Alle Artikel in: Hefevorteig

Emmerkruste als helles Emmer-Roggen-Mischbrot

Emmerkruste als helles Emmer-Roggen-Mischbrot

Die Emmerkruste als helles Emmer-Roggen-Mischbrot ist ein tolles mild-herzhaftes Brot mit 80 % Emmermehl. Für das tolle Aroma sind Poolish-Vorteig und Roggensauerteig verantwortlich. Es ist schön locker geworden mit einer feinporigen Krume und einer dünnen Kruste. Die Emmerkruste hat einen leicht nussigen Geschmack mit einer feinen Säure aus dem Sauerteig. Es passt zu allen süßen und pikanten Belägen. Es leckeres Alltagsbrot, das sowohl zum Frühstück wie auch abends zur Brotzeit schmeckt. Poolish-Vorteig und Sauerteig für viel Aroma Im Rezept wird der gesamte 20 %-ige Roggenanteil versäuert sowie 1/5 des Emmermehls als Poolish in Vorteigen angesetzt. Das ergibt viel Aroma im Teig, wobei es durch die Mengenverhältnisse immer noch ein mildes Brot ist. Da der Anteil von Sauerteig und Poolish sehr moderat ist, wird für einen besseren Trieb und Zeitplanung noch im Hauptteig etwas Frischhefe gegeben (0,6 % bezogen auf die Mehlmenge). Wer darauf verzichten möchte, verlängert die Stückgare entsprechend. Emmer – Zweikorn – Urgetreide Emmer wird auch Zweikorn genannt und ist eine Stammform des heutigen Weizens. Es ist wie Einkorn eines der ältesten kultivierten Getreidearten. …

Dinkelbrötchen backen - Rezept mit Hefe

Dinkelbrötchen backen – Rezept mit Hefe

Die Dinkelbrötchen sind leckere Brötchen für das Sonntagsfrühstück. Als Sesambrötchen oder Mohnbrötchen schmecken sie sowohl zu pikanten und süßen Aufstrichen und Belägen wie Marmelade, Honig, Lachs, Käse und Wurst. Die Kruste ist dünn und rösch, die Krume fluffig – so wie es sein muss! Leckeres für jeden Tag – Sonntagsfrühstück Die Brötchen habe ich für das Jahresevent „Leckeres für jeden Tag“ gebacken. Das Event wird von Marie-Louise (Küchenliebelei) organisiert. Im März ist das Thema „Sonntagsfrühstück“, wofür ich als Brotbackfreak natürlich etwas passendes backen musste. Und da bei aktuell 20 Brötchenrezepten die Dinkel-Rezepte noch etwas unterrepräsentiert sind, dieses Mal Brötchen aus 100 % Dinkelmehl. Alle Teilnehmer stehen unten und sind mit ihren Rezepten verlinkt. Moderate Hefemenge und Aroma durch Vorteig Das Rezept ist mit moderater Hefemenge konzipiert (1,5 % auf die Mehlmenge), was bedeutet, dass sie morgens in gut 1,5 Stunden aus dem Ofen geholt werden können. Wem das zu lange dauert, der kann die Hefemenge im Hauptteig verdoppeln und die Gehzeiten dafür deutlich verkürzen. Wie lange genau, muss dann anhand des Teigvolumens abgeschätzt werden. Längere …

