Dessert - Nachspeise, Europa, Frühling, Für den Teller, Herbst, Sommer, Winter
Kommentare 13

Zitronensorbet Rezept – erfrischend fruchtig

Zitronensorbet Rezept

Erfrischend fruchtig ist das Zitronensorbet und daher perfekt als Zwischengang oder Dessert geeignet. Es gibt Rezepte ganz pur mit Zitronen, aber auch mit zusätzlichen Aromen wie Minze, Rosmarin, Basilikum und Vodka sowie mit und ohne Ei. Zitronensorbet kann man mit und ohne Eismaschine ganz einfach zu Hause selber machen. Wenn man es fertig hat, kann man Zitronensorbet mit Sekt oder Prosecco servieren.

Zitronensorbet Rezept

Zitronensorbet Rezept

Schon seit einigen Jahren bereite ich Zitronensorbet und Limettensorbet zu Hause ohne Eismaschine ganz einfach im Tiefkühler zu. Bisher habe ich immer nur das Grundrezept ohne Ei und dafür mit Minze verwendet. Da ich aber sehr neugierig war, wie die Unterschiede in der Zubereitung und im Endergebnis sind, habe ich am gleichen Tag das Sorbet ganz pur ohne Ei und weitere Aromen und einmal mit Minze und Eiweiß zubereitet.
Jedes Sorbet für sich war einfach köstlich! Beim direkten Vergleich war das Sorbet mit Eiweiß und Minze etwas gefälliger, da es etwas frischer schmeckte und die Eiskristalle wesentlich feiner im Mundgefühl waren.

Nachfolgend die Links zu den Rezepten. Das Grundrezept ohne Ei kann man natürlich genauso aromatisieren wie die 2. Variante.
Zitronensorbet selber machen (ohne Ei)
Zitronensorbet aromatisiert mit Minze, Basilikum, Rosmarin (mit Eiweiß)
Zitronensorbet mit Alkohol (Vodka)
Zitronensorbet mit Sekt oder Prosecco

Selbst gemachtes Zitronensorbet: Links ohne Ei - Rechts mit Eiweiß

Selbst gemachtes Zitronensorbet: Links ohne Ei - Rechts mit Eiweiß

Zitronensorbet mit Aroma: Solo, mit Minze, Basilikum, Rosmarin oder Vodka?

Das Aroma von Zitronensorbet kann man ganz nach belieben variieren. So kann man in der ganz puristischen Version den Zitronengeschmack durch Zitronenschale noch verstärken. Und dann entweder ohne oder mit Schale dann noch Kräuter wie Minze, Basilikum und Rosmarin zugeben. Ganz so, wie man es gerne mag. Auch ist es möglich zusätzlich noch Alkohol wie Vodka zuzugeben. Aber nicht zu viel, denn er soll ja nur eine Aromakomponente werden. 😉

Zitronensorbet mit Prosecco

Zitronensorbet mit Prosecco

Sorbet ohne Ei

Die ersten Rezepte, die ich für zuerst für Sorbet mit Zitrusfrüchten ausprobierte waren ohne Ei. Das klappt auf jedenfall gut und problemlos. Sorbet gehört aber zu den sehr feinen Eissorten und so sollte das Mundgefühl weich sein. Dafür muss man etwas häufiger umrühren, damit die sich bildenden Eiskristalle nicht zu groß werden. Lange Zeit war das meine präferierte Methode zur Sorbetherstellung.

Sorbet mit Eiweiß

Viele klassische Sorbetrezepte haben Eiweiß als Zutat. Lange Zeit fand ich das irgendwie unpassend, weil ich den Sinn nicht verstand und rohem Eiweiß skeptisch gegenüberstand. Aber das braucht man nicht, denn rohes Eiweiß ist auch in Cocktails, insbesondere im Sour und Fizz (Gin Fizz), eine gängige Zutat. Es bewirkt dort eine unglaubliche Cremigkeit und Standfestigkeit des Drinks. Seitdem ich es von dort kenne und die Vorteile schätzen gelernt habe, war es nun an der Zeit es auch im Sorbet auszuprobieren. Natürlich mit ganz frischem Ei!
Für ein Sorbet wird das Eiweiß ganz steif geschlagen und dann unter den Zitonensirup gemischt. Die vielen tausend kleinen Luftbläschen des steifen Eiweißes bilden das Gerüst für das spätere Eis. An diesem Gerüst kristallieren dann die Wasserkristalle im Sirup. Das Zitronensorbet wird dadurch cremiger und stabiler – genauso wie bei Cocktails.

