Europa, Frühling, Für den Teller, Herbst, Käse, Quiche & Tarte, Schweiz, Sommer, Winter
Kommentare 45

Käsewähe – Rezept für Schweizer Käse Tarte

Käsewähe - Rezept für Schweizer Käse Tarte

Eine Schweizer Käsewähe ist eine traditionell herzhafter Käsekuchen. Die Käse Tarte wird hier mit Mürbeteig zubereitet und verwendet zum Schweizer Käse einen Guss aus Sahne, Milch und Eiern. Wer mag, kann die Tarte noch mit Schinken bzw. Speck oder Lauch und Zwiebeln ergänzen. Perfekt schmeckt die Käsewähe zusammen mit einem Salat.

Käsewähe - Rezept für Schweizer Käse Tarte

Käsewähe - Rezept für Schweizer Käse Tarte

Wie viele ursprünglich typisch bäuerliche Gerichte ist die Wähe sehr reichhaltig. Und macht entsprechend satt und glücklich. Ich habe einen Teil nur für mich gebacken und den Rest gibt es zusammen mit der Spargel Tarte als Arbeitssnack am Wochenende.

Welcher Käse für Schweizer Käsewähe?

Für eine Schweizer Käsewähe benötigt man natürlich echten Schweizer Käse. Wie beim Original Schweizer Käsefondue eignen sich hierfür zwei gut schmelzende Käsesorten wie den Schweizer Emmentaler und den Greyerzer bzw. Gruyère. Der Emmentaler ist dabei eher mild-nussig und der Gruyère krägtig pikant. Je nachdem wie kräftig im Geschmack man die Käsewähe habe möchte sollte man eher mild-jungen oder kräftig-alten Käse verwenden. Früher wurden darin natürlich auch ältere Käsereste darin verwertet.

Wähe mit Mürbeteig oder Blätterteig

Bei Käsewähen gibt es sowohl Rezepte mit Mürbeteig wie auch Blätterteig. Auch wenn fertig gekaufter Blätterteig praktisch ist, so bevorzuge ich dennoch klassischen Mürbeteig. Ein knuspriger Mürbeteig ist einfach ein toller Gegensatz zur cremigen Füllung. Optimal wird Mürbeteigboden in Tartes, wenn dieser blindgebacken wird. Auch wenn es ein Arbeitsschritt mehr ist, dieser lohnt sich immer, da in der hier angegebenen Zeit der Boden sonst nicht durchbackt und knusprig wird.

Herzhafter Käsekuchen: Schweizer Käsewähe

Herzhafter Käsekuchen: Schweizer Käsewähe

Guss für Käsewähe

Damit die Füllung der Käse Tarte schön cremig ist, wird der Guss mit Sahne, Milch und Eiern angesetzt. Zusammen mit dem Käse wird sie fest aber nicht stocksteif. Beim Backen muss man ein wenig aufpassen, dass sie auch überall durchgebacken ist und trotzdem nicht oben verbrennt. Ich hatte zuerst 30 Minuten eingestellt und dann immer weiter 5 Minuten weitergebacken und etwas gedreht, damit sie gleichmäßig bräunt. Fertig war sie bei mir nach 45 Minuten.

Herzhafter Käsekuchen: Solo als vegetarische Tarte oder mit Schinken oder Speck?

Traditionelle Käsewähen Rezepte findet man sowohl als reine vegetarische Variante wie auch mit Schinken oder Speck. Ob mit oder ohne war früher meist eher eine Frage des Vorrates. Und genau der Vorrat entscheidet ob man geräucherten oder rohen Schinken oder Speck verwendet. Außer man hat alles da und es entscheidet einfach der aktuelle Geschmack!