Toast mit Lievito Madre - mildes Weizen-Sauerteigtoast

Toast mit Lievito Madre – mildes Weizen-Sauerteigtoast

Dieser Toast mit Lievito Madre ist ein mildes Sauerteigtoast mit Weizenmehl. Für den tollen Geschmack sind der Poolish-Vorteig und etwas Vollkorn zuständig, für die Teiglockerung und den Trieb die Lievito Madres. Das Toast Rezept überzeugt mit einer dünnen Kruste bei wattig-elastischer Krume. Vielseitiges Toastbrot Zu allen süßen und mild-herzhaften Aufstrichen passt das Toast geschmacklich hervorragend. Auch zu mildem Käse und Wurst sowie Lachs mag ich es gerne. Ideal also zum Frühstück oder eben dort, wo kein kräftiges Bauernbrot passt. Durch Milch und Zucker hat es sehr gute Toast-Eigenschaften. Die Rezeptmenge ist für zwei 25 cm Kastenformen ausgelegt. Poolish-Vorteig mit Vollkorn für ein volles Aroma Wie viele meiner Toastbrot Rezepte habe ich als Aromageber einen Poolish-Vorteig am Vorabend angesetzt. Um noch mehr Geschmack und Herzhaftigkeit in das spätere Toast zu erhalten, wurde dieser mit Vollkornmehl angesetzt. Das Vollkornmehl ist dadurch gut verquollen. Lievito Madre – der milde triebstarke Sauerteig Lievito Madre, auch Mutterhefe genannt, ist ein milder triebstarker Weizensauerteig. Wenn sie richtig geführt ist, braucht man keine zusätzliche Hefe zugeben. Alle notwendigen Hefen für luftige Toastbrote …

Emmerbrot mit Hefe und Walnüssen

Emmerbrot mit Hefe und Walnüssen

Das Emmerbrot mit Hefe und Walnüssen ist ein leckeres Brot aus dem Urgetreide Emmer. Für das tolle Aroma sind ein Poolish-Vorteig und ein drittel Vollkornmehl verantwortlich. Es ist sensationell locker geworden mit einer fein- bis mittelporigen Krume und dünnen Kruste. Die Walnüsse unterstreichen das nussige Aroma des Emmers. Das Emmerbrot hat wie alle Brote mit Emmer einen tollen leicht nussigen Geschmack und passt zu allen süßen wie pikanten Belägen. Es ist ein besonderes Alltagsbrot, das sowohl zum Frühstück wie auch abends zur Brotzeit schmeckt. Poolish-Vorteig für ein feines Aroma beim Emmerbrot mit Hefe Wie viele meiner Brote ohne Sauerteig, habe ich für das Emmerbrot Rezept am Vortag einen Poolish-Vorteig als Aromageber angesetzt. Im Hauptteig wird nur wenig Hefe verwendet (2,0 % bezogen auf die Mehlmege). Dadurch muss der Teig länger gehen und hat genügend Zeit bis zur Backreife das tolle Aroma zu entwickeln. Emmer lässt sich nicht so schön verarbeiten Emmermehl nimmt das Wassser nur zögerlich auf und ist etwas knetempfindlich. Es empfiehlt sich daher, beim Kneten dem Teig immer wieder Entspannungsphasen zu gönnen. Auch …

Buttertoast - Rezept für amerikanisches Butter Toastbrot

Buttertoast – Rezept für amerikanisches Butter Toastbrot

Das Buttertoast ist ein klassisches luftiges Toast aus 100 % Weizenmehl. Das Rezept enthält Butter und Sahne für den Buttergeschmack und für gute Toasteigenschaften. Zudem ist wieder einen Poolish-Vorteig für einen komplexen Geschmack mit dabei. Das Toast überzeugt mit einer dünnen Kruste bei wattig-elastischer Krume. Lecker zum Frühstück und ideales Vorratsbrot Das Buttertoastbrot ist ideal zu allen süßen und mild-herzhaften Aufstrichen sowie mildem Käse und Wurst. Auch mit geräuchertem Lachs ist es ganz wunderbar. Insgesamt mag ich Toast zum Frühstück sehr gerne und habe deshalb das amerikanische Buttertoast für das Event Mein wunderbares Frühstück gebacken. Das Event wird von Conny von Mein wunderbares Chaos organisiert. Nur gute Butter für das Buttertoast Ein Buttertoast darf sich dann Buttertoast nennen, wenn nur Butter als Fett in den Teig kommt. Damit ist gemeint, dass kein billiges Sonnenblumenöl oder Palmfett verwendet werden darf. Fett aus Sahne oder Milch ist erlaubt. Die Butter gibt das tolle Butteraroma und garantiert die guten Toasteigenschaften. Poolish-Vorteig für ein feines Aroma Wie viele meiner Toastbrot Rezepte habe ich als Aromageber einen Poolish-Vorteig am Vorabend …

