Alle Artikel mit dem Schlagwort: Zitronensaft

Käsekuchen ohne Boden - einfaches Rezept

Käsekuchen ohne Boden – einfaches Rezept

Diese Käsekuchen ohne Boden nach einem Familienrezept und schmeckt so köstlich wie von meiner Großmutter. Er ist schnell und einfach gemacht. Je nach Vorliebe kann man ihn mit oder ohne Rosinen backen. Schnell und einfach – der Käsekuchen ohne Boden Da der Käsekuchen ohne Boden keinen Mürbeteigboden besitzt, ist er unheimlich schnell zubereitet. Die Käsemasse wird direkt in die gefettete Springform gefüllt und wird dort fest. Praktisch nicht verhindern lässt sich das Einreißen der Oberfläche. Zumindestens nicht bei diesem gut 5 cm hohen Kuchen, eventuell bei Kuchen mit nur 2 cm Käsemasse. Denn während des Backens vergrößert sich die Käsemasse stark und die Oberfläche hält die Spannung nicht aus und reist ein. Ich persönlich finde das optisch sehr ansprechend. Käsekuchen ohne Quark mit Schichtkäse Wer das Rezept für den Käsekuchen ohne Quark zubereiten möchte, der kann stattdessen Schichtkäse verwenden. Ich persönlich mag ihn damit sogar viel lieber! Schichtkäse ist ein Frischkäse aus Kuhmilch und in Herstllung, Zusammensetzung und Geschmack dem Quark sehr ähnlich. Die geronnene Milch von Schichtkäse wird jedoch nicht zentrifugiert, ausgepresst und passiert …

Hummus mit würzigem Rindfleisch und Zitronensauce – Kawarma

Das Hummus mit würzigem Rindfleisch und Zitronensauce ist richtig lecker und bringt die Küche des Nahen Osten auf den Teller. Das Fleisch wird mit herben Gewürzen wie Piment, Pfeffer und Zimt mariniert und anschließend gebraten. Zusammen mit Hummus und Zitronen-Knoblauch-Sauce ist es ein Feuerwerk an orientalischen Aromen! Dazu gab es den Tomate Gurke Salat. Dass es noch ein israelisches Rezept gibt, liegt daran, dass ich mir in der Stadtbücherei drei Bücher zur israelischen Küche ausgeliehen habe und demnächst wieder abgeben muss. So richtig viele Rezepte haben mich dort angelacht. Leider ist das beste davon nur noch antiquarisch für Mondsummen erhältlich und das Kochbuchregal für Neuanschaffungen inzwischen leider zu klein. Trotzdem liebäugel ich mit allen dreien. 😉 Einfache und schnelle Küche Das hier Hummus Kawarma hört sich im ersten Moment vielleicht komplizert an durch seine drei Teile. Aber es geht alles sehr flott und ist wirklich ganz einfach. Wenn man das schnelle Hummus so wie hier kocht und die Marinierzeit des Fleisches kurz hält, dann ist es in gut 30 Minuten bis 1 Stunde fertig. Und …

Tomate Gurke Salat - Rezept für israelischen Salat

Tomate Gurke Salat – Rezept für israelischen Salat

Der Tomate Gurke Salat ist ein leckerer Sommersalat für jede Gelegenheit. Es ist der typische israelische Salat, wie er auch in allen orientalischen Ländern auf den Tisch kommen kann. Es ist ein einfaches Rezept mit den Hauptzutaten Tomate, Gurke und Paprika und wird mit Zitronensaft und bestem Olivenöl angemacht. Den besonderen Geschmack erhält er durch Zimt und ordentlich Kräutern wie Petersilie, Koriander und Minze. Israelischer Salat: Variationen Den israelischen Tomaten Gurke Salat kann man beliebig abwandeln und entsprechend der Jahreszeit noch mit weiteren Gemüsen anreichern. Anbieten tuen sich grob geriebene Karotten, junge gewürfelte Radieschen, klein geschnittene Fenchelknolle und gehackte Frühlingszwiebeln. Kulinarische Weltreise #kulinarischeweltreise Das Rezept für israelischen Tomate Gurke Salat habe ich für das Jahresevent „kulinarische Weltreise“ gekocht. Die kulinarische Weltreise wird von Volker (volkermapft) organisiert und trägt Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern zusammen. Die Juni-Station geht nach Israel. Alle Teilnehmer stehen unter unten und sind mit ihren Rezepten verlinkt. Meine weiteren Israel-Rezepte sind: Shawarma – Rezept für israelisches Street Food Pita Brot – Fladenbrot Taschen zum Füllen Hummus selber machen – so gelingt das Original …