Rezept für Käsewähe – Schweizer Käse Tarte

1 Quicheform Ø 28 cm

Zutaten Mürbeteigboden:

  • 220 g Mehl
  • 100 g Butter (kühl bis leicht zimmerwarm)
  • 5 -7 EL Wasser
  • 1 Prise Salz

Zutaten Füllung:

  • 100 – 150 g Schweizer Emmentaler
  • 100 – 150 g Greyerzer (Gruyère)
  • optional: 100 g Schinken (roh / gekocht / geräuchert) oder Speck → dann Käse auf 150 – 200 g reduzieren
  • optional: 1 Stange Lauch oder 4 Zwiebeln und 1 EL Butter

Zutaten Guss:

  • 3 Eier
  • 200 ml Sahne
  • 100 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver

Dazu: Salat

Schweizer Käsewähe - Rezept für Käse Tarte

Schweizer Käsewähe - Rezept für Käse Tarte

Zubereitung Käsewähe:

  1. Mürbeteigboden: Mehl mit Salz mischen. Butter in grobe Würfel schneiden und zum Mehl hinzugeben. Butter mit dem Mehl verreiben, so dass sehr grobe Flocken entstehen. Das Wasser hinzugeben und alles zu einem gleichmäßigen Teig durchkneten und einer Kugel formen. Die Kugel flachdrücken.
    Den Teig zwischen Klarsichtfolie etwas größer als die Tarteform ausrollen. Teig mit Hilfe des Nudelholzes in die Quicheform legen, andrücken und überstehenden Teig mit dem Messer abschneiden. Teig mehrmals mit der Gabel einstechen und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
  2. Boden blindbacken: Ofen auf 180°C vorheizen (Umluft). Den Boden aus dem Kühlschrank nehmen. Mit Backpapier oder Butterbrotpapier auslegen und getrocknete Linsen / Erbsen darauf verteilen. 20 Minuten backen. Anschließend die Linsen / Erbsen und das Papier entfernen und weitere 10 Minuten weiterbacken. Danach herausnehmen.
  3. Vorbereitungen Füllung: Käse reiben bzw. in dünne Streifen schneiden.
    Optional: Den Schinken oder Speck fein würfeln. Die Zwiebeln schälen und in dünne 1/4-Ringe schneiden, den Lauch putzen und in Ringe schneiden. In einer Pfanne die Butter schmelzen und darin den Lauch oder die Zwiebeln weich dünsten.
  4. Für den Guss: Eier mit Sahne und Milch verquirlen. Nur sehr leicht salzen und etwas mit Pfeffer und Paprikapulver würzen.
  5. Käse Tarte zusammenbauen: Auf den blindgebackenen Boden den geriebenen Käse verteilen. Den Guss noch einmal umrühren und in gleichmäßig die Form gießen.
    (Optionl: Lauch und Zwiebeln gebe ich direkt auf den Boden, Speck und Schinken oben auf den Käse.
  6. Käsewähe backen: Käse Tarte in den Ofen schieben und in 35 bis 45 Minuten backen. Herausholen und warm servieren.

Zubereitungszeit: mit Ruhe- und Backzeit insgesamt ca. 1,5 bis 2 Stunden

Käsewähe vom Blech, in der Quiche- oder Springform

Damit der Guss in der Form bleibt sollte die Käsewähe auf einem Blech mit Rand gebacken werden. Eine Tarte- bzw. Quicheform oder auch ganz normale Springformen gehen natürlich auch. Ich habe hier ein rundes Blech bzw. Quicheform von Ø 28 cm genommen. Für ein ganzes großes Backblech müsste die Menge an Zutaten verdoppelt oder verdreifacht werden.

Beste Esstemperatur für Käse Tarte

Am besten schmeckt die Käsewähe, wenn sie sehr warm bis lauwarm ist. Bei Raumtemperatur ist sie gut OK. Direkt aus dem Kühlschrank ist sie allerdings eindeutig zu kalt und wird von der Konsistenz etwas gummiartig. Sie sollte also zumindest vor dem Verzehr wieder etwas aufwärmen.

Käse Tarte einfrieren und aufwärmen

Wie praktisch jede Tarte kann man die Käsewähe auch ganz oder stückweise einfrieren. Zum Servieren holt man sie raus und taut sie normal auf. Für den besten Genuss wärmt man sie dann im 180°C Umluft vorgeheizten Backofen noch einmal für 10 Minuten auf.

