird ein Teil der gekochten Schwarzwurzeln noch mit Honig karamellisiert. So entsteht ein wunderbarer Mix von Konsistenzen und Aromen. Bei Schwarzwurzeln bin ich immer auf der Suche nach neuen Rezepten. Eine tolle Anregung gab es letztes Jahr bei der Winteredition von #saisonalschmecktsbesser. Alle Zutaten waren im Haus, so dass einem Nachkochen nichts im Weg stand. Und was soll ich sagen – es war genauso köstlich, wie es sich anhörte und aussah! Kartoffel-Schwarzwurzel-Stampf Die Grundlage des Gerichts ist der Schwarzwurzelstampf, der mit etwas Kartoffel gegart wird. Die Kartoffel wird für für die cremige Konsistenz benötigt. Ganz klassisch wird es mit Milch und Butter mehr oder weiniger fein püriert. Karamellisierte Schwarzwurzeln Der Clou sind die zusätzlich mit Honig karamellisierten Schwarzwurzeln. Sie erinnern ein wenig an ein Ragout und werten nicht nur optisch das Ganze auf. Die leichte Süße passt ganz wunderbar zur herzhaften Beilage. Hackbällchen oder Bratwürstchen – herzhafte Beilage Als Beilage zu Schwarzwurzeln mit Béchamelsauce passen Bratwürstchen perfekt. …

Rotkohl aus dem Ofen mit Kartoffel-Pastinaken-Stampf

Rotkohl aus dem Ofen mit Kartoffel-Pastinaken-Stampf

Ein feines vegetarisches Gericht ist Rotkohl aus dem Ofen mit Kartoffel-Pastinaken-Stampf. Hierfür wird der Rotkohl in Scheiben geschnitten und im Backofen geröstet. Durch mitgegarte Zwiebel und Knoblauch ist es ein würzig-aromatisches Gemüsegericht in Herbst und Winter. Nachdem ich normalen Rotkohl zwar OK finde, er aber nicht meine Lieblingsbeilage ist, bin ich immer auf der Suche nach neuen Rezepten. Eine tolle Anregung gab es dieses Mal bei der Winteredition von #saisonalschmecktsbesser. Alle Zutaten waren im Haus, so dass einem Nachkochen nichts im Weg stand. Und was soll ich sagen – es war genauso köstlich genial, wie es sich anhörte und aussah! Gerösteter Rotkohl in Scheiben aus dem Backofen Ofengerösteter Kohl, egal ob Blumenkohl oder Rosenkohl, ist aktuell überall zu sehen. Daher war Rotkohl aus dem Ofen jetzt eine interessante Variante. Für dieses Rezept wird Rotkohl in dünne Scheiben geschnitten und auf dem Blech im Backofen geröstet. Würziger Ofen Rotkohl mit Knoblauch und Balsamico Der Clou bei diesem Rezept sind die vielfältigen Aromen, mit denen der Rotkohl gewürzt wird. Neben Salz, Pfeffer und Balsamico Essig wird mit …

Würzige Kürbis-Sellerie-Kartoffeln aus dem Ofen mit Kichererbsen

Würzige Kürbis-Sellerie-Kartoffeln aus dem Ofen mit Kichererbsen

Eine weitere Variante von Ofengemüse sind diese würzigen Kürbis-Sellerie-Kartoffeln mit Kichererbsen. Das ganze Spektrum an Gewürzen der Levante Küche ist vertreten. Wer mag, ergänzt das Gericht noch mit etwas Hühnchenfleisch. Die Idee für dieses Gericht hatte ich in den Instagram Stories bei Ottolenghi gesehen. Nachdem es allerdings keine genauen Rezeptmengen gab, habe ich es einfach so gemacht, wie es für zwei Personen passte. Das Hühnchenfleisch habe ich selber zugefügt. Was soll ich sage, einfach genial! Harissa Paste, Tahin-Joghurt und Dill-Zitronen-Salsa Dieses Gericht bietet unterschiedlichen Texturen und ein Feuerwerk an Aromen der Levante Küche. Feurig aromatische Harissa Paste wird mit kühlendem Tahin-Joghurt und kräuterig-saurer Dill-Zitronen-Salsa kombiniert. Zusammen mit den verschiedenen Gemüsen eine umwerfende Kombination, die sicher auch mit anderen Sorten als den hier vorgestellten funktioniert. Hühnchenschenkel oder Brustfleisch Für dieses Rezept kann man verschiedene Fleischstücke verwenden. Hähnchenschenkel haben den Vorteil, dass sie durch den höheren Fettanteil und dem dunkleren Fleisch aromatischer sind und saftiger bleiben. Allerdings gibt es einige, die weniger Lust darauf haben, das Fleisch vom Knochen zu zupfen. Damit die Schenkel auch am Knochen …