Puntarelle-Salat mit Kapern und Zitronen-Dressing - Puntarelle alla romana

Puntarelle-Salat mit Kapern – Puntarelle alla romana

Der Puntarelle-Salat mit Kapern und Zitronen-Dressing ist wohl die einfachste Art diesen Salat schmackhaft zu servieren. Die Zubereitung „alla romana“ – nach Art der Römer – kommt durch die puristische Zubereitung mit Kapern und Zitronensaft-Olivenöl-Dressing. Diesen Puntarelle-Salat habe ich schon vor einigen Wochen zubereitet. Damit das Rezept nicht im Archiv landet und ich beim nächsten Mal gleich darauf zurückgreifen kann, wird es hier jetzt im Blog veröffentlicht. Puntarelle – bitteres Gemüse und Salat aus Italien Puntarella / Puntarelle wurde ursprünglich vor allem in Italien angebaut und ist mit dem Chicorée verwandt. Im deutschsprachigen Raum wird er auch als Vulkanspargel und Spargelchicorée genannt. Als Chicorée-Variante ist der Geschmack von Bitternoten geprägt und erinnert an Radicchio und Chicorée. Die Blätter enthalten erheblich mehr Bitterstoffe als die Blütenknospen. Puntarelle kann roh als Salat und gebraten zu Pasta und als Gemüse verwendet werden. Die dunkelgrünen Blätter der Puntarelle können bis zu 50 cm lang werden und sehen dann wie Riesen-Löwenzahn aus. Manche Händler führen diesen Salat deshalb auch unter Riesen-Löwenzahn. Im Inneren des Kopfes befinden sich die daumendicken, verwachsenen …

Zitronen-Risotto mit Babyspinat

Zitronen-Spinat-Risotto mit Babyspinat

Das Zitronenrisotto mit Babyspinat ist ein perfektes Frühlingsgericht. Die zarten Spinatblätter sind viel zu fein um sie lange zu kochen. Hier im Risotto sind sie perfekt aufgehoben, da sie hier nur zusammenfallen brauchen. Das Zitronen-Spinat-Risotto kann Solo als vegetarisches Hauptspeise genossen werden. Aber auch als Beilage zu Huhn und Fisch ist es sehr fein! Spinat Das Blattgemüse Spinat wird auch Gemüsespinat oder Gartenspinat genannt. Junge Blätter können roh als Salatzutat verwendet werden, größerer ältere Blätter werden überwiegend gekocht verzehrt. Um sowohl den leicht metallisch-bitteren Geschmack zu mildern, wie auch den Nitratgehalt zu verringern, kann Spinat vor der Zubereitung blanchiert werden. Allerdings gehen daurch andere positive Inhaltsstoffe verloren. Weitere köstliche Spinat-Rezepte bei Brotwein: Omelette mit Spinat und Käse Spinatknödel mit brauner Butter und Parmesan aus Tirol Grünes Shakshuka mit Spinat und Ei Spinatsuppe mit knusprigen Parmesanchips Babyspinat als Salat mit Pinienkerne und Rosinen Spinat Quiche mit Blätterteig und Sonnenblumenkerne Mixsalat mit Babyspinat und Joghurt-Dressing Weitere tolle Risotto Rezepte bei Brotwein: Bärlauchrisotto mit gebratenem Saibling Safran-Risotto – Risotto Milanese Rote Bete Risotto mit Schafskäse (Feta) oder Ziegenkäse …

Krambambuli - die etwas andere Feuerzangenbowle

Krambambuli – Rezept für original studentische Feuerzangenbowle

Krambambuli ist in einigen studentischen Kreisen eine Feuerzangenbowle der besonderen Art. Das Geheimnis des heißen Getränkes von diesem Krambambuli-Rezept liegt neben dem obligatorischen trockenem Rotwein, dem mind. 54 %-igem Rum und dem Zuckerhut, an der Zugabe von starkem schwarzen Tee und Orangen- und Zitronensaft. Auf Gewürze verzichte ich vollständig. Das Krambambuli Getränk ist daher ein recht frischer Punsch auf Feuerzangenbowlenart. Krambambuli Rezept – Unterschied zur klassischen Feuerzangenbowle Krambambuli unterscheidet sich eigentlich nur duch die Zugabe von schwarzen Tee von den klassischen Feuerzangenbowlen-Rezepten. Außer man vergleicht dieses mit den fragwürdigen Weihnachtsmärkten-Getränken. Die dort angebotenen pappig-süßen Glühweine und Feuerzangenbowlen sind völlig überzuckert und viel zu Zimt-Nelken-lastig, was dann weder etwas mit Feuerzangenbowle noch mit Krambambuli gemein hat. Krambamuli ist ein heißes Getränk auf Punschart bzw. Feuerzangenbowlenart. Krambambuli-Rezeptvarianten Bereits mein unten angegebenes Rezept variiere ich entsprechend der Personenanzahl. Bei anderen Rezepten habe ich schon neben Rotwein, Tee, Saft und Rum auch noch Portwein, Orangen- und Zitronenschalen, sowie Zimt, Kardamom und Ingwer gesehen. Mit dieser Rezeptur wird das Kramabambuli aber wieder viel schwerer und gewürzlastig. 😉 Krambambuli Utensilien & …