Eis und Sorbet mit Eismaschine herstellen

Das einfachste Gerät für cremiges Eis ist natürlich eine Eismaschine. In ihr wird das Eis unentwegt gerührt, so dass die gefrierenden Eiskristalle keine Chance haben zu groß zu werden.

Sorbet ohne Eismaschine herstellen

Nachdem ich keine Eismaschine mein eigen nenne, muss ich mir ohne behelfen. Aber das ist mit einem normalen Tiefkühler auch kein Problem. Allerdings habe ich festgestellt, dass je nach Fach, Jahreszeit und Füllzustand der Gefrierprozess sehr unterschiedlich ist. Auch spielt das Gefäß von Füllstand und Material natürlich eine Rolle. Flache Schalen, die nur gering gefüllt sind, gefrieren kürzer als hoch gefüllte. Schalen, die sehr nah an den Kühlrippen des Tiefkühlers stehen, benötigen ebenfalls eine kürzere Zeit.

Rezept für Zitronensorbet selber machen – Grundrezept ohne Ei

3 – 4 Portionen

Zutaten:

  • 250 ml Wasser
  • 100 – 125 g Zucker
  • 150 ml Zitronensaft (Saft von 2 – 3 Zitronen)
  • Zitronenschale von ca. 1/2 – 1 Bio-Zitrone
  • Deko: Zitronenscheiben
Zitronensorbet selber machen ohne Ei

Zitronensorbet selber machen ohne Ei

Zubereitung Zitronensorbet selber machen:

  1. Vorbereitungen: Die Schale von einer halben bis einer Zitrone mit einem Sparschäler abziehen, dabei möglichst wenig weißes mit abschneiden. Den Zitronensaft auspressen.
  2. Sirup kochen: Wasser mit Zucker zum Kochen bringen und 10 Minuten lang zu einem Sirup köcheln lassen. Sirup vom Herd nehmen und die Zitronenschale zugeben. Vollständig abkühlen lassen. Die Zitronenschale entfernen.
  3. Zitronensaft unterrühren.
  4. Sorbet herstellen mit Eismaschine: Die Sorbetmasse in die Eismaschine füllen und nach Maschinenanleitung fest werden lassen.
    Sorbet herstellen ohne Eismaschine: Die Sorbetmasse in eine flache Schüssel geben und ins Eisfach stellen. Mindestens ein Mal in der Stunde mit einer Gabel gut durchrühren um die Eistristalle zu zerkleinern und ein gleichmäßiges Durchkühlen zu erreichen. Dies dauert je nach Gefrierfach zwischen 2 und 5 Stunden.
  5. Gläser in den Eisschrank geben und vorkühlen, z.B. Martinigläser oder schöne Schälchen.
  6. Servieren: Die Gläser aus der Kühlung holen, das Sorbet einfüllen, mit Zitronenscheiben garnieren und sofort servieren.

Zubereitungszeit ca. 3 – 6 Stunden

Schritt-für-Schritt-Anleitung Sorbet selber machen ohne Ei und ohne Eismaschine

x
Bilder

Rezept für Zitronensorbet mit Minze oder Rosmarin und Eiweiß

3 – 4 Portionen

Zutaten:

  • 250 ml Wasser
  • 100 – 125 g Zucker
  • 150 ml Zitronensaft (Saft von 2 – 3 Zitronen)
  • 1 Handvoll Blätter Minze oder Basilikum / 1 kl Stängel Rosmarin
  • 1 Eiweiß
  • 1 EL Zucker
  • Deko: Zitronenscheiben, Zweig Minze oder Rosmarin
Zitronensorbet Rezept mit Minze und Eiweiß