Grünkohl Eintopf - Rezept mit Mettwurst

Grünkohl Eintopf – Rezept mit Mettwurst

Ein Grünkohl Eintopf ist leckeres wärmendes Wintergericht. Gerade jetzt zur Grünkohlzeit ist es ideal diese dicke Suppe wie bei Oma zuzuzubereiten. Die typisch herzhaften Einlagen sind Mettwurst, Kassler und / oder Bauch bzw. Speck. Grünkohleintopf kenne ich in zwei Versionen. Die eine Variante ist ein klassischer dicker Gemüseeintopf mit grob geschnittem Grünkohl. Die andere Variante – der Westfälische Grünkohleintopf – ist ein reichhaltig deftiger Eintopf, der hauptsächlich aus Grünkohl, Kartoffeln und Fleisch / Wurst besteht. Ich habe sie hier beide Grünkohleintopf Rezepte aufgeschrieben. Direkt zum Rezept springen: Rezept Omas Grünkohleintopf mit Mettwurst Rezept Westfälischen Grünkohleintopf mit Kassler Deftige Eintopfeinlagen: Bauch, Kassler, Mettwurst Typischerweise wird der Grünkohleintopf rustikal mit Bauchfleisch, Kassler und Mettwürsen aller Art gekocht. Bei den Würsten eignen sich alle halbfeste Varianten wie Rohpolnische, Kochwurst, Kabanossi. Eben das was regional gerade verfügbar ist und man mag. Zur Mengenkalkulation rechne ich für gute normale Esser pro Person und Portion mit etwa 200 bis 250 g für Fleisch und Würste. Für sehr gute Esser mit bis zu 300 g pro Portion. Die Angaben unten sind daher …

Pichelsteiner Eintopf - Rezept für Gemüseeintopf mit Rindfleisch

Pichelsteiner Eintopf – Rezept für Gemüseeintopf mit Rindfleisch

Der Pichelsteiner Eintopf ist typisch deutsche Hausmannskost. Dabei handelt es sich um ein Rezept für einen dicken reichhaltigen Gemüseeintopf mit Rindfleisch. Wer ihn vegetarisch mag, lässt das einfach das Fleisch weg und nimmt Gemsebrühe. Den Pichelsteiner Eintopf wollte ich eigenlich schon sehr lange als Beitrag im Blog posten. Genau richtig wäre er z.B. auch für das Blogevent zur Deutsche Küche mit Thema Bayerische Küche gewesen. Die Basis: eine gute Brühe – am besten Fleischbrühe Das wichtigste bei einem Eintopf ist die Brühe. Perfekt ist es diese natürlich selbst zu kochen, gerne mit Markknochen für den herzhaften Geschmack. Es braucht zwar etwas länger als Brühpulver zu benutzen, Inhaltsstoffe und Geschmack sind dafür viel besser. Wer die Suppe lieber als vegetarischen Gemüseeintopf essen möchte, der nimmt hierfür einfach Gemüsebrühe. Reichhaltiger Pichelsteiner mit Fleisch Eine guter Pichelsteiner Eintopf ist reichhaltig und wird mit ordentlich Fleisch als Einlage gekocht. Bei diesem Rezept wird das Fleisch aus der Brühe abgezupft und später wieder mit erwärmt. Wer mag kann stattdessen oder zusätzlich auch noch Wurst zugeben. #wirrettenwaszurettenist Heute bin ich mal …

Grünkohl mit Kassler und karamellisierten Kartoffeln - Rezept norddeutsch

Grünkohl mit Kassler und karamellisierten Kartoffeln – Rezept norddeutsch

Ein beliebtes Wintergericht ist in Schleswig-Holstein Grünkohl mit Kassler und karamellisierten Kartoffeln. Wobei sich die Beilagenauswahl nicht nur auf Kassler beschränkt sondern noch mit Kochwürsten und Schweinebacke oder -bauch noch erweitert werden kann. Ein deftig herzhafter Klassiker, der an frostigen Tagen genau richtig ist! Von Ulrike von Küchenlatein wurde ich beim Birnen, Bohnen und Speck Rezept zurecht darauf hingewiesen, dass es in Schleswig-Holsteinen keinen Pinkel gibt und somit die Verlinkung zu Grünkohl mit Pinkel und Mettwurst als regionales Gericht nicht perfekt ist. Wie es der Zufall will, gab es nun in meiner Gemüsekiste mal wieder frischen Grünkohl. Und habe diesen dann mal wieder als Grünkohl mit Kasseler gekocht und dazu die typischen karamellisierten Kartoffeln gemacht. Frischer Grünkohl Im Norden, also Schlesweig-Holstein und Niedersachsen, sowie in Nordrhein-Westfalen gibt es frischen Grünkohl überall zu finden. Oft sogar schon küchenfertig geputzt und feingehackt in vier-Portionsbeuteln. Hier in Bayern findet man ihn frisch eher auf den (Bio-) Märkten und Supermärkten. Wer keinen frischen findet kann auch problemlos tiefgekühlten Grünkohl verwenden. Man sollte nur darauf achten, dass dieser nicht gewürzt …