Hähnchenspieße gegrillt, asiatisch mariniert

Hähnchenspieße gegrillt, asiatisch mariniert

Vor kurzem zogen lange Grillspieße ein, so dass nun fleißig Spieße gegrillt werden – so wie diese asiatisch marinierten Hähnchenspieße. Dass es sehr einfach und noch dazu extrem lecker ist Fleisch selbst zu marinieren, zeigte ich schon bei den gegrillten Nackenkotelettes. Die waren auch mit asiatischen Gewürzen mariniert, aber die Mischung hier ist ganz anders. Die Kombi Hühnchen und Sojasauce gefällt gut!

Ingwer-Zitronen-Sirup mit Earl Grey

Ingwer-Zitronen-Sirup mit Earl Grey

Es war wieder an der Zeit einen Sirup selbst zu kochen – diesmal einen Ingwer-Zitronen-Sirup mit Earl Grey. Dass es ganz einfach ist selbst einen leckeren Sirup zu kochen, habe ich schon im Rote-Beeren-Sirup beschrieben. Raffiniert und ein klein wenig aufwendiger ist der Zitrus-Minz-Sirup mit Ingwer und Kardamom. Dieser Ingwer-Zitronen-Sirup mit Earl Grey, gehört wieder in die Kategorie „einfach, schnell, genial lecker“. Weitere köstliche Limonadenrezepte hier im Blog sind: Limonade mit Rhabarber-Sirup Wassermelonen-Bowle Limonade aus Roten-Beeren-Sirup Limonade aus Zitrus-Minz-Sirup mit Ingwer und Kadamom #wirrettenwaszurettenist – Sirups und Liköre Gekaufte Sirupe sind oft eine wahre Industrieplörre. Die Zutatenliste gleicht einem Chemielabor. Bestes Beispiel hierfür liefert ein handelsüblicher Waldmeistersirup. Allein, was es für verschiedene Süßungsmittel gibt! Glukose-Fruktose-Sirup, Zucker und Maltodextrin. Dazu gesellen sich Aroma und Farbstoffe wie färbender Saflorblütenextrakt, nicht weiter definiertes Aroma und Farbstoff E131. Abgerundet wird es mit Säurungsmittel Zitronensäure und Wasser. Das kann nicht gesund sein! Und ob das tatächlich lecker ist, wage ich zu bezweifeln… Dass es auch anders geht, das möchte die Rettungstruppe von Susi und Sina mit einer Liste an Sirupe …

Melonen-Nektarinen-Salat mit Zitronenmelisse

Melonen-Nektarinen-Salat mit Zitronenmelisse

Den Melonen-Nektarinen-Salat mit Zitronenmelisse genießt man am besten jetzt im Hochsommer. Perfekt gereift sind nun Melonen und Nektarinen vielerorts erhältlich. Bei den derzeitigen Temperaturen von weit über 30°C ist er leicht und erfrischend. Das Besondere an diesem Salat sind Zitronenmelisse und ein Hauch Vanille. Sommerküche wie ich sie liebe! Der Melone-Nektarinen-Salat mit Zitronemelisse entwickelt sich zum 2. Salatklassiker dieses Hochsommers. Dieser hier ist die eher fruchtig süße Variante, wohingegen der Tomaten-Nektarinen-Salat mit Ziegenkäse die fruchtig-salzig-pikante Variante ist. Den Hauch von Vanille kann man auf unterchiedliche Art in den Salat bringen: 1 TL Vanillezucker mit echter Vanille, dem Mark von 1/8 bis 1/4 Vanilleschote oder 1 Messerspitze Vanilllepulver. Hier wurde die Variante mit Vanillezucker mit echter Vanille gewählt.