Neujahrsbrezel - Rezept mit Hefeteig selber backen

Neujahrsbrezel – Rezept mit Hefeteig selber backen

Die Neujahrsbrezel ist ein typisches Neujahrsgebäck im Westen Deutschlands. Das Rezept mit Hefeteig wird mit etwas Zucker und Butter angereichert. Der Teig ist schön fluffig und durch den Vorteig erhält sie ein fantastisches Aroma. Und dekorativ ist sie noch dazu! Nachdem ich beim #synchronbacken wieder viele Zwischenschritte fotografiert habe, gibt es die Neujahrsbrezel wieder als Schritt für Schritt in Bildern. Es ist eine nette Alternative zur original französischen Brioche bzw. meinem geliebten Rosinenstuten – Rosinenbrot. Brezel geht gut auf Mit den angegebenen Gehzeiten kam ich gut bei meiner Brezel aus, wobei meine Küche an dem Tag auch relativ warm war. Man sieht auf den Fotos die deutliche Vergrößerung zwischen Beginn Stückgare kurz dem Einschießen. Lockere Neujahrsbrezel – fluffiger Hefeteig Der Teig ist schön fluffig nach dem Backen. Wer Zweifel hat, ob ihm die Rezeptmenge zu viel ist, der kann auch zwei kleine Brezeln backen oder das Rezept reduzieren. Bei mir wanderte ein Teil in kleinere Stücke geschnitten in den Tiefkühler. Hefeteig mit Vorteig und Mehlkochstück Damit die Neujahrsbrezel aus Hefeteig viel Geschmack erhält und lange …

Emmer Toastbrot - helles Emmertoast

Emmer Toastbrot – helles Emmertoast

Das Emmer Toastbrot ist ein luftiges Toast aus 50 % hellem Emmermehl. Das Rezept enthält wieder einen Poolish-Vorteig und etwas Sahne und Butter für gute Toast-Eigenschaften. So erhält das Emmertoast einen komplexen Geschmack bei wattig-elastischer Krume. Das Emmertoastbrot ist ideal zu allen süßen und mild-herzhaften Aufstrichen sowie mildem Käse und Wurst. Auch mit geräuchertem Lachs ist es ganz wunderbar. Poolish-Vorteig für ein feines Aroma beim Emmer Toastbrot Wie viele meiner Toastbrot Rezepte habe ich als Aromageber einen Poolish-Vorteig am Vorabend angesetzt. Im Hauptteig wird nur wenig Hefe verwendet (1,1 % bezogen auf die Mehlmege). Dadurch muss der Teig länger gehen und hat genügend Zeit bis zur Backreife das tolle Aroma zu entwickeln. Emmer – Zweikorn – Urgetreide Emmer wird auch Zweikorn genannt und ist eine Stammform des heutigen Weizens. Es ist wie Einkorn eines der ältesten kultivierten Getreidearten. Bereits vor 10.000 Jahren zur Jungsteinzeit ist Emmer im Vorderen Orient nachweisbar. Auch für die Römer war es eine der wichtigsten Getreidesorten. Emmer ist reich an Eiweißen und Mineralstoffen. Das Korn ist sehr hart und ähnlich dem …