Spinat mit Ei und Kartoffeln

Spinat mit Ei und Kartoffeln

Spinat mit Ei und Kartoffeln gibt es bei mir in vielen Varianten. Denn sowohl den Spinat, die Eier und Kartoffeln kann man jeweils unterschiedlich zubereiten. Am liebsten mache ich Rahmspinat mit Spiegelei und Salzkartoffeln. Aber nachdem auch die anderen Versionen hier geliebt werden, werden auch diese hier aufgeschrieben. Frischer Spinat und Tiefkühl Spinat Für Spinat mit Ei kann man sowohl frischen wie auch tiefgekühlten Spinat verwenden. Früher hatte ich immer TK-Spinat im Haus, da dieser einfach praktisch ist. Bei Tiefkühl Spinat habe ich immer darauf geachtet, dass dieser noch nicht gewürzt ist, damit er vielseitig verwendbar ist und keine Zusatzstoffe und Stabilisatoren enthält. Inzwischen habe ich meistens frischen Spinat, was durch das Putzen zwar etwas mehr Arbeit macht aber meiner Meinung nach besser schmeckt. Blattspinat oder gehackter Spinat als Rahmspinat oder ohne Sahne? Ob der Spinat eher gehackt oder als Blattspinat auf den Teller kommt, hängt bei mir nur nach der Lust und Laune des Hackens des Spinats ab. Ich mag beides gleich gerne. Das gleiche gilt für die Frage ob mit oder ohne Sahne. …

Kartoffel Wirsing Auflauf mit Hackfleisch

Kartoffel Wirsing Auflauf mit Hackfleisch

Der Kartoffel Wirsing Auflauf mit Hackfleisch und Käse ist ein wärmender Auflauf in Herbst und Winter. Mit relativ wenig Aufwand lässt sich eine größere Menge herstellen. Wer den Wirsing Auflauf lieber vegetarisch mag, der lässt das Hackfleisch einfach weg. Angegebene Portionsgröße Die Menge für den Wirsing Auflauf war bei mir durch die Größe des Wirsings vorgegeben, da ich keinen Rest übrig lassen wollte. Wer einen großen Kopf hat, der kann auch nur 1/4 bis 1/2 Kopf machen. Auch bei der Menge von Kartoffeln und Hackfleisch kann man stark variieren. Übrig gebliebenen Auflauf gebe ich in eine Box und hebe sie im Kühlschrank auf. Die Reste lassen sich in einer beschichteten Pfanne aufwärmen, bzw. in der Mikrovelle im Büro erhizten. „Saisonal schmeckt’s besser! Der Foodblogger-Jahreskalender“ Es ist wieder der letzte Donnerstag im Monat – das heißt, dass wieder gleichgesinnte Foodblogger Rezepte zu Gemüsen der Saison bloggen. Alle Teilnehmer stehen unten und sind mit ihren Rezepten verlinkt. Es lohnt sich dort vorbei zu schauen! Wirsingkohl Wirsing bzw. Wirsingkohl ist ein Kohlkopf mit kraus gewellten grünen Blättern. Er …

Himmel und Erde - Rezept für rheinisches Blutwurst Gericht

Himmel und Erde – Rezept für rheinisches Blutwurst Gericht

Himmel und Erde ist ein typisch rheinisches Gericht mit Äpfeln, Kartoffeln und Blutwurst. In praktisch jedem Brauhaus steht es auf der Karte in wird perfekt mit goldbraun geschmelzten Zwiebeln als Toppic. Himmel un Äd Im Rheinland sagt man umgangssprachlich „Himmel un Äd“ bzw. „Himmel un Ääd“ zu Himmel und Erde. Als Himmel werden dabei die unter dem Himmel wachsenden Äpfel und als Äd werden die unter der Erde wachsenden Kartoffeln bezeichnet. Äpfel einzeln oder unter den Kartoffelstampf gemischt? Je nach Region und Koch werden die Äpfel als gebratene Äpfel oder als Apfelmus zum Gericht gereicht. Die Äpfel können in kleine Würfel oder Scheiben geschnitten sein, ganz so welche Optik und Konsistenz man später haben mag. Die Kartoffeln werden meist als rustikale Stampfkartoffeln bzw. gröberes Pürée zubereitet. Die Äpfel können sowohl direkt unter die Kartoffeln gemischt werden oder einzeln dazu gereicht werden. Ähnlich ist es mit den gebratenen Zwiebeln. Diese können ebenfalls einzeln als Toppic auf das Gereicht gegeben werden oder zusammen mit den Äpfeln unter die Kartoffeln. Welche Blutwurst ist die richtige? Im Prinzip kann …