Brot und Brötchen, Brötchen, Deutsche Küche, Europa, Hefe ohne Sauerteig, Hefeteig, Hefevorteig, Weizen, Weizenbrot
Kommentare 3

Sonntagsbrötchen – Rezept für feine Brötchen selber backen

Sonntagsbrötchen - Rezept für feine Brötchen selber backen

Selbst gebackene Sonntagsbrötchen sind einfach ein Genuss! Bei diesem Rezept wird ein Vorteig verwendent, der im Kühlschrank reitft und ein feines Aroma in den Teig bringt. Heraus kommen tolle Brötchen mit einer zartsplittrigen Kruste, einer elastischen wattigen Krume und einer feinfruchtigen Aromatik.

Sonntagsbrötchen - Rezept für feine Brötchen selber backen

Sonntagsbrötchen - Rezept für feine Brötchen selber backen

Vielseitige Brötchen mit tollem Aroma

Das hier vorgestellte Rezept ergibt besonders feine Semmeln, die perfekt als Sonntagsbrötchen schmecken. Aber natürlich auch sonst jeden Tag den Brotkorb bereichern. Sie passen zu allem, was ein feines Frühstück am Sonntag hergibt: Lachs, milde Wurst- und Käsesorten sowie Honig und Marmelade.

Ein Korb voller Sonntagsbrötchen

Ein Korb voller Sonntagsbrötchen

Pâte fermentée – alter Teig

Für diese Sonntagsbrötchen werden mit einem Vorteig angesetzt, damit die Brötchen einen tollen Geschmack erhalten. Ein Pâte fermentée ist ein „alter Teig“, der aus Mehl, Wasser, Hefe und Salz besteht. Er ist entweder beim Brotbacken übrig geblieben oder wird mindestens am Vortag als Vorteig angesetzt und reift anschließend im Kühlschrank bei 5°C. Pâte fermentée bewirkt beim fertigen Gebäck, dass die Kruste feinsplittrig, zart und gut gebräunt wird und die Krume elastisch und wattig wird. Er bedingt die mild-sauren fruchtigen Aromen.

Perfekte Krume - wunderbar lockere Brötchen!

Perfekte Krume - wunderbar lockere Brötchen!

Auf Vorrat backen

Bei Brötchen lohnt es sich immer gleich mehr zu backen, einzufrieren um sie dann noch einmal aufzubacken. So hat man immer schnell frische Semmeln, wenn man sie braucht. Dafür gibt es im wesentlichen zwei Varianten. Zum einen, man backt sie komplett fertig, holt sie heraus und backt sie etwa 10 Minuten im vorgeheizten Ofen. Einziger Nachteil ist jedoch, dass die Kruste immer mal wieder absplittert, aber das ist normal. Die zweite Methode ist, dass man die Brötchen etwa 3 bis 5 Minuten früher aus dem Ofen nimmt – so genanntes Halbbackverfahren, sie auskühlen lässt, einfriert, herausholt und in gut 10 – 12 Minuten im Ofen fertig backt.

Schön aufgegangen & perfekt geformt

Schön aufgegangen & perfekt geformt

Rezept für Sonntagsbrötchen – feine Brötchen selber backen

Teigausbeute TA 160
100 % Weizenmehl

10 Brötchen à ~ 70 g

Zutaten Pâte fermentée:

  • 150 g Weizenmehl 550
  • 100 g Wasser
  • 2 g Salz
  • 1,5 g Frischhefe

Zutaten Hauptteig:

  • Pâte fermentée
  • 310 g Weizenmehl 550
  • 130 g Wasser
  • 40 g Milch
  • 10 g Butter, flüssig
  • 10 g Honig
  • 10 g Salz
  • 10 g Frischhefe
Sonntagsbrötchen - Rezept für feine Brötchen selber backen

Sonntagsbrötchen - Rezept für feine Brötchen selber backen

Zubereitung Sonntagsbrötchen:

  1. Pâte fermentée ansetzen: Die Pâte fermentée-Zutaten mischen und etwa 2 Stunden bei Raumtemperatur anspringen lassen. In den Kühlschrank stellen und bei 5°C etwa 24 bis 48 Stunden reifen lassen. (Hier: 36 Std. Freitag Abend)
  2. Hauptteig (hier Sonntag Morgen): Alle Zutaten für den Hauptteig mischen und 7 Minuten langsam und 5 Minuten schnell mit der Maschine kneten. Es soll ein straffer glatter Teig entstehen.
  3. Stockgare: Den Teig abgedeckt in der Schüssel 15 Minuten gehen lassen.
  4. Teig teilen und Brötchen formen: Den Teig in 10 Teile je ca. 77 g teilen. Die Teiglinge rund schleifen und 10 Minuten entspannen. Die Kugeln platt drücken und straff aufrollen und die Enden spitz formen. Gut bemehlt mit der Naht nach oben legen.
  5. Stückgare: Die Brötchen abgedeckt etwa 30 bis 50 Minuten gehen lassen.
  6. Ofen vorheizen: Den Backofen zusammen mit einem Backblech bei 250 °C Ober-/Unterhitze ausreichend lang vorheizen.
  7. Einschneiden: Die Brötchen mit der Nahtseite nach unten auf ein Backpapier legen. mit einem länglichen Schnitt tief schräg einschneiden.
  8. Brötchen backen: Die Brötchen mit dem Backpapier auf das heiße Backblech geben und in den Ofen schieben. Die Ofentemperatur auf 230°C senken und schwaden. Den Schwaden nach 10 Minuten ablassen. Insgesamt ca. 18 bis 20 Minuten backen.
  9. Die Brötchen aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.

Zubereitungszeit am Backtag: ca. 1,5 – 2 Stunden
Zubereitungszeit insgesamt: ca. 36 – 48 Stunden

Mit der Maschine geknetet.

Quelle: Kaisersemmel handgeschlagen – Kaiserbrötchen

Einschneiden der Teiglinge

Einschneiden der Teiglinge

Schön aufgegangen im Ofen

Schön aufgegangen im Ofen

Frühstücksideen

Das Sonntagsbrötchen Rezept habe ich für das Event Blog-Event CLXXIII – Frühstücksideen aufgeschrieben. Das Event wird von Ilka von Was machst du eigentlich so?! und Zorra organisiert.

Sonntagsbrötchen - Rezept für feine Brötchen selber backen

Sonntagsbrötchen - Rezept für feine Brötchen selber backen

3 Kommentare

  1. Pingback: Blog-Event CLXXIII – 28 Frühstücksideen – 1x umrühren bitte aka kochtopf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.