Zitronensorbet Rezept mit Minze und Eiweiß

Zubereitung Zitronensorbet mit Eiweiß:

  1. Vorbereitungen: Den Zitronensaft auspressen. Die Minze, Basilikum oder Rosmarin waschen und gegebenenfalls sehr grob hacken.
  2. Sirup kochen: Wasser mit Zucker zum Kochen bringen und 10 Minuten lang zu einem Sirup köcheln lassen. Sirup vom Herd nehmen und Minze, Basilikum oder Rosmarin zugeben. Vollständig abkühlen lassen. Die Kräuter entfernen.
  3. Zitronensaft unterrühren.
  4. Eiweiß steif schlagen: Eiweiß mit dem Zucker in ein hohes Gefäß geben und mit dem Handrührer steif schlagen.
  5. Eiweiß unter den Zitronensaft-Sirup mischen.
  6. Sorbet herstellen mit Eismaschine: Die Sorbetmasse in die Eismaschine füllen und nach Maschinenanleitung fest werden lassen.
    Sorbet herstellen ohne Eismaschine: Die Sorbetmasse in eine flache Schüssel geben und ins Eisfach stellen. Mindestens ein Mal in der Stunde mit einer Gabel gut durchrühren um die Eistristalle zu zerkleinern und ein gleichmäßiges Durchkühlen zu erreichen. Dies dauert je nach Gefrierfach zwischen 2 und 5 Stunden.
  7. Gläser in den Eisschrank geben und vorkühlen, z.B. Martinigläser oder schöne Schälchen.
  8. Servieren: Die Gläser aus der Kühlung holen, das Sorbet einfüllen, mit Zitronenscheiben und Minze / Rosmarin garnieren und sofort servieren.

Zubereitungszeit ca. 3 – 6 Stunden

Schritt-für-Schritt-Anleitung Sorbet mit Eiweiß und ohne Eismaschine

x
Bilder

Rezept für Zitronensorbet mit Vodka

3 – 4 Portionen

Zutaten:

  • 230 ml Wasser
  • 80 – 100 g Zucker
  • 150 ml Zitronensaft (Saft von 2 – 3 Zitronen)
  • Zitronenschale von ca. 1/2 – 1 Zitrone
  • 60 ml Vodka
  • Optional: 1 Eiweiß, 1 EL Zucker
  • Deko: Zitronenscheiben

Zubereitung Zitronensorbet mit Alkohol:

  1. Vorbereitungen: Die Schale von einer halben bis einer Zitrone mit einem Sparschäler abziehen, dabei möglichst wenig weißes mit abschneiden. Den Zitronensaft auspressen.
  2. Sirup kochen: Wasser mit Zucker zum Kochen bringen und 10 Minuten lang zu einem Sirup köcheln lassen. Sirup vom Herd nehmen und die Minze bzw den Rosmarin zugeben. Vollständig abkühlen lassen. Die Gewürze entfernen.
  3. Zitronensaft und Vodka unterrühren.
  4. Optional mit Eiweiß: Eiweiß mit dem Zucker in ein hohes Gefäß geben und mit dem Handrührer steif schlagen. Eiweiß unter den Zitronensaft-Sirup mischen.
  5. Sorbet herstellen mit Eismaschine: Die Sorbetmasse in die Eismaschine füllen und nach Maschinenanleitung fest werden lassen.
    Sorbet herstellen ohne Eismaschine: Die Sorbetmasse in eine flache Schüssel geben und ins Eisfach stellen. Mindestens ein Mal in der Stunde mit einer Gabel gut durchrühren um die Eistristalle zu zerkleinern und ein gleichmäßiges Durchkühlen zu erreichen. Dies dauert je nach Gefrierfach zwischen 2 und 5 Stunden.
  6. Gläser in den Eisschrank geben und vorkühlen, z.B. Martinigläser oder schöne Schälchen.
  7. Servieren: Die Gläser aus der Kühlung holen, das Sorbet einfüllen, mit Zitronenscheiben und Minze / Rosmarin garnieren und sofort servieren.