Krustenbrot mit Sauerteig als mildes Weizenmischbrot

Krustenbrot mit Sauerteig als mildes Weizenmischbrot

Das Krustenbrot mit Sauerteig ist ein mildes Weizenmischbrot. Es hat eine lockere Krume und eine dicke Kruste. Dabei hat es ein typisch mild-kräftiges Aroma. Es ist ein schönes Alltagsbrot, das zu jedem Belag passt. Mildes Alltagsbrot – 70 % Weizenmehl und 30 % Roggenmehl Es ein typisches Alltagsbrot für jeden Tag und Gelegenheit. Morgens mit Butter und Marmelade und Honig, sowie milden Wurst- und Käsesorten. Und abends zu kräftigen Käsen und angemachter Camembert sowie geräuchtem Schinken, herzhafter Salami und Wurstsalat. Krustenbrot Rezept mit Sauerteig und ohne Hefe Da mein Sauerteig ordentlich aktiv ist, habe ich den Teig ohne Hefe und nur mit Sauerteig getrieben. Das hat auch super geklappt, obwohl nur 30 % des Gesamtmehles versäuert war. Das Ergebnis ist ein mildes Brot mit einer leichten Säure. Wer sich nicht sicher ist, ob sein Sauerteig aktiv genug ist, gibt noch etwa 5 g Frischhefe zum Hauptteig hinzu und reduziert gegebenenfalls die Gehzeiten. „All you need is“: Geschenke aus der Küche Das Krustenbrot Rezept sind mein Beitrag zum Blog-Event „All you need is…“, wo sich viele …

Toasties Rezept - englische Muffins / Toastbrötchen selber backen

Toasties Rezept – englische Muffins / Toastbrötchen selber backen

Toasties bzw. englische Muffins kann man ganz einfach selber backen. Dieses Rezept für Toastbrötchen wird mit Hefe und einem Aromavorteig gebacken. Damit sie auch wirklich gelingen, habe ich unter dem Rezept noch eine Schritt-für-Schritt-Fotoanleitung für Toasties formen und Toasties backen dabei. Toasties kenne ich schon seit vielen Jahren und waren neben normalem Toastbrot immer im Haus. Da aber beides nicht täglich gegessen, sondern als Vorratsbrot immer im Tiefkühler aufbewahrt wurde, habe ich das auch für die selbst gebackenen englischen Muffins so übernommen. Toasties – kleine englische Toastbrötchen Toasties sind kleine, runde, flache Hefebrötchen. Meistens werden sie horizontal durchgeschnitten, getoastet und gebuttert. Sie werden auch Frühstücksmuffins (breakfast muffins) oder Toastbrötchen genannt und werden mit süßen wie herzhaften Zutaten belegt. Englishe Muffins sind eine essentielle Zutat für Eier Benedikt in seinen vielen Variationen. Englische Muffins oder Toasties? In Deutschland werden englische Muffins unter Toasties vermarktet. Die Namensänderung kommt wahrscheinlich daher, dass man hierzulande unter Muffins nur die süßen Küchlein kennt. Ursprünglich kommt der Name Muffin wohl aus dem Plattdeutschen / Niederdeutschen Wort „muffen“ für kleine Kuchen. Im …

Laugenzopf Rezept - Laugenzöpfe selber backen

Laugenzopf Rezept – Laugenzöpfe selber backen

Laugengebäck liebe ich und damit bei der Form keine Langeweile aufkommt, habe ich sie dieses Mal als Laugenzopf geformt und gebacken. Das Formen von Laugenzöpfen ist eigentlich ganz einfach, auch wenn für die ersten Zöpfe eine Anleitung gut hilft. Damit sie auch wirklich gelingen, habe ich die Zwischenschritte dokumentiert und weiter unten Bild für Bild festgehalten. Die Laugenzöpfe haben eine schön wattige Krume und eine dünne Kruste. Vom Geschmack passen alle herzhaften Beläge wie Wurst, Schinken und Käse dazu. Mein Mann wünscht sich zum Weißwurstfrühstück traditionell immer Laugenbrezeln. Da ich immer gleich so viel backe, dass der Rest im Tiefkühler landet, backe ich zusätzlich zu den Brezeln auch noch andere Formen. Hier dieses Mal eben Zöpfe. Wenn also unten bei den Bildern ab und zu eine Brezel erscheint, dann liegt es daran, dass diese aus dem gleichen Teig entstanden sind und Zöpfe genauso funktionieren. 🙂 Toller Geschmack durch „alten Teig“ Paté fermenté Damit die Laugenzöpfe nicht nur toll aussehen, sondern auch so schmecken, wird ein Vorteig angesetzt. Hier wird ein bis zwei Tage vorher ein …