Frühling, Für den Teller, Gemüse, Herbst, Pasta, Sommer
Kommentare 14

Pasta mit Brokkoli und Tomaten – italienisch ohne Sahne

Pasta mit Brokkoli und Tomaten - italienisch ohne Sahne

Pasta mit Brokkoli und Tomaten ist eine köstliche Sommerpasta. Das Rezept entstammt der italienischen Küche und kommt ohne Sahne aus. Anders als sonst heute üblich wird hier der Brokkoli so lange gekocht bis er zerfällt. Wer es doch lieber bissfest mag, kocht ihn entsprechend kürzer.

Pasta mit Brokkoli und Tomaten - italienisch ohne Sahne

Pasta mit Brokkoli und Tomaten - italienisch ohne Sahne

Lange geschmorter Brokkoli

Früher wurde Gemüse im Allgemeinen eher länger und zum Teil sehr weich gekocht. In den 80er Jahren kam der Trend auf, es eher bissfest zu servieren. Beides hat seine Berechtigung und jede Weise gibt einem Gericht seinen Charakter. Bei dieser Brokkoli-Tomaten-Sauce wird mal wieder auf die sehr lang gekochte Methode zurückgegriffen. Konsistenz und Geschmack verändern sich und schmelzen zusammen zu einer unvergleichlichen Sauce.

„Saisonal schmeckt’s besser! Der Foodblogger-Jahreskalender“

Es ist wieder der letzte ausnahmsweise der erste Donnerstag im Monat – das heißt, dass wieder gleichgesinnte Foodblogger Rezepte zu Gemüsen der Saison bloggen. Alle Teilnehmer stehen unten und sind mit ihren Rezepten verlinkt. Es lohnt sich dort vorbei zu schauen!

Rezept für Pasta mit Brokkoli und Tomaten – italienisch ohne Sahne

2 Portionen

Zutaten:

  • 200 g Nudeln, z.B. Orecchiette, Penne, Rigatoni
  • 400 g Brokkoli
  • 300 ml Tomatensugo oder 1 Dose Tomaten (klein) oder 300 g vollreife frische Tomaten
  • Olivenöl
  • 1 -2 Knoblauchzehen
  • 1 Peperoni
  • Salz
  • Pfeffer
  • 40 g Pecorino oder Parmesan
Pasta mit Brokkoli und Tomaten - italienisch ohne Sahne

Pasta mit Brokkoli und Tomaten - italienisch ohne Sahne

Zubereitung Pasta mit Brokkoli und Tomaten:

  1. Vorbereitungen: Brokkoli waschen und in kleine Röschen brechen. Knoblauch schälen udn fein schneiden. Käse reiben. Die Peperoni halbieren und die Kerne entfernen. (Frische Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, häuten und würfeln.)
  2. Brokkoli Sauce kochen: Eine tiefe Pfanne erhitzen, das Öl heiß werden lassen und darin die Brokkoliröschen mit dem Knoblauch und der Peperoni sautieren. Mit dem Tomatensugo ablöschen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Auf die Pfanne einen Deckel legen und bei geringer Hitze 45 Minuten sehr weich kochen. Die Peperoni herausholen. Wer mag, zerstampft den Brokkoli mit einem Kartoffelstampfer zu Brei.
  3. Pasta kochen: In einem Topf ausreichend Wasser zum Kochen bringen, Salz und Nudeln hineingeben und im sprudelnden Wasser die Nudeln gut bissfest kochen. Nudeln durch ein Sieb abgießen.
  4. Servieren: Die Pasta zur Tomaten-Brokkoli-Sauce geben und vermengen. Auf Teller aufteilen und mit Pecorino oder Parmesan bestreuen.

Zubereitungszeit ca. 50 Minuten

Quelle: Idee nach Anonyme Küche

Weitere tolle Brokkoli Rezepte bei Brotwein:

Pasta mit Brokkoli und Tomaten - italienisch ohne Sahne

Pasta mit Brokkoli und Tomaten - italienisch ohne Sahne

Saisonal schmeckt’s besser: alle Teilnehmer und Rezepte

Im Sommer haben folgende Gemüse Saison:
Auberginen, Blumenkohl, Bohnen (grüne, dicke, Stangen-), Brokkoli, Erbsen, Fenchel, Gurken, Kohlrabi, Mangold, Möhren, Paprika, Radieschen, Rettich, Rote Bete, Rotkohl, Salate, Spitzkohl, Staudensellerie, Tomaten, Weißkohl, Wirsing, Zucchini, Zuckerschoten

Hier findet Ihr weitere Anregungen mit diesen Gemüsen:

Möhreneck – Tomaten-Tarte || Volkermampft – Sommerliche Joghurt-Gurkengazpacho mit Minze || evchenkocht – Tagliatelle mit Wildkräuter-Pesto, gerösteten Zucchini und Mozzarella || Pottgewächs – Bunter Gartensalat mit Quinoa || Feed me up before you go-go – Schneller Brokkoli-Tahini-Salat mit Mandeln und Cranberries || Haut Gout – Reh-Ravioli mit Tomatensauce || Pottlecker Kohlrabi-Knusper-Pommes mit Sardellen Joghurt || Obers trifft Sahne – Sommerliche Pasta mit frischen Erbsen || S-Küche – Pan Bagnat – fantastischer Sandwich Klassiker aus der Provence || Münchner Küche – Griechisches Tzaziki || Kuechenlatein – Gebratene Nudeln mit Erdnusssauce und Spitzkohl || The Apricot Lady – Zucchini Rucola Salat || moey’s kitchen – Sommerliche Ratatouille-Lasagne || thecookingknitter – Reispfanne mit Paprika und Erbsen || LECKER&Co – Vegane Brokkoli Bowl mit Ingwer-Knoblauch-Sauce || Ye Olde Kitchen – Kalte Paprikasuppe mit gelben Tomaten || Ina Is(s)t Focaccia Pugliese mit Zucchini || Teekesselchen Genussblog – Wilder Brokkoli mit Miso und Reis (vegan) || Jankes*Soulfood – Vegetarisches Thai-Curry mit buntem Röstgemüse || Dinnerumacht – Nektarinen-Halloumi Spieße mit Tomaten-Spinat Salat || pastasciutta.de – Kalt-warmer Caprese-Salat

14 Kommentare

  1. Pingback: Focaccia Pugliese mit Zucchini - Ina Isst

  2. Pingback: Kohlrabi-Knusper-Pommes mit Sardellen Joghurt - Pottlecker

  3. Pingback: Tagliatelle mit Wildkräuter-Pesto, gerösteten Zucchini und Mozzarella

  4. Zubereitungsarten ändern sich, da hast du völlig Recht. Aber eine sämige Soße aus Brokkoli und Tomaten kann ich mir auch sehr aromatisch vorstellen.Liebe Grüße Petra

  5. Hallo Sylvia,

    Brokkoli und Tomaten sind super. Auch wenn ich eher die feste Variante bevorzuge, werde ich die weiche sicher Mal testen.

    LG Volker

  6. Claudia sagt

    Ich bin der allergrößte Brokkoli Fan. Und immer dankbar für neue Inspirationen.
    LG, Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.