Zubereitungszeit ca. 3 – 6 Stunden

Köstliches Dessert: Zitronensorbet mit Sekt und Prosecco

Nicht nur beim Italiener um die Ecke ist es beliebt: Zitronensorbet mit Prosecco oder Sekt. Es ist einfach erfrischend und nicht so schwer und süß, wie z.B. Schokoladen-Mousse & Co. Serviert wird es in vorgekühlten größeren Gläsern oder schönen Glasschalen. Je nach Konsistenz des Sorbets muss man die Eiskugeln vorformen und noch einmal im Tiefkühler gefrieren. Perfekt wird es, wenn der Sekt nicht nur normal Kühlschrankkalt ist, sondern eher gegen 2 °C geht.

Rezept für Zitronensorbet mit Sekt oder Prosecco

4 Portionen

Zutaten:

  • Zitronensorbet (Rezept siehe oben)
  • 400 ml Sekt oder Prosecco
  • Deko: Zitronenscheiben, Minze
Zitronensorbet mit Sekt

Zitronensorbet mit Sekt

Zubereitung Zitronensorbet mit Sekt:

  1. Gläser in den Eisschrank geben und vorkühlen, z.B. Weingläser, Sektschalen oder schöne Schälchen.
  2. Aus dem Zitronensorbet Kugeln formen und sofort wieder im Eisfach zwischenlagern.
  3. Sekt bzw. Prosecco in das vorgekühlte Glas geben und darauf das Sorbet geben. Mit Zitronenscheiben und Minze dekorieren und sofort servieren.

Zubereitungszeit ca. 10 Minuten

Leckeres für jeden Tag – Gegen die Hitze

Das Zitronensorbet Rezept habe ich für das Jahresevent „Leckeres für jeden Tag“ gebacken. Das Event wird von Marie-Louise (Küchenliebelei) organisiert. Im Jui ist das Thema „Gegen die Sommerhitze“. Alle Teilnehmer stehen unten und sind mit ihren Rezepten verlinkt.

Weitere Ideen für #LeckeresGegenDieHitze

Tanja von Liebe&Kochen mit Erdbeer-Jogurt-Eis mit Schokosplitter
Volker von Volkermampft mit Cremigen Erdbeersorbet – vegan und fruchtig
Britta von Backmaedchen 1967 mit Zitronensirup selber machen
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Eiskaltes Zitronen-Minz-Granita
Simone von zimtkringel mit sektgepimptes Melonensorbet
Marie von Fausba mit Smoothie Bowl mit Granola
Silke von Blackforestkitchen mit Geeistes Tiramisu Schwarzwälder Art
Tina von Küchenmomente mit Stracciatella-Eis
Jill von Kleines Kuliversum mit Erdbeer Panzanella

Bloggerevent - Leckeres für jeden Tag

13 Kommentare

  1. Pingback: Zitronensirup selber machen - Backmaedchen 1967

  2. Pingback: Stracciatella-Eis - Küchenmomente

  3. Pingback: Cremiges Erdbeersorbet – vegan und fruchtig | volkermampft

  4. Pingback: Geeistes Tiramisu Schwarzwälder Art | Blackforestkitchenblog

  5. Pingback: Erdbeer-Eis mit Jogurt und Schokosplitter – Liebe&Kochen – Der Foodblog für Rezepte mit Herz!

  6. Hallo Sylvia,

    das ist ja die ultimative Zitronensorbet Sammlung. Danke für die verschiedenen Varianten.

    LG Volker

  7. Liebe Sylvia, toll mal beide Sorbet-Varianten zu sehen. Da fällt es echt schwer sich für eine zu entscheiden. Ich probiere sie einfach beide! Liebe Grüße Silke

  8. Da hast du ja fleißig getestet, liebe Sylvia. Vielen Dank für die vielen Zubereitungsversionen. Mein Favorit ist ja definitiv eine der mit Kräutern aromatisierten Versionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.