Schweizer Käsewähe - Käsekuchen in herzhaft

Schweizer Käsewähe - Käsekuchen in herzhaft

Weitere tolle Schweizer Rezepte bei Brotwein:

Kulinarische Weltreise #kulinarischeweltreise

Die Schweizer Käsewähe Rezept habe ich für das Jahresevent „kulinarische Weltreise“ aufgeschrieben. Die kulinarische Weltreise wird von Volker (volkermapft) organisiert und trägt Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern zusammen. Die April-Station geht in die Schweiz. Alle Teilnehmer stehen unten und sind mit ihren Rezepten verlinkt.

Kulinarische Weltreise Schweiz: alle Teilnehmer und Rezepte

Die Zusammenfassung für Schweiz findet Ihr am 30. April 2021 bei volkermapft. Folgende Beiträge sind zusammengekommen:

Simone von zimtkringel mit Zibelechueche und Zibelemärit
Gabi von slowcooker.de mit Lauwarmer Quark-Rhabarberauflauf
Susi von Turbohausfrau mit Waadtländer Flammkuchen
Volker von Volkermampft mit Bürli – leckere Frühstücksbrötchen aus der Schweiz
Britta von Backmaedchen 1967 mit Schweizer Apfel-Wähe mit Joghurtguss
Barbara von Barbaras Spielwiese mit Rüeblicake (Schweizer Karotten-Mandel-Kastenkuchen)
Britta von Brittas Kochbuch mit Schweizer Rösti | Aargauer Rüeblitorte | Älplermagronen | Minestrone ticinese
Britta von Brittas Kochbuch mit Zürcher Geschnetzeltes | Solothurner Brot
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Tösstaler Sunntigsbroote mit prötlete Härdöpfel | St. Galler Käsekugeln auf Löwenzahn-Rucola-Salat | la torta da üdrion – Tessiner Heidelbeertarte
Sonja von fluffig & hart mit Aargauer Rüeblitorte | Churer Birnenpizokels
Conny von food for the soul mit Pane Ticinese – das Tessiner Brot
Anja von GoOnTravel mit Basler Brunsli – Leckere Plätzchen aus der Schweiz
Tina von Küchenmomente mit Roggenbrot Walliser Art | Rhabarber-Quark-Wähe
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Schweizer Butterweggli
Dirk von low-n-slow mit Grillierte Forelle mit Mandelbutter
Susanne von magentratzerl mit Ghackets mit Baumnüssen und Kartoffelstock | Bündner Gerstensuppe
Tom & Kathi von Mehr Genuss mit Trinser Birnenravioli
Edyta von mein-dolcevita mit Badener Chräbeli
Wilma von Pane-Bistecca mit Soledurner Wysuppe | Salzige Zigerchrapfen | Gemuese Suelzli | Schweizer Ruchbrot | Chuegeli Pastetli | St. Galler Handbuerli | Birewegge – so typisch Schweizerisch | Schpaeck und Bohne | Meitschibei
poupou von poupous geheimes laboratorium mit Zuger Kirschtorte
Michael von SalzigSüssLecker mit Schweizer Nusskipferli
Cornelia von SilverTravellers mit Zürcher Geschnetzeltes – ohne Fix schnell auf den Tisch

45 Kommentare

  1. Pingback: Bündner Gerstensuppe – magentratzerl.de

  2. Pingback: Ghackets mit Baumnüssen und Kartoffelstock – magentratzerl.de

  3. Pingback: Roggenbrot Walliser Art – Küchenmomente

  4. Pingback: Rhabarber-Quark-Wähe – Küchenmomente

  5. Pingback: Warmer Quark-Rhabarber-Auflauf aus der Schweiz

  6. Liebe Sylvia,
    ich glaube sofort, dass deine Käse-Wähe satt und vor allem glücklich macht. Ich würde sofort ein Stück davon nehmen, egal ob mit Schinken/Speck oder ohne 😉 .
    Herzliche Grüße
    Tina

