Basisrezepte, Für den Teller, Suppen
Schreibe einen Kommentar

Gemüsebrühe asiatisch – klare Brühe für Suppen

Gemüsebrühe asia - herzhafte Brühe für asiatische Gerichte

Die asiatische Gemüsebrühe habe ich gerne neben der normalen Gemüsebrühe im Haus. Durch Ingwer, Zitronengras, Korindergrün und -samen sowie Spitzkohl erhält sie die asiatische Würzung. Wie jede Brühe ist es nur ein Pi mal Daumen Rezept, denn im Prinzip wird ein Stück hiervon und davon verwendet. Die wichtigsten Zutaten sind für mich Möhren, Sellerie und Lauch. Es wird gleich so viel gekocht, dass ein Vorrat von 2,5 l klare Gemüsebrühe entsteht. Dieser wird in Gläsern eingekocht und wartet auf die Verwendung.

Asiatische Gemüsebrühe - herzhafte klare Brühe für Suppen

Asiatische Gemüsebrühe - herzhafte klare Brühe für Suppen

Asiatische Gemüsebrühe – Basis für Suppen und Currys

Die vegetarische asiatische Gemüsebrühe ist die perfekte Brühenbasis für die asiatische Schwarze Rettich Suppe mit Chili und Zitronengras oder eine vegetarische Ramensuppe. Auch für verschiedene Currys und Saucen ist sie gut verwendbar. Auch wenn in der Brühe Weißkohl oder Spitzkohl verwendet werden, schmeckt man den Kohl nicht heraus.

Rezept für asiatische Gemüsebrühe – klare Brühe für Suppen

ergibt ca. 2,5 l

Zutaten:

  • 300 g Karotten
  • 1 kl Stk Knollensellerie (60 g)
  • 1 Petersilienwurzel (40 g)
  • 400 g Spitzkohl oder Weißkohl
  • 150 g Lauch
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Tomate (80 g)
  • 70 g Ingwerknolle mit Schale
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 1 EL Koriandersamen
  • 3 Stängel Zitronengras
  • 1/2 Bund Koriandergrün
  • 3 l Wasser

Zubereitung Gemüsebrühe asiatisch:

  1. Alles Gemüse putzen und in mittelgroße Würfel schneiden.
  2. Die Zwiebel 1x längs halbieren, Schalen, die verschmutzt sind entfernen, ansonsten mit Schale verwenden.
  3. Den Ingwer mit Schale in grobe Stücke schneiden.
  4. Knoblauch schälen und halbieren.
  5. Die Zitronengrasstängel putzen und einmal längs einschneiden.
  6. Das Gemüse und die Gewürze ohne Salz mit kaltem Wasser aufsetzten und zum Kochen bringen.
  7. 1,5 Std sanft köcheln lassen.
  8. Die Brühe abseihen und mit Salz abschmecken.
  9. Die Brühe gleich verwenden oder für die spätere Verwendung einfrieren oder (steril) in Gläser einkochen.

Zubereitungszeit: ca. 2 Stunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.