Für den Teller, Gemüse, Herbst, Schwein, Sommer
Kommentare 23

Gebackenes Schweinefleisch süß sauer

Gebackenes Schweinefleisch süß sauer

Das gebackene Schweinefleisch süß sauer steht für mich für typische chinesische Küche. Schweinefleisch wird in einem Teigmantel frittiert und in einer süß sauren Sauce mit etwas Gemüse serviert. Die Textur dieser Fleischstücke zusammen mit bissfesten Paprika und der typischen Sauce geben diesem Gericht seine Originalität.

Gebackenes Schweinefleisch süß sauer

Gebackenes Schweinefleisch süß sauer

Der Teig für gebackenes Schweinefleisch

Für gebackenes Schweinefleisch süß sauer wird ein Teig aus Ei, Speisestärke und Wasser angerührt. Die Fleischstücke werden darin gewendet und dann hell knusprig frittiert. Ein klein wenig Übung braucht es allerdings, denn der Backteig sollte nicht zu fest oder flüssig werden und auch nicht zu dick auf den Fleischstücken sein. Die frittierten Stücke werden die in der pikant süß saure Sauce serviert.

Rezept für Gebackenes Schweinefleisch süß sauer

2 Portionen

Zutaten gebackenes Schweinefleisch:

  • 300 g Schweinefleisch (Lende)
  • 1 Ei (klein)
  • 50 g Speisestärke
  • 1-2 TL Wasser
  • Öl zum Frittieren

Zutaten Gemüse:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Paprikaschote rot
  • 1 – 2 Frühlingzwiebeln
  • 75 g chinesische Pickels (weggelassen)
  • 150 g Ananas, optional (weggelassen)
  • Öl

Zutaten süß-saure Soße:

  • 15 g Speisestärke
  • 60 ml Wasser
  • 100 ml Reisessig
  • 40 ml Ketchup
  • 150 g Zucker
Gebackenes Schweinefleisch süß sauer

Gebackenes Schweinefleisch süß sauer

Zubereitung Schweinefleisch süß sauer:

  1. Vorbereitungen Gemüse: Die Zwiebel schälen und in grobe Halbringe schneiden. Die Paprikaschote halbieren, die Kerne entfernen und in kleine Würfel oder Dreiecke schneiden. Die Frühlingszwiebel in etwa 2 cm lange Stücke schneiden. Wer mag scheidet ein Stück vom Frühlingszwiebelgrün in dünne Röllchen und stellt sie als Deko zur Seite.
  2. Vorbereitungen Fleisch: Das Fleisch parieren und in etwa 2 cm dicke Würfel schneiden. Für den Teig in einer Schüssel das Ei einschlagen und verkleppern und mit der Speisestärke und dem Wasser verrühren. Die Fleischstücke im Backteig wenden.
  3. Gemüse pfannenrühren: Einen Wok oder tiefe Pfanne erhitzen und das Öl heiß werden lassen. Zuerste die Zwiebel eine Minute braten, dann Paprikaschote und Frühlingszwiebel zugeben und eine Minute dünsten. Die Pickels und gegebenenfalls die Ananas zufügen.
  4. Süß saure Sauce kochen: Zum Gemüse den Reiswein, Ketchup und Zucker hinzugeben und bei niedriger Hitze rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Aufkochen und 3 Minuten köcheln lassen. Die Speisestärke im Wasser aufläsen und unter die Sauce rühren. Köcheln und eindicken lassen.
  5. Schweinefleisch frittieren: In einen Wok oder einer tiefen Pfanne gut mit Öl füllen und erhitzen (auf ca. 180°C), dass die Fleischstücke „schwimmen“ können. Das Fleisch portionsweise hineingeben und goldbraun und knusprig frittieren. Mit einem Schaumlöffel herausholen und kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen. (Alternativ: Das Fleisch in einer Pfanne mit viel Öl braten, das Ergebnis ist nicht identisch und original, aber auch gut.)
  6. Finalisieren: Die Fleischwürfel vorsichtig unter Gemüse und Sauce mischen und kurz aufkochen lassen. Auf einer Servierplatte / Schale anrichten und je nach Geschmack mit den Frühlingszwiebelröllchen servieren.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Beilage: Reis

Quelle: Modifiziert nach Culina Asia

Schweinefleisch süß sauer – original chinesisch?

Für dieses beliebte chinesische Gericht stellt sich immer wieder die Frage, ob es eine westliche Erfindung ist oder tatsächlich aus China stammt. Mein Kochbuch „Culina Asia“ bejaht ausdrücklich den chinesischen Ursprung und gibt Hinweise, wie es original zubereitet wird. Dort ist das Fleisch hell und knusprig frittiert. Die im Westen so beliebten Ananasstücke sind jedoch nur optional. Nachdem ich noch nie in China war, kann ich es leider nicht nachprüfen und vertraue einfach dem Buch.

Gebackenes Schweinefleisch süß sauer

Gebackenes Schweinefleisch süß sauer

Weitere köstliche typische asiatische und chinesische Gerichte bei Brotwein:

Kulinarische Weltreise #kulinarischeweltreise

Das chinesische Schweinefleisch süß sauer habe ich für das Jahresevent „kulinarische Weltreise“ gebacken. Die kulinarische Weltreise wird von Volker (volkermapft) organisiert und trägt Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern zusammen. Die Dezember-Station geht nach China. Alle Teilnehmer stehen unten und sind mit ihren Rezepten verlinkt.

Kulinarische Weltreise China: alle Teilnehmer und Rezepte

Die Zusammenfassung der China-Station findet Ihr am 25. Dezember 2019 bei volkermapft. Folgende Beiträge sind zusammengekommen:

Turbohausfrau: Fisolen mit Olivengemüse und Ameisen auf dem Baum
Michelle von The Road Most Traveled: Süßes und Salziges: Snacks aus Hongkong und Chinesisch essen in Oldenburg
Küchenlatein: Chinesische Gemüsebrühe, Scharfe Blumenkohlsuppe mit Glasnudeln, Sellerie-Salbeisuppe mit Hafer und Süßkartoffelsuppe mit Fenchel und Maronen
Wilma von Pane-Bistecca: Yu Xiang Qie Zi – Sichuan – Nach Fish duftende Auberginen, Chinesische Salzwasser Garnelen, Sai Mai Lou – Kokosnuss Sago Suppe, Dou Fu Pao – Knuspertofu mit Knoblauch und Salz und Nian Wuhuarou – Klebriger Schweinebauch
Susanne von magentratzerl: pfannengerührter gai lan und Pfannengerührte Reiskuchen mit Pak Choi, getrockneten Shrimps und Rührei
Simone von zimtkringel: teegeräucherte Ente mit Erdnuss-Sauce
Britta von Brittas Kochbuch: Pekingsuppe und Kung Pao Huhn vegan
Kaffeebohne: Rind mit Cashewnüssen – Xiang Gen Niu Song und Schwein mit Erdnüssen – Hua Sheng Hui Li Ji
Petra von Chili und Ciabatta: Huhn nach Naxi-Art mit Chili, grünen Paprika und Erdnüssen, Scharfes Schweinefleisch mit Bambussprossen und Pilzen und Rotgeschmorter Schweinebauch mit Eiern aus Shanghai – shang hai hong shao rou
Britta von Backmaedchen 1967: Chinesischer Kuchen
Karin von Brot & Meer: Chinesische Walnusskekse – Knuspriges zum Neuen Jahr
Volker von Volkermampft: Fisch süß-sauer – der „chinesische“ Klassiker mal anders
Cornelia von SilverTravellers: Chinesisch kochen – Putenfleisch mit Ingwer aus dem Wok

23 Kommentare

  1. Pingback: Scharfe Blumenkohlsuppe mit Glasnudeln | kuechenlatein.com

  2. Pingback: Chinesische Gemüsebrühe | kuechenlatein.com

  3. Pingback: Sellerie-Salbeisuppe mit Hafer | kuechenlatein.com

  4. Pingback: Süßkartoffelsuppe mit Fenchel und Maronen | kuechenlatein.com

  5. Pingback: Dou Fu Pao – Knuspertofu mit Knoblauch und Salz – Crispy fried Tofu with Garlic and Salt – Pane Bistecca

  6. Pingback: Sai Mai Lou – Kokosnuss-Sago Suppe – Chinese Dessert – Coconut Sago Soup – Pane Bistecca

  7. Pingback: Chinesische Salzwasser Garnelen – Chinese Saltwater Shrimps – Pane Bistecca

  8. Pingback: Nian Wuhuarou – Klebriger Schweinebauch – Sticky Chinese Pork Belly – Pane Bistecca

  9. Pingback: Chinesischer Kuchen – Backmaedchen 1967

  10. Pingback: Pfannengerührter Gai Lan – magentratzerl.de

  11. Pingback: Pfannengerührte Reiskuchen mit Pak Choi, getrockneten Shrimps und Rührei – magentratzerl.de

  12. Pingback: Yu Xiang Qie Zi – Sichuan Eggplants – Nach Fisch duftende Auberginen – Pane Bistecca

  13. Liebe Sylvia,

    Ich glaube, Schweinefleisch süß-sauer war mit das erste „chinesische“ Essen, das ich kennen gelernt habe.

    Ich habe es lange nicht mehr gegessen oder selber gemacht. Danke für die Erinnerung.

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch
    Britta

  14. Pingback: Rotgeschmorter Schweinebauch mit Eiern aus Shanghai – shang hai hong shao rou – Chili und Ciabatta

  15. Pingback: Huhn nach Naxi-Art mit Chili, grünem Paprika und Erdnüssen – Chili und Ciabatta

  16. Pingback: Scharfes Schweinefleisch mit Bambussprossen und Pilzen – Chili und Ciabatta

  17. Pingback: Auf nach China – der Dezemberstop der kulinarischen Weltreise | volkermampft

  18. Pingback: Update: Die kulinarische Weltreise nach China | Brittas Kochbuch

  19. Pingback: Chinesisch kochen – Putenfleisch mit Ingwer aus dem Wok

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.