  7. Pingback: Schweizer Apfel-Wähe mit Joghurtguss - Backmaedchen 1967

  8. Pingback: Tösstaler Sunntigsbroote mit prötlete Härdöpfel – Chili und Ciabatta

  9. Pingback: la torta da üdrion – Tessiner Heidelbeertarte – Chili und Ciabatta

  10. Pingback: St. Galler Käsekugeln auf Löwenzahn-Rucola-Salat – Chili und Ciabatta

  11. Pingback: Grillierte Forelle mit Mandelbutter / Kulinarische Weltreise – Low-'n'-Slow

  12. Pingback: Pane Ticinese - das Tessiner Brot - food for the soul

  13. Pingback: Gruyere-Risotto und Schmortomaten | Langsam kocht besser

  14. Pingback: Basler Brunsli - Leckere Plätzchen aus der Schweiz

  15. Was ist nur die Schweiz ohne den Käse? Habe von der Käse-Wähe noch nie gehört, aber ich weiß genau, dass sie mir schmecken würde 🙂 Ich liebe Käse.

    LG Anja

  16. Pingback: Synchronbacken #56 und Die kulinarische Weltreise: Solothurner Brot (Schweiz) | Brittas Kochbuch

  17. Pingback: Die kulinarische Weltreise: Zürcher Geschnetzeltes (Schweiz) | Brittas Kochbuch

  18. Pingback: Die kulinarische Weltreise: Minestrone ticininese (Schweiz) | Brittas Kochbuch

  19. Pingback: Die kulinarische Weltreise – Älplermagronen (Schweiz) | Brittas Kochbuch

  20. Pingback: Die kulinarische Weltreise – Aargauer Rüeblitorte (Schweiz) | Brittas Kochbuch

  21. Pingback: Die kulinarische Weltreise – Rösti mit Kräuterquark (Schweiz) | Brittas Kochbuch

  22. Zu meiner Schande muss ich sagen, dass ich bisher nur Apfelwähe kannte. Deine klingt richtig gut mit den beiden Lieblingskäsesorten.

  23. Pingback: Soledurner Wysuppe – Wine Soup from Solothurn, Switzerland – Pane Bistecca

  24. Pingback: Schweizer Ruchbrot – Swiss Brown Bread – Pane Bistecca

  25. Pingback: Gemüse Sülzli – typisch Schweizerisch – Vegetable Aspic – typically Swiss – Pane Bistecca

  26. Pingback: Meitschibei – süsse Mädchenbeine zum Dessert – Meitschibei – sweet „Girls legs“ for Dessert – Pane Bistecca

  27. Pingback: Salzige Zigerchrapfen – Salty Puff Pastry from Switzerland – Pane Bistecca

  28. Pingback: Schpäck und Bohne – Bacon and green Beans – typical Swiss – Pane Bistecca

  29. Pingback: Birewegge – so typisch Schweizerisch – Pear Pastry from Switzerland – Pane Bistecca

  30. Pingback: St. Galler Handbürli – Nachgebacken – Traditional Bread Rolls from St. Gallen Switzerland – Pane Bistecca

  31. Pingback: Chügeli Pastetli – Traditional Swiss Vol-au-vent – Pane Bistecca

  32. Der berühmte Tausendkalorienkuchen. *lach*

    Die werden aber durch einen frischen grünen Salat quasi eliminiert.
    Seeeehr lecker!

    Liebe Grüße
    Britta

  33. Hier soll es den ganzen Tag regnen, bis auf Speck habe ich alles im Vorrat – ich glaube, ich backe mich heute damit glücklich!

  34. Pingback: Badener Chräbeli – mein-dolcevita.de

  35. Deine Käse Wähe sieht sehr lecker aus, liebe Sylvia. Mit Gemüse und dazu einem frischen Salat dazu einfach super.

  36. Klasse Rezept – so etwas mag ich. Mürbeteig, Käse, Eiermilch – schön herzhaft und sättigend. Dazu wie Du schreibst einen Salat zur Balance. Tolles